FW Kartenlesegerät, was könnt ihr empfehlen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Oliver, 26.01.2004.

  1. Oliver

    Oliver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2001
    Hallo,

    ich suche ein gutes Kartenlesegerät für CF Karten mit FireWire Anschluss.

    Was könnt ihr mir empfehlen.

    Gruss
    Oliver
     
  2. joka

    joka unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    Kann Dir nur Lexar empfehlen. Aber genau genommen (und ich verdiene mein Geld mit Photographie) empfehle ich Dir, nur in Ausnahmefällen via Firewire Daten auf den Rechner zu laden. Es ist nicht sicher genug. Der zwar etwas langsamere Weg, aber entschieden kostengünstigere und bombensicherste ist es, via PCMCIA die Daten einzulesen.
     
  3. Oliver

    Oliver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2001
    bis jetzt mache ich es über den Slot am Powerbook das kommt mir allerdings etwas langsam vor. Naja über FireWire habe ich das ganze bis jetzt noch nicht probiert. Sollte ich anscheinend vor dem kauf erst mal testen.

    Aber warum soll das ganze über FireWire unsicherer sein. Hast du Probleme das die Karte oder das Lesegerät erkannt wird, oder wird die Übertragung unterbrochen?
    Mit externen FW Festplatten hatte ich bisher auch noch keine Probleme

    Gruss
    Oliver
     
  4. vorace

    vorace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2002
    Hallo,

    habe mir heute bei Media Markt ein USB 2.0 Kartenlesegerät gekauft und es ist mit ner 128 MB CF Karte recht flott, mir fehlen aber die Vergleichsmöglichkeiten, da das USB 1.1 Gerät davor defekt war. Hat übrigens 20 € gekostet
     
  5. Oliver

    Oliver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2001
    ich hab an meinem Powerbook nur einen FW Anschluss, USB1 ist wahrscheinlich nicht so der renner
     
  6. joka

    joka unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    Hatte Probleme - und ich weiss aus Kollegenkreisen, dass ich nicht der Einzige bin. Zumindest auf unserer liebsten Plattform. Habe alles durchgecheckt. Es war nicht die Kamera. Da ich bei einem shooting schon einmal riesige Datenmengen (NEFs, die bis zu 20 MB pro Bild sein können) uploaden muss, habe ich mir ein FW-Lesegerät angeschafft. 2/3 Male kackte das Ganze während des Uploadens unter X ab - nichts mehr auf der CF, nichts auf der HD. Kompletter Datenverlust. Unterhielt mich mit einem befreundeten EDV-Experten und leidenschaftlichen Fotografen. Er riet mir, nicht mehr via FW die Daten zu holen, sondern wie oben beschrieben. Mache es via FW nur in Ausnahmefällen. Bin Freier Foto.... , der sich ohnehin nicht vorschreiben lässt, wie schnell er seine Bildchen macht oder gar speichert...
     
  7. Oliver

    Oliver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2001
    was hast du für einen kamera wenn du nef´s mit 20MB pro bild bekommst.

    dann werde ich erst mal schauen ob ich das ganze mal testen kann bevor ich mir so ein lesegerät zulege. ich habe nähmlich noch ein PB ohne PC Slot. Das verwende ich zwar normalerweise nicht zum fotografieren, aber es ist immer gut wenn man ersatz hat.
     
  8. harti74

    harti74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    JenReader - nie Probleme gehabt

    Hallo Oliver,

    ich verwende seit 2 Jahren den JenReader von Jenoptik (ich glaube die Firma heißt jetzt irgendwie anders).

    Ich hatte nie Probleme damit. Lexar 40x 512MB und SanDisk Ultra II Karten wurden immer zügig und komplett kopiert. Viiiiel schneller als mit dem PCMCIA-Slot. Ausserdem brauche ich den Slot für das Cardphone.

    Allerdings kann ich die Karten, vom Powerbook aus nicht beschreiben, kein Schreibzugriff. Ist aber egal, formatiere die Karten eh in der Kamera.

    Das Ding hat damals 99DM gekostet und ich würde es nicht wieder hergeben.

    Gruß aus Köln
     
  9. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
     

    Hätte bis gerade eben auch den Lexar empfehlen können (wollen), aber nach deinen Postings bin ich mir da nicht mehr so sicher. Woups?

    Hatte ich nur Glück, dass bei mir immer alles gut ging?

    :confused:
     
  10. elektrofotograf

    elektrofotograf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2003
    Lexar-Cardreader

    Hi, bin auch freier Fotograf (allerdings anscheinend mit etwas mehr Zeitdruck als Joka), also das kommt mir spanisch vor. Ich habe auch den Lexar FW-reader, ebenso wie viele Kollegen und ich habe gerade ein Praktikum bei einer grossen, internationalen Nachrichtenagentur gemacht wo auch nur dieses Geraet am G4 haengt. Nirgends habe ich allerdings bisher etwas von totalem Datenverlust im Zusammenhang mit dem Geraet gehoert. Mir selbst ist das bisher nur an Windowsrechnern mit NT passiert.
    Mein Fazit: das Lexardings ist Dufte!!! (Bin allerdings kein IT-Experte).

    Gruss, Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen