für blöde

Diskutiere mit über: für blöde im Linux auf dem Mac Forum

  1. timoken

    timoken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    11.11.2003
    nach lang vergangenen versuchen mit redhat und x11 auf den alten macs will ich mal wieder eine linux-variante installieren. wo bekomme ich yellowdog, suse oder redhat für mein powerbook 1ghz her (am besten als bootfähige disc-images). normalerweise müsste es ja frei downloadbare versionen geben.

    das einzige, was ich bereit bin zu tun ist, ne partition für linux klar zu machen. den rest soll der installer machen. sind evtl. momentan magazine mit ppc-installer im zeitschriftenhandel?
     
  2. minti

    minti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2004
    runterladen kannste die images hier: ftp://ftp.yellowdoglinux.com/pub/yellowdog/iso

    aber die chance, dass der rest der installer macht sind = 0. das ist halt linux. da musste schonmal ne swap partition machen, die lan karte selber einstellen und dich auf jeden fall was mit linux auskennen, sonst gehts nicht....
     
  3. Napirator

    Napirator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.11.2003
    Kuckst Du hier
    http://www.linuxiso.org/ javascript:smilie(':D')
     
  4. Pench

    Pench MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.12.2003
    Ich hätte da auch mal ne reine Interesse-Frage... Vielleicht wurde sie schon unendlich oft gestellt,aber so ne richtige Antwort find ich dazu nicht...

    Kann man Mac OS X und ne Linux-Distri parallel auf zwei unterschiedlichen Partitionen installieren? Also die eine z.B. als Ext3, die andere als Mac-Partition,wie es unter x86 kein Problem ist.

    Vielen Dank!
    Pench
     
  5. maga

    maga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.02.2003
    Hallo Pench,

    Du mußt MacOS und Linux sogar auf jeweils unterschiedlichen Partitionen installieren, da die Unterstützung der hfs(+)-Filesysteme noch nicht so gut ist, daß Linux darauf installiert werden könnte.

    Für mich ist immer das größte Problem dabei, daß es noch kein Tool gibt, das (ähnlich PartitionMagic u.ä.) eine bestehende hfs+-Partition verkleinern kann.

    Viele Grüße

    Matthias
     
  6. aXon

    aXon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    04.01.2004
    das war am anfang auch ein problem, bis ich den Carbon Copy Cloner gefunden habe, daten kopieren und neu aufspielen. das ist natürlich nicht die schöneste art und weise, aber es geht mithilfe einer firewire festplatte ziemlich flott.

    zur frage ob der YDL installer alles übernimmt: eigentlich schon, dass einzige was man vorher machen sollte sind 2 partitionen anlegen, wird aber auch schön im YDL companion zu 3.0 erklärt YDL companion

    also, dann viel erfolg beim installieren.
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche