Fragen zur MB, MBP Anschaffung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ratlos25, 16.06.2006.

  1. ratlos25

    ratlos25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.06.2006
    Hallo ich liebäugel schon länger mit einem Notebook und einer sinnvollen Alternative zu Windows.
    Allerdings demotivieren mich die Mängelaufführungen im Internet zur Zeit schon ziemlich um mir gerade jetzt ein Notebook anzuschaffen, leider bräuchte ich aber auch gerade jetzt ein Notebook dringender als jemals zuvor.
    Wann gibt es denn da wohl erfahrungsmäßig die ersten RevB - Versionen des MB und des MBP? In meiner kleinen Bude ist weder für einen Vogel noch für eine Berta gerade platz und da hört meine Tierliebe obwohl ich gerne Milch trinke echt auf. Weiterhin finde ich die verzogenen Gehäuse, Verfärbungen und Dellen auch nicht gerade prickelnd. Ist im Hinblick auf klaffende Lücken und schief eingebaute Dinge wenigstens das MBP weniger bis gar nicht anfällig bei der Neuware?

    :) Wo sollte man gerade im Hinblick auf diese Mängel und das Apple sich etwas anstellt bei der Reklamation dieser Optik-Dinge das Notebook kaufen. Ich war völlig schockiert als mir der Apple-Händler vor Ort erzählte ich könne mir das Gerät nicht vor dem Kauf komplett angucken und falls Mängel dann ein anderes raussuchen. Ich habe doch keine Lust in einem Geschäft die Katze im Sack zu kaufen wo doch Mängel dieser Art bekannt sind.... Und dann kann ich es noch nicht einmal bei kleinen Sachen, die die Funktion nicht beeinträchtigen, umtauschen?
    Empfiehlt sich daher dann eher der Kauf im Internet wegen dieser 14tägigen Umtausch-Garantie des "Ware ist beschädigt angekommen"-Paragraphen?

    :) Wo bekommt man da MB/MBP als Student am günstigsten. Unsere Uni macht leider nicht bei dieser Campus Geschichte mit.... Im Education Store dann vielleicht? Habe hier im Forum auch den ADC-Store mal gelesen, konnte den leider nicht finden. Könnte mir vielleicht jemand mal den Link posten? Gibt es im Education Store dann auch diese Aktion mit dem Preisnachlass auf einen iPod und verbilligt Office?

    Über Antworten würde ich mich freuen.
    LG
     
  2. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.06.2005
    Die Verarbeitungsmängel bei den aktuellen Macbooks unpro sind meines Erachtens nach eher sporadisch. Ich hatte drei in der Hand, alle waren absolut sensationell verarbeitet. Bei den Macbook pros war es denke ich mal ein echtes Problem, inzwischen passt auch da denke ich alles.
    Ich denke beide Notebooks kann man inzwischen ohne größere Vorbehalten bestellen. Wenn du dich über Muhen und Fiepen wunderst: Bei einem Betriebsgeräusch der meisten Wintel Notebooks hört man das gar nicht mehr, ganz im Ernst. Das Fiepen haben praktisch alle Core Duos gleichermaßen, das haben die Apples nicht exklusiv für sich gepachtet. (ich kenne mal ein nagelneues Dell und ein IBM, die das auch haben)
    Wegen der Bestellung: Ich würde dir grundsätzlich empfehlen im Internet zu bestellen, wenn du weißt was du willst. Neben dem Preis ist der größte Vorteil natürlich die genannte 2 Wochen-Frist, sodass du bei Pixelfehlern usw. sehr unkompliziert und ohne dich mit Garantie und Service Hotlines rumschlagen musst an ein neues Gerät kommst. Und wenn etwas ist, dann schicke es unbedingt sofort ein. Bei kleineren Mängeln wartet man oft gerne noch ein paar Wochen bis man sich drüber aufregt - genau diese Mängel werden aber oft nicht als solche anerkannt und man bleibt drauf hocken.
     
  3. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Da sowohl das 17" MBP, als auch das MB gerade erst erschienen sind, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis die nächste Rev. rauskommt.

    Ich kann es Dir sehr gut nachempfinden. Würde mir auch gerne das 17" MBP anschaffen, bin aber in der glücklichen Lage es nur als Zweitrechner nutzen zu wollen. Deshalb kann ich noch getrost auf Rev.B warten. Und vielleicht ist dann ja auch schon 10.5 dabei! Im Moment würde ich persönlich keines anschaffen. Wenn man unbedingt eines benötigt, würde ich aus den von Dir bereits genannten Vorteilen ausschließlich Online-Bestellung empfehlen.
     
  4. .mac

    .mac Gast

    man könnte ja auch mal zu einem vernünftigen händler gehen. ich hab mein mbp bei gravis gekauft und vorher im laden ausgepackt, einen user erstellt, auf pixelfehler und verarbeitung geprüft. dann noch schnell mit dem chef dort gesprochen wegen des fiepens. die haben mich alles machen lassen, was ich wollte. ich konnte das book ein wochende behalten, hätte es am montag zurückbringen können. hab ich aber nicht, weil alles perfekt war, bis aufs unumgängliche fiepen, aber das geht ganz gut mit quiet mbp.
     
  5. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.06.2005
    Tja wenn das so ist, sollten das Händler mehr publik machen. Ich würde von davon eigentlich nicht ausgehen. Ich sehe deinen Punkt klar ein und bin grundsätzlich auch der Meinung. Wenn Dinge im Laden in etwa gleich teuer sind (mir ist das durchaus mal 20-50 Euro wert, wenn ich einen direkten Ansprechpartner habe) ist das kein Ding.

    Ein dicker Haken ist dennoch, dass man praktisch nirgends einen erwähnenswerten Studentenrabatt bekommt, außer im Netz im Edu-Store oder bei MacAtCampus und Co. Und mein MBP hätte im Laden eben mal 250 Euro mehr gekostet, als im Netz. Das ist auch mit noch so viel gutem Willen nicht drin, sorry.

    ...meint der Chris

    ps: Einen Zweitrechner würde ich trotzdem in Reichweite halten für die ersten 2-3 Wochen. Ich hab mich total verkalkuliert und sitze nun seit drei Wochen zu unzeiten an fremden PCs. Und eine Rücklieferung von der Reparatur ist noch nicht angekündigt. Aber meine Geschichte soll hier nicht Gegenstand des Freds werden.
     
Die Seite wird geladen...