fsck_msdos und 94% CPU-Auslastung

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von mark_bench, 14.11.2005.

  1. mark_bench

    mark_bench Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2005
    Hallo,

    bei mir läuft seit ein paar Tagen häufiger der Prozeß: fsck_msdos, und zwar in dem Ausmaß, dass der Prozessor fast ausgelastet ist.
    Soweit ich das mitbekommen habe ist der Prozeß bis jetzt immer aufgetaucht, als ich mein Pb 15" 1,67Ghz aus dem Ruhezustand aufgeweckt habe.
    Nach einem Neustart, ist er dann auch wieder weg, in einfach so zu "killen" habe ich mich noch nicht getraut, weil ich nicht weiß was dieser Prozeß eigentlich macht.

    Kann mir jemand erklären, ob das normal ist, oder was ich jetzt machen soll? Ist dieser Prozeß in irgendeinerweise ein Anzeichen auf ein Defekt?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Hast du eine Festplatte am Mac hängen, die mit FAT32 formatiert ist? Also mit einem Windows-Dateisystem?

    Weil fsck_msdos ist ein Prozess der Festplatten mit FAT32-Dateisystem nach Fehlern überprüft.

    Lösungsvorschlag:
    Festplatte manuell mit dem Festplatten-Dienstprogramm prüfen.
     
  3. mark_bench

    mark_bench Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2005
    nein, das ist die Festplatte aus meinem Pb, der Prozeß lauft aktuell sogar zweimal.
     
  4. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    MacUser seit:
    20.08.2005
    vielleicht jagt er ja die Prozessorpower so hoch weil er nichts findet, was event. mal da war, oder noch Reste vorhanden sind.Dieser Prozeß überprüft eigentlich nur Dos Formate Bescheibung hier:
    http://www.hmug.org/man/8/fsck_msdos.php
    vielleicht ein USB Stick oder ein PocketPC?
     
  5. pique

    pique Gast

    ist ja wundersam!
     
  6. mark_bench

    mark_bench Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2005
    So, ich habe jetzt mal neugestartet, damit die zwei nervigen Prozesse weg sind, und habe anschließend meine Festplatte überprüft. Mit dem Ergebnis, dass sie repariert werden muss, mein mac dieses aber nicht zulässt.

    Zitat:
    Volume „Macintosh HD“ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Ungültiger Name
    Ungültiger Name
    Multi-Link-Dateien werden überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Das Volume „Macintosh HD“ muss repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 HFS-Volume überprüft
    Volume muss repariert werden.

    Zitat Ende.

    So, und jetzt?
     
  7. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    MacUser seit:
    20.08.2005
    schon die Reparatur von der SystemCD/DVD versucht.
    ,
     
  8. mark_bench

    mark_bench Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2005
    ne, kein Plan wie das funktioniert. Ich weiß ja ehrlich gesagt noch nicht mal was an der Festplatte kaputt sein soll, augenscheinlich funktioniert ja noch alles. Wenn nur diese Nachricht (reparieren), der blöde Prozess und das ungute Gefühl nicht wären.

    Kann ich einfach die CD/DVD einlegen um dann Reparieren auszuwählen?
     
  9. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    MacUser seit:
    20.08.2005
    du legst die DVD ein, wählst die Installation aus, der Rechner startet dann neu, dann wählst du die Sprache aus und danach hast du eine Menuleiste oben, dort gibt es den Eintrag Festplattendienstprogramm. Nur nicht die Installation laufen lassen.
     
  10. mark_bench

    mark_bench Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.07.2005
    jo, hab ich gemacht. Er hat auch erfolgreich die Festplatte repariert. Vielleicht ist der Prozess ja auch nicht so gravierend. Ich hab an der Uni auch einen Win/Usb-Stick an meinem Rechner gehabt. Vielleicht liegt´s ja wirklich daran, auch wenn es mir bis jetzt nicht aufgefallen ist. Obwohl ich mit dem Widget SysStat die Leistung von meinem Pb immer im Augenwinkel habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen