G4/400 gestorben!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von macrobb, 19.11.2003.

  1. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.01.2003
    Hallo, hatte gestern ein trauriges Erlebnis.
    Mein G4/400 ist gestorben. Diagnose vom Applehändler: MainBoard kaputt.
    Jetzt habe ich aber in diesem Forum schon zwei Beiträge gefunden, bei denen das gleiche Problem auftrat und die Diagnose ebenfalls ein kaputtes MainBoard war.
    Auch der Kundendienst kam per Telefon sehr schnell drauf, woran es liegt. Sie hatten diesen Fall auch schon öfters.
    Ich komme somit zu dem Schluß: Da gibts ein Teil auf dem MainBoard das scheinbar des öfteren abraucht. Der Prozessor ist es wohl nicht. Es ist mit Sicherheit ein kleines Teilchen das beim Start gebraucht wird und dafür wird dann das MainBoard getauscht - Kostenfaktor ca. 1000 Euro.
    Da kauf ich mir doch gleich einen neuen.
    Der beim Kundendienst sagte, er wisse nicht, welches Teil da kaputt geht - sie tauschen immer nur das ganze Board.
    Ich bin mir sicher, dass Apple genau weiß, welches Teil das ist.
    Hat jemand von Euch eine Ahnung, was da kaputt geht?
    Ach so, die Symptome sind beim Starten geht nur der Lüfter an, das rote Lämpchen auf dem MainBoard leuchtet, aber an sonsten rührt sich nichts. Kein Bildschirm (bleibt schwarz), keine Festplatte, keine Tastatur, kein CD-Laufwerk - tot!

    Gruss macrobb :(
     
  2. apoc7

    apoc7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    Sieht irgendein Bauteil komisch aus? Vergleich mal und schau genauer hin... so manchen PC-Board hab ich schon so gerettet, weil irgendein teil aufgebläht oder schwarz war...
     
  3. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.01.2003
    Leider ist nichts zu sehen. Wie ein Techniker auch meinte, kann das irgend so ein SMD-Bauteil sein, das sich aus der Platine gar nicht mehr auslöten oder auswechseln lässt. Es kann dann nur noch die ganze Platine getauscht werden.
    Aber irgendwie ist das ein schleichender Fehler gewesen. Denn das "Sterben" hat sich über 3 Tage hingezogen.
    Die ersten Tage ist er nach mehreren Anläufen doch noch gestartet, bis zum endgültigen Aus.

    macrobb
     
  4. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2002
    Macrobb,

    das ist übel - mein Beileid :(
    1.000 € ist heftig......

    Ich bin besonders erschrocken, weil ich auch einen G4/400 habe......

    Was machst Du jetzt ? Holst Du Dir einen neuen Mac, oder versuchst Du, einen gebrauchten zum "Ausschlachten" zu finden ?

    Viele Grüsse + Kopf hoch !
    Boris
     
  5. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Erstmal herzliches Beileid zu dem Todesfall... :(

    Ich hätte da noch eine dumme Frage, mit der ich mich zwar vermutlich hier an den Trottel-Pranger stelle, aber es wurmt mich einfach:

    Was wäre denn, wenn die Batterie des Rechners einfach nur leer wäre? Wären die Symptome dann nicht ähnlich?


    me, der schon einige Batterien an Macs wechseln musste – aber noch nie an einem G4 und deswegen so doof fragt. *rotwerd*
     
  6. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.01.2003
    Die Batterie hatte ich als allererstes im Verdacht und auch gleich ausgetauscht. Das kleine Ding hat 15,- EUR gekostet!
    Das wars aber nicht. Ich mache mir auch Sorgen, denn ich habe noch einen zweiten G4/400. Hoffentlich hält der länger.
    Aber je mehr ich im Internet stöbere, desto öfter tauchen solche G4s mit genau diesem Problem auf. Und alle sind definitiv kaputt.

    Vielleicht habe ich ja noch Glück im Unglück, denn ich habe eine Elektronikversicherung und vielleicht bezahlt die mir den Schaden. Dann würde ich auf jedenfall den neuen G4/1,25 GHz hertun.
    Bei dem G4/400 werde ich nach einen alten bei ebay schauen und evtl. die Platine wechseln. Aber die Dinger sind dort noch alle zu teuer (über 500,- EUR).

    macrobb
     
  7. Snoere

    Snoere MacUser Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.09.2003
    gleiches Problem und Lösungshinweise

    Hallo macrobb,

    in einem anderen Thread habe ich gerade diese Adresse gepostet:

    [siehe Anmerkung unten]

    Dort gibt es eine ca. 10MB große PDF-Anleitung zur Fehlersuche bei Applerechnern. Deiner ist vermutlich ein G4 AGP (hat er innen schon den braunen AGP-Steckplatz?). Gehe erst mal das Kapitel "Troubleshouting" durch. Mir steh die Prozedur auch in einigen Tagen bevor. Bei uns steht auch ein G4 der nicht mehr hochfährt und keinen Pieps von sich gibt. Interessant ist die Passage im Manual, in der es um einen internen Steuerungscomputer (PMU) auf der Platinen geht. Das Ding ist wohl sehr empfindlich. Ich hatte vor kurzem auch einen anderen G4 der nicht mehr hochfahren wollte. Ich habe dann einen Knopf (der rechte kleine unter dem Einschaltknopf) bei ausgestecktem Kabel gedrückt. Aber das ganze ist unter Troubleshouting in diesem prima Handbuch als "Resetting the PMU" beschrieben. Laut Service Manual eines der häufigsten Probleme, wenn ein Rechner nicht mehr starten will.
    Unser G4 ist nach einem Grafikkartentausch kaputt gegangen. Wahrscheinlich ist wirklich das Board kaputt. Aber der Preis von 1000EUR für einen Logic Board Tausch ist wohl eindeutig Wucher. Der Austausch ist echt nicht schwer (schau mal in deinen Rechner rein: nur ein paar Schrauben und Stecker - außerdem im Service Manual genau beschrieben). Ich habe gerade eine Adresse bekommen, wo man relativ billig Logicboards bekommen soll (deutlich billiger!). Wenn es dich interessiert, schicke mir eine Mail hier übers Forum und ich sag dir Bescheid, wenn ich weiteres weiß.
    Ach ja, schau dir unbedingt erst mal das Handbuch an und gehe das Troubleshouting-Kapitel durch. Also, Kopf hoch, Land ist in Sicht.
    Viel Glück!
    Gruß
    Snoere

    Anmerkung:
    Ich habe gerade erfahren, dass die Apple Service Handbücher nicht frei zur Verfügung stehen. Deshalb kann ich euch leider den Link hier nicht reinsetzen. Sorry! Dachte die wären ganz offiziell zu haben :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2003
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - gestorben
  1. rookie
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    943