free OS X Essentials - Vorschläge?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von 20000st, 14.05.2004.

  1. 20000st

    20000st Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Ich überlege gerade, ob es nicht mal an der Zeit wäre, ein Paket, das die besten OS X Programme vereint, die unter der GPL stehen, zu schnüren.

    Ich hab mir da schon erste Gedanken gemacht und wüßte von euch gerne, ob

    1) Interesse besteht

    2) Ihr Porgramme kennt, die unbedingt in solch eine Kollektion gehören würden


    20000st
     
  2. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Im Prinzip keine schlechte Idee, aber warum nur GPL-Programme? Es gibt noch mehr OpenSource-Lizenzen als die GPL.
    Ich finde, es sollte zwei Pakete geben. Eines für "normale" Anwendungen und eines für Shell-Anwendungen.

    Normale:
    • AbiWord
    • Audacity
    • Fire
    • Mozilla Firefox + AdBlock
    • Mozilla Thunderbird + EnigMail + GPG
    • NVU (Mozilla Composer)
    • VLC Media Player

    Shell:
    • Easy Editor
      nicht jeder will seitenlange Tutorials lesen, nur um zu wissen, wie man emacs oder vi beendet
    • GPG
      schon wieder ;)
    • Midnight Commander
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2004
  3. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Was ist denn an Shell Anwendungen unnormal? :D

    Wäre nicht die Aufteilung nach

    X Programme

    Aqua, Quartz etc Programme

    und Shellprogramme

    effizienter?


    Für die X11 Kategorie natürlich Oo_Org und Gimp

    Aquakram wäre das OSX Koffice und der Konqueror (auch wenn noch etwas buggy)

    für die Shell kann ich nicht oft genug den mc empfehlen
     
  4. 20000st

    20000st Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2003
    @KAMiKAZOW: das mit der GPL habe ich gewählt, weil ich nur von der GPL weiß, daß ich es bundeln kann. Wenn das auch mit anderen Lizenzen geht, dann ist das ok.

    @tsuribito: deine Einteilung erscheint mir sehr einleuchtend.

    So, jetzt brauchen wir noch Software!

    20000st
     
  5. woodencross

    woodencross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Interesse besteht ganz klar, werde diesen Fred mal beobachten
     
  6. mofa

    mofa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    X: WordLookUp
    Strangelove
    Squidman
    Fugo
    SubEthaEdit
    VLC
    Mplayer

    Shell: Fink !
     
  7. woodencross

    woodencross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    X: YuBurner :o)

    Find ich voll geil, brutzelt die Daten einfach so, auch wenn die Größe den Rohling bis zum Rand vollmacht.
     
  8. Q54

    Q54 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.04.2004
    vlc
    mplayer
    firefox (als ergänzung zu safari)
    handbrake
    mctheripper
    onyx
    romeo
    tailer+

    für mich ein paar der meist genutzten tools auf meinem mac (nur ein kleine auswahl) und das meiste free- bzw. shareware.

    gruss

    chris ;)
     
  9. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Look here:

    http://osx.hyperjeff.net/Apps/apps.php?sub=100&ft=0&f=&p=0&s=off&l=&w=1&t=0&c=

    Grüße,
    Flo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Also ich finde, die Programme sollten schon OpenSource sein. Nicht, dass ich was gegen ClosedSource-Freeware hab, aber bei nicht-OS-Software ist es nicht immer klar, ob man sie auch selbst verbreiten darf, ob sie ggf. nur für privaten Gebrauch Freeware usw usf.
    Ich würde vorschlagen Programme aufzunehmen, die OSI-zertifiziert sind (Open Source Initiative).
    Wenn das Paket erfolgreich sein sollte, könnte es auch ein Ansporn für Entwickler sein, ihre Tools als OSS zu veröffentlichen.
    Ich finde auf jeden Fall, dass nur eine begrenzte Auswahl aufgenommen werden sollte. Für "alles auf einmal" gibt es bereits Fink.

    Ein paar Anmerkungen zu den bereits genannten Programmen:
    KOffice noch nicht. Auf keinen Fall. Beta-Software OK, aber Pre-Alpha-Software, die nicht wirklich benutzbar ist, sollte man da nicht aufführen.
    Onyx ist nicht OpenSource.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - free Essentials Vorschläge
  1. planvau
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    445
  2. Timmiz
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    299
  3. Ingoo12
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    711
  4. TrusterX
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    450
  5. pks85
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    386

Diese Seite empfehlen