G3 - no address property found

Diskutiere mit über: G3 - no address property found im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Plötzlich und unerwartet ist mein G3-Mac gestorben - oder so ähnlich. Jedenfall brauche ich ihn gerade dringend - und jetzt das.

    Nach ca einer Woche Pause meldet er heute beim Start nur noch 2fach: no address property found und zeigt einen Ordner an. Das war's.

    Was könnte die Ursache sein?
    Wo muß ich suchen?
    Wa bedeutet die Meldung: no address property found?

    ich hoffe, es findet sich ein Kundiger
    freundliche Grüße
    demark
     
  2. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Einmal hatte er sich noch starten lassen.
    Nun habe ich es mehrfach versucht - diesmal wohl kein Glück. Ich vermute, daß es mit der Stützbatterie zusammenhängen könnte.

    Oder ist es doch die SCSI-Platte? Der G3-Mac hat 2 SCSI-Karten. An der AHA 2940U2B hängt die einzige Festplatte. Stecker und Karten ziehen und wieder einstecken hatte also nicht geholfen. Daß der Rechner danach einmal hochgefahren war, war wohl Zufall.

    Hat hier noch niemand so ein Problem mal gelöst?
     
  3. nudge

    nudge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.10.2006
    erstmal die frage: was hast du zuletzt geändert??

    nichts?? dann die üblichen verdächtigen -> batterie, reset usw ??
     
  4. nudge

    nudge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2007
  5. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    :) Kennst Du Pittiplatsch den lieben? :)

    Was ist das für ein G3? Standard-Konfiguration scheint es sowieso nicht zu sein (2 x SCSI-Karten; IDE nur für CD-Laufwerk). Die Farbe ist grünlich. Sonst sieht er fast so aus wie der blaue G4-Mac.

    Ich habe natürlich auch versucht, etwas per internet herauszufinden. Es hatte mir nur nicht direkt geholfen.

    Aber vielleicht hilft mein jetziger Bericht, obwohl noch nicht sicher ist, daß der Rechner nun wirklich funktioniert. Jedenfalls hat er jetzt mehrere Starts mitgemacht (scheint nur etwas langsamer zu sein - muß ich mal beobachten).

    * mehrfache Resets in verschienden Varianten - hatten keinen Erfolg

    * Karten und Stecker ziehen und wieder einsetzen - hatte keinen Erfolg

    * Festplatte ausbauen und wieder einsetzen - hatte keinen Erfolg

    * Spannung an Lithiumbatterie messen - etwa 0,9V; - geglaubt, das sei es gewesen; eine Fremdspannungsversorgung improvisiert - doch kein Erfolg; später meinen G4-Mac „geschlachtet“ (nur vorübergehend) und dessen Battereie eingebaut - der Rechner bleibt immernoch dabei hängen, abwechselnd einen Ordner mit Fragezeichen und OS-Symbol zu zeigen, bis dann „no address property found“ erscheint.
    Zum Vergleich Spannung an „alter“ Lithium-Batterie gemessen - jetzt etwa 3 V - die in den G4-Mac eingebaut, der hat keine Probleme damit.

    * Reset (?)-Tasten gedrückt mal ohne Batterie, mal mit Batterie - kein Erfolg

    * Speicherriegel ausgebaut und (zufällig) in anderer Reihenfolge wieder eingebaut - der Rechner fuhr mal hoch!

    * Nach weiterem rumdoktorn RAM aus G4-Mac eingebaut - Rechner fährt hoch - Juhu!

    * Speicherriegel einzeln wieder eingebaut
    => nach ersten 128MB - Rechner fährt hoch
    => nach zweiten 128MB - Rechner fährt hoch, mit Fehlermeldung, daß Speicher nicht in Ordnung sei
    => nach zweiten 128MB mit anderem Riegel - Rechner fährt hoch
    => nach dritten 128MB - Rechner fährt hoch
    => nach vierten 128MB mt angeblich defektem Riegel - Rechner fährt hoch

    - Es könnte nun sein, daß tatsächlich ein RAM-Baustein nicht sicher arbeitet.
    - Es könnte sein, daß ein RAM-Steckplatz nicht sicher arbeitet.
    - Es könnte sein, daß bei dem Hantieren mit Mainboard, Festplatte; Karten und Leitungen ein Wackelkandidat nun doch wieder die richtigen Kontakte findet.

    Sicherheitshalber habe ich die Bootplatte neu vereinbart.

    Nun habe ich die „Reparatur“ unter Erfolgsdruck ziemlich blind erledigt.

    Ich würde jetzt gerne wissen, welche Funktionen die beiden kleinenTaster neben der Lithium-Batterie tatsächlich haben, zumal auf der Platine daneben „Power“ steht (der G4-Mac hat nur eine solche Taste)
     
  6. nudge

    nudge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.10.2006
    die eine kleine taste ist einfach nen an-/und ausschalter und das andere diese reset-taste

    probiers eeinfach aus ... da kann nichts passiern ...
    ansonsten siehe die anleitung (der link auf die applehomepage) ... sollte klappen!!

    wenn alles scheif geht biete ich dir meinen eingestaubten jetzt blau/schwarzen powermac an (siehe gallerie -> zeige deinen mac) ... den kannste dann asl ersatzteilspender nutzen ...
     
  7. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Hallo nudge!
    Du hast mir sehr geholfen.

    Nun habe ich den Mac mal ausprobiert (mit 'ner passendsen Stützbatterie aus 'nem Bastlerladen für 2euro). Hei löppt. Damit er nicht sinnlos auf seinen Einsatz warten muß - meiner dudelt zur Zeit ja - habe ich mir gedacht, daß ich ihn der Familie so lange für's Internetten zu Verfügung stelle.

    Gerade schreib' ich diesen Text mit dem Mac.

    Danke :freu:
     
  8. nudge

    nudge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.10.2006
    hey kuul!!

    das freut mich!!

    zum surfen ist er ja auch noch allemal ausreichend!!! viel spass damit und falls dir nochmal irgendeine kleinigkeit fehlt, melde dich einfach ... vielleicht hab ich noch das ein oder andere :D
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche