G 4 - "Aufwachen" nach Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von WoSa, 27.04.2005.

  1. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Hallo,

    nachdem ich inzwischen meinen betagten G4/466 mit einem Sonnetprozessor 1.4, zusätzlichen RAM, neuem DVD-Brenner (Pioneer DVD-109) aufgerüstet und 10.3.9 aufgespielt habe, bin ich mit dem Geschwindigkeitszuwachs zufrieden. So weit, so gut. Allerdings habe ich jetzt festgestellt, dass der Mac aus dem Ruhezustand nicht mehr richtig aufwacht: der Bildschirm bleibt dunkel, Tastatur und Maus (beide über USB-Hub am Studio Display) reagieren nicht mehr. Über das Dienstprogramm habe ich die Rechte reparieren lassen, ohne Erfolg. Hat jemand noch eine Idee?

    Viele Grüße, Wolfgang
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Tritt das Problem auch auf, wenn Maus und Keyboard direkt am Rechner haengen?

    Wenn ja: Der Ruhezustand und das Aufwachen daraus werden ueber die PMU gesteuert. Das ist ein eigener MicroController auf dem Motherboard mit eigener CPU und eigener Firmware. Du kannst mal versuchen einen re-set auf die PMU zu machen. Den Rechner vom Stromnetz trennen und aufklappen. In der Naehe der Pufferbatterie ist ein kleiner Taster auf dem Motherboard. Den fuer einige Sekunden einmal druecken und den Rechner mit dem Stromnetz verbinden und starten.

    Es kann nach dem Einbau von RAM und Prozessorupgrade auch hilfreich sein, das PRAM und das NVRAM zu loeschen. Dazu in die open firmware booten (apfel+alt+o+f) und in der Console die folgenden Eingaben machen:

    reset-nvram (enter)
    reset-all (enter)

    Danach startet der Rechner normal in's OS X

    Wenn das nicht hilft wuerde ich ein Problem mit dem USB Hub vermuten.

    Cheers,
    Lunde
     
  3. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Danke für die Tipps. Werde heute Abend zuhause versuchen, das Problem zu lösen. Bis dahin muss ich mich im Büro erst noch mit den Dosen vergnügen... :mad:

    Melde mich dann später und berichte.

    Bye, Wolfgang
     
  4. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    @ Lunde

    Vielen Dank noch einmal für die Tipps.... er funktioniert wieder... ;)

    Ciao, Wolfgang
     
  5. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Moin,

    nachdem mir die Tipps zunächst weiter geholfen haben, ich den Ruhezustand mehrfach testweise kurz aktiviert habe und der Mac dann immer wieder problemlos nach seinem Kurzschlaf aufgewacht ist, habe ich ihn zuletzt nach mehrstündigem Ruhezustand nicht mehr aufwecken können. Wieder bleiben Tastatur und Maus offensichtlich ohne Strom, der Bildschirm schwarz - nur die Blinkfunktion arbeitet weiter, die Lüfter schalten sich aber ein.

    Das Problem war bisher unter dem alten Prozessor nicht aufgetreten - kann es vielleicht an ihm liegen, sollte ich den Prozessor wieder austauschen?? Oder kann es irgend einen Zusammenhang mit den gleichzeitigen RAM-Erweiterungen (2 x 512 sind für 2 x 128 rein gekommen), der jetzt neu eingebauten USB 2.0-Karte (Sonnet Allegro 2.0) oder auch dem neuen SeriTek S-Ata Controller liegen?? Wie komme ich jetzt weiter?? :(

    Ciao, Wolfgang
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    hast du auch den re-set auf die PMU gemacht oder nur PRAM oder NVRAM geloescht?

    Cheers,
    Lunde
     
  7. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Hallo Lunde,

    ich habe zunächst Tastatur und Maus direkt an den USB-Anschluss des Macs gehängt, getestet und festgestellt, dass das Problem weiterhin besteht. Dann habe ich den PMU-Reset durchgeführt und PRAM sowie NVRAM über die Konsole geresetet (was ein Deutsch :mad: ) - danach funktionierte das Aufwachen, als ich mehrfach testweise kurz den Ruhezustand aktiviert habe.

    Bye, Wolfgang
     
  8. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    kannst du ausschlissen, dass die Pufferbatterie den Geist aufgegen hat.

    Cheers,
    Lunde
     
  9. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    nein, kann ich nicht ausschließen - kann ich die Batterie auch irgendwie testen???

    Danke für die Hilfe, Wolfgang
     
  10. WoSa

    WoSa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Mist, daran lag es auch nicht..... ich habe inzwischen eine neue Pufferbatterie besorgt und eingesetzt, das Problem bleibt. Der Servicetechniker bei Apple meinte auch, es sei sehr unwahrscheinlich, dass die Batterie die Ursache sei. Er vermutet vielmehr, dass entweder der Sonnet Prozessor oder die PCI-Karten die Ursachen sind, auch wenn alle Teile spezielle Mac-Teile sind und sonst problemlos funktionieren. Komme ich jetzt wirklich nicht drumherum, den G4 wieder zurück zu bauen oder gibt es noch eine andere Alternative??

    Ratlose Grüße und ein schönes WE, Wolfgang :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen