Für Backup: LaCie oder iPod?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von fmboeer, 06.01.2004.

  1. fmboeer

    fmboeer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.07.2003
    Bin jüngst "geswitcht" und möchte jetzt mit meinem PB das Thema "Datensicherheit" ernster nehmen, als vorher mit meinem PC....

    Ich bin dabei, mein Leben so weit wie möglich zu digitalisieren: Sowohl meine CD-Sammlung, als auch berufl. und private Dokumente/Vorgänge werden - so weit wie mgl. - gescannt, auf Festplatte gezogen... und dann weg damit. Auch wenn nicht gleich Terrabytes zusammenkommen - ein wenig Datenvolumen fällt dabei schon an.

    Frage an die Cracks unter Euch: Kann/soll ich mir zwecks Backup einen 40 GB iPod kaufen - oder doch lieber eine ext. Festplatte von LaCie. Was spricht - abgesehen vom natürlich höheren Volumen des ext. Drives - für/gegen das eine oder das andere?

    Habt Ihr da Erfahrung? Bin kein "Tekki" und für jeden Tip in Sachen "Gestaltung eines vernünftigen Backups" dankbar.

    Danke Euch,
    Frank.
     
  2. RandyHansen

    RandyHansen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.10.2003
    Ich kann für die Datensicherung das bekannte IceCube-Gehäuse empfehlen, das etwa 70 Euro kostet und mit FireWire 400 echt zackig ist. LaCie ist doch ziemlich teuer, oder? In das Gehäuse habe ich eine 200GB Festplatte von Maxtor mit 7200 U/min eingebaut. Alles läuft unter Panther völlig problemlos. Da das Gehäuse lüfterlos ist, ist das Ganze auch noch angenehm leise. Der iPod mit 40GB wäre mir für die Datensicherung zu klein, zu langsam und wäre mir als Backup-Platte zu teuer.

    Gruß
    Randy
     
  3. fmboeer

    fmboeer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.07.2003
     

    Das mit dem Einbauen ist so eine Sache...wie gesagt: Bin kein "Tekki" und froh, wenn das ganze Zeug auf Knopfdruck funktioniert und keine Probleme auftreten....

    In der Tat: der iPod ist natürlich teuer. Aber da ich mir ihn ohnehin als Player kaufen wollte, dachte ich, ich schlage dann evtl. zwei Fliegen mit einer Klappe.
     
  4. Stefan_B.

    Stefan_B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Also ich trage des öfteren Dateien (auch größere) mit mir herum und ich nutze dazu meinen iPod. Die Datensicherung geht recht flott und ich kann unterwegs noch Musik hören ;-)

    Ich denke letztendlich ist es eine Kostenfrage.
     
  5. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Naja, kommt auf das Volumen an, dass Du sichern willst. Wenn es nur ein paar Dokumente/Bilder/etc., die Du zwecks einer Neuinstallation vorübergehend sichern willst, ist der iPod eine prima Lösung. Oder wenn Du beispielsweise schnell irgendwelche Daten zu einem Bekannten mitnehmen willst eignet sich der iPod hervorragend für sowas. Nur zum dauerhaften Sichern ist er keine sinnvolle Lösung. Da empfehle ich die herkömmliche Lösung wie CD/DVD/ext. HD. Die IceCube Gehäuse sind echt spitze; zwar blöde wegen dem ext. Netzteil aber qualitativ hervorragend. Und die Leistung über FW400 ist auch vollkommen akzeptabel.

    Greetz,
    macfreak
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    so als backup ist eine externe platte ja ok, aber wirklich wichtige daten würde ich auf CD/DVD brennen. wenn die platte den geist aufgibt ist mitunter alles weg.

    gruss
    wildwater
     
  7. fmboeer

    fmboeer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.07.2003
    Danke für Euere Antworten - sinvoll wäre demnach eine ext. Festplatte plus zusätzlich CD-Kopien der wichtigsten files.

    Verstehe ich das richtig: Der IceCube ist ein vorbereitetes Gehäuse, in das ich mir selbst eine Festplatte in der von mir gewünschten Größe einbauen kann bzw. muß?

    Wenn ja: Brauche ich dazu vertiefte Kenntnisse, oder geht das einfach à la "plug and play"?
     
  8. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    07.10.2003
    Plug and play; gibt's in 2.5", 3.5" und 5.25", jeweils als FireWire, USB2.0 oder FireWire/USB2.0 Variante. Das 3.5" gibt's sogar als FireWire800. Einfach eine Platte Deiner Wahl reinstecken und loslegen.
    Ein günstiger Händler ist z.B. http://www.asw-networks.com

    Greetz,
    macfreak
     
  9. RandyHansen

    RandyHansen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.10.2003
    Wegen dem Einbau des IceCube:

    Bei http://www.maceinsteiger.de gibt es unter Anleitungen Hilfe zum Einbau.

    Damit war die Sache ganz einfach, eine Anleitung war nämlich nicht dabei. Es ist wirklich ganz einfach. Zum IceCube kann ich nur sagen: Platte einbauen, Kabel dran und alles funktioniert.

    Randy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen