Frage zum In-Betrieb-Nehmen eines neuen Macs

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von JochenN, 09.12.2003.

  1. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.12.2002
    Hallo,

    da morgen oder übermorgen mein neues PB 15" kommt (juhu!), an dieser Stelle eine Frage:

    Meine bisherigen Macs (immerhin 6 seit 1987) habe ich immer so installiert, dass ich trotz teils vorinstalliertem MacOS immer selbst nochmal installiert habe (z.B. um zu partitionieren).

    Jetzt mit Panther ist das ggf. nicht mehr notwendig, da das Booten unter OS9 (war Hauptgrund für 2. Partition) ohnehin Geschichte ist.

    Ein weiterer Grund könnte sein, dass das vorinstallierte System ggf. zu fett ist (alle Sprachen, alle Druckertreiber etc.) und das nachträgliche Löschen dieses Krams "gefährlich" ist oder Zusatzsoftware wie Monolingual erfordert.

    Also: Sollte man unter Panther den Mac einfach so nehmen wie er kommt, oder alles "frisch" installieren? Wenn letzteres: Erst einmal komplett des InstProzess durchlaufen und *danach* von Inst-CD booten und neu installieren oder gleich beim allerersten Einschalten die CD einlegen und den ganzen Setup Assistant Kram platt machen?

    Danke schon mal vorab für Eure Meinung!!!
     
  2. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Die Druckertreiber und extra Sprachen löschen finde ich den Aufwand nicht wert. Das vielleicht ein paar 100 MB aus. Bei vielen GB auf der Platte sollte man da nicht so geizig sein.

    Lass ihn einfach so, wie er kommt. Das ist wunderbar.

    schaden würde eine Neuinstallation aber sicher nicht.
     
  3. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

    ich hab mein powerbook ohne system erhalten. ich musste also neu instalieren. nicht verwundert sein, wenn da nix auf der platte ist.

    gruss
    wildwater
     

Diese Seite empfehlen