g4 quicksilver dual 1ghz leise machen...aber wie?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von nop, 21.11.2005.

  1. nop

    nop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.03.2005
    hallo liebe gemeinde,


    ich bin seit kurzem stolzer besitzer eines pm g4. eigentlich auch ganz zufrieden, aber...
    ...dass er meine wohnung heizt ist ja speziell grad im winter noch akzeptabel aber geht das den nicht leiser?

    ich würde gerne die netzteil- und den gehäuse-(heisst der so?ich meine den hauptquirl)lüfter gegen etwas leiseres eintauschen. bei mir hat apple da jeweils ausgediente jumbo-triebwerke verbaut. der prozessorlüfter ist nicht das problem.

    verax (hab ja schon mal hier quergelesen) bietet kits nur für den mdd an.
    hat von euch vielleicht schon mal jemend einen quicksilver "beruhigt"?
    pabst-lüfter sollen leise sein...aber welche brauch ich.

    hilfe!!!!

    norbert
     
  2. lefthand

    lefthand MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2003
    hi,

    schau mal hier nach:
    http://www.pcsilent.de/depd_smartcooler_luefterset_apple_mac_g4-lfs1130m.asp

    bei pcsilent findest du unter anderem auch lüftersets für apple. solltest du nicht fündig werden, kann ich dir folgenden tip geben.

    ich hab schon einen g4 (sawtooth), also 800mhz agp-grafik um gute 30db leiser gemacht - es ist nicht so schwierig als man denkt. im endeffekt benötigst du genau die lüfter (identische maße und anschlusswerte) die zu laut sind, von einem fremdhersteller. pabst ist in jedem fall eine gute wahl. mit anderen worten: ein von den technischen daten identischer pabst-lüfter ist mit sicherheit leiser als die original verbauten. zusätzlich sollten zur montage der lüfter keine schrauben sondern vibrationshemmer verwendet werden, da diesen den lüfter mechanisch vom gehäuse entkoppeln.

    schau auch mal unter xlr8yourmac.com nach. dort gibt es eine eigene rubrik die sich mit dem leisermachen von g4's beschäftigt.

    grüße
    lefthand
     
  3. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    14.10.2003
    Das Problem beim Quicksilver ist, dass er einfach viel Luft zum Kühlen braucht - der wird ganz schön warm. Außer Lüfter tauschen (mit Gumminippeln befestigen) und Festplatte schwingungsarm lagern könntest du ihm noch ein lärmdämmendes Häuschen bauen. Allerdings muss ausreichende Luftzufuhr gewährleistet sein!

    Grüße,

    animalchin
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
  5. lefthand

    lefthand MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2003
    ja, die quicksilver und mdd's brauchen viel luft und werden ordentlich warm.
    ich werd mich mal dieser sache hier annehmen:[DLMURL]http://homepage.mac.com/steve.smedley/Personal9.html[/DLMURL]

    diese wasserkühlung ist regulär im handel zu bekommen. nur der adapter für die cpu-oberfläche muss angepasst, bzw. einzelangefertigt werden. steht auch alles schön beschrieben auf dieser homepage.

    was das verax lüfterkit betrifft, kann ich nur soviel dazu sagen: ich habs eingebaut. zu beachten ist, dass es NICHT für alle g4's passt und im falle der mdd's das netzteilkit nicht so montiert werden kann, wie es in der anleitung steht. was die geräuschreduzierung angeht, bringt es auf jeden fall etwas. wenn die maschine allerdings längere zeit läuft und somit auch die temperaturen in die höhe gehen, wird auch ein so gedämpfter g4 wieder lauter.

    servus
    lefthand
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. nop

    nop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.03.2005
    moin jungs,


    habt erstmal vielen dank für eure mühe!danke für eure tips!

    lefthand,
    ich denke die wasserkühlung für die prozessoren muss wahrscheinlich bis zum schluss warten. ich fang mal bei den grössten raudaubrüdern an und arbeit mich dann in absteigender lautstärke-reihenfolge nach unten durch.

    animalchin,
    die häuschengeschichte ist ne klasse idee! ...und wenn ich dann schon mal beim basteln bin, bau ich aus ner alten obstkiste auch noch ne verkleidung für mein grosses cinama display!!! ;)
    ist nicht bös gemeint....nur ironisch! ich werd definitiv KEIN wie-auch-immer-gehäuse um diese schönheiten bauen!

    marco,
    ich weiss nicht ob die kits von verax auch in meinen "normalen" qs 2002 passen. verax schreibt immer nur von mdd.

    ich werd das ding jetzt mal zerlegen und schaun, was sich machen lässt. bin auf jeden fall sehr dankbar für weitere tips und werde an dieser stelle berichten...

    allen einen schönen tag

    nop
     
  7. mogano

    mogano MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Halo nop, in meinem G4 (800 single) war es hauptsächlich der Netzteil-Lüfter, der den Krach machte!
    Du kannst einfach mit einem Schaschlikspieß oder ähnlichem vorsichtig von außen durch die Öffung auf der Rückseite diesen Lüfter anhalten und dann beurteilen, wie groß dessen Anteil am Radau ist!
    Ich habe diesen Hauptverursacher durch ein identisches Teil von Pabst mit Temp-Regelung ersetzt- wichtig ist, den Fühler an einem Kühlkörper im NT zu befestigen, meiner passte zwischen die Alurippen- perfekt!

    Den großen (120 mm) Gehäuselüfter gegen einen geregelten von Pabst zu tauschen hab ich mir erspart (recht teuer), sondern einfach nur mit einem 100 Ohm- 2-Watt Poti in der Zuleitung auf halbe Drehzahl geregelt. Die Temperatur im Gehäuse ist nicht angestiegen, das solltest Du aber bei deinem G4 wegen sicher höherer thermischer Last durch 2 CPUs gut austesten. Einfach einen Fernthermometerfühler rein, Gehäuse zu, dann kannst Du den Lüfter auf halbe Touren runterdrehen und beobachten, ob die Temperatur bei langfristigem Betrieb steigt oder gleichbleibt.
    Bei mir waren dies die beiden Hauptverursacher, danach war der Rechner erfreulich leise.
    Gekostet hat dies ca. 20 € und ein Wochenende.
    Ach ja- die Kiste drumherum kannst Du ja immer noch bauen, sieht doch bestimmt schick aus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2005
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Hi NOP,

    nach meiner Erfahrung brauchen die Rechner nicht so viel Luft, wie Apple ihnen standardmässig gegönnt hat.
    Ich habe im G4 MDD die Netzteillüfter ersetzt (Papst) und die laufen jetzt langsamer als die alten (sind von mir ausserhalb des netzteils angeschlossen, somit schwankt die Drehzahl nicht mehr). Seit 2 Jahren kein Problem. Auch der Prozessor (1,25 GHz) wird nur max. 45˚ warm.

    Der Proz.-Lüfter (hab einen neuen "Silentmax" gekauft) läuft seitdem auch stark gedrosselt, ebenso direkt angeschlossen, nicht mehr über das Board.

    Du brauchst keine Angst haben beim probieren, wenn der Rechner mal kurz ohne
    die Lüftung läuft. Aber: Vorsichtig solltest du beim Netzteil-Basteln sein! Da entlädt sich leicht mal eine Spannung. Und erde dich immer, um die Platinen zu schonen.
     
  9. nop

    nop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.03.2005
    jungs,
    ihr seid gut! habt vielen dank.
    hab in münchen keine passenden lüfter bekommen und hab grad mal wieder zusammengebaut...mit den alten lüftern...neue bestell ich gleich.
    es ist auch nur eine schraube übriggeblieben.
    sagt mal, netzteil- und gehäuselüfter blasen nach aussen...richtig? wie kommt die luft rein ins gehäuse? ich hab nämlich das gefühl, dass die beiden kollegen gegen sich selbst lüften. oder täuscht das? oder hab ich beim zerlegen nicht aufgepasst?
     
  10. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Wenn ein Lüfter nach außen bläst, saugt der von innen Luft, wobei die Luft zum Großteil den kürzesten Weg geht.
    Der Netzteillüfter saugt Luft vom Gehäuseinneren an und damit wird auch kühle Luft ins Gehäuse gesaugt.

    Die Geschichte vom Saugen und Blasen...was erzähl ich denn da?
     
Die Seite wird geladen...