Freehand InDesign

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von philippo21, 23.03.2005.

  1. philippo21

    philippo21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Hallo Layouter,

    kann freehand in irgendeiner Form InDesign-Dokumente einlesen?

    Vielen Dank

    Philipp
     
  2. ds-komm

    ds-komm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Also, soviel ich weiß, geht’s mit Original Software-Dateien (indd) wohl kaum, aber das kann ja auch kaum jemand erwarten. Der normale Weg bleibt natürlich der per PDF, EPS und so weiter.
     
  3. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Das geht nur, wenn Du das Indesigndokument als .pdf abspeicherst.

    Das kannst Du dann in FHMX öffnen, aber nur bedingt editieren. (Texte sitzen nicht mehr zusammen Containern, sondern jede Zeile hat seinen eigenen)

    Bilder sind dann alle eingebettet, kann man aber extrahieren (siehe Palette „Verknüpfungen“)
     
  4. philippo21

    philippo21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Vielen Dank
     
  5. madmarian

    madmarian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    01.10.2003
    indesign ist leider eine Einbahnstraße, was editierbare Dateiformate angeht... PDF ist ja leider nur bedingt editierbar... das ist das einzige, was mich bei Indesign wirklich nervt... allerdings war da Quark auch nie besser... Was aber überraschend oft funktioniert, ist drag-and-drop aus der einen in die nächste Anwendung... teste das doch mal an...
     
  6. Gelzomino

    Gelzomino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    27.11.2003
    FreeHand MX ganz genau so ... wenn ihr mich fragt kann das Prog' nix!

    Also Leute, nutz Illustrator ;)
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Das ist ungefähr so als wolltest du in einem CAD Programm Word öffnen.

    Freehand = Illustrations und Grafikprogramm
    InDesign = DTP und Layoutprogramm

    In InDesign werden Texte, Tabellen, Bilder und Grafiken uu einem Layout zusammnegefügt.

    Also kann InDesign Freehand Dateien einlesen aber umgekehrt macht es einfach keinen Sinn.
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004

    Da kann man auch einen Glaubenskrieg anfangen :D :D :D

    Freehand rulz ey ;)



    Aber mal im ernst: außer über .pdf/.ps/.eps sind ALLE Layout/Grafikprogramme Einbahnstraßen, oder nicht?

    Klar, die Adobe Serie spielt ganz gerne miteinander, aber auch nicht wirklich zufriedenstellend...
     
  9. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Naja, ganz so strikt muß man das nicht trennen.

    Ich kenne viele Grafiker, die FH als DTP und Layoutprogramm erfolgreich benutzen.
     
  10. Gelzomino

    Gelzomino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Das stimmt natürlich. Je nachdem mit welchem Prog man angefangen hat fällt es einem halt leichter ...
    Ich finde halt nur daß Illustrator vor allem logischer zu bedienen ist, ganz besonders wenn man eh schon bveispielsweise mit PS oder so zu tun hat.

    Also der Illustrator bekommt auf jeden Fall mehr geöffnet als FreeHand :o ;)
     
Die Seite wird geladen...