Formatewirrwar

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von SM74, 27.12.2006.

  1. SM74

    SM74 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    03.09.2006
    Moin,

    kann mir jemand mal helfen bezüglich der Formatewahl.

    Was mir derzeit bekannt ist:

    AVI-Container
    Vorteile: weit verbreitet, überall lesbar (bspw. Standaloneplayer)
    Nachteile: Beschränkung 2GB
    Formate
    Video: Mpeg4 / H.264
    Audio: Mp3 / AC3

    MP4-Container
    Vorteile: in iTunes integrierbar
    Nachteile: nicht überall abspielbar (wo überhaupt ausser PC ?) Größenbeschränkung ?
    Formate
    Video: Mpeg4 / H.264
    Audio: AAC

    OGM-Container
    unintressant für mich

    So nun die schlauen Fragen:

    1. Warum geht bei Mp4 kein AC3 ?
    2. Sollte man grundsätzlich H.264 Video wählen (Qualität und Kompatibilität, Zukunftssicherheit ?)
    3. Beschränkt sich Mp4 nur auf die Applewelt ?
    4. Was kann iTv abspielen und wovon (Netzwerk, separater Rechner)
    5. AAC 5.1 soll es angeblich auch geben?, ich kann es nicht auswählen, warum weis ich nicht. AAC 5.1 wird vermutlich aber auf keinem handelsüblichen DVD-Player bzw. Surround Receiver als echter Mehrkanalton erkann und dann auch als solcher wiedergegeben.

    Ich suche die Eierlegendewollmilchsau, kann sie aber nicht finden.

    Wäre nett wenn mal jemand sein Kommentar dazu abgibt.

    Grundsätzlich finde ich es schon am praktischten, meine Filme und Videos in der iTunes Bibliothek zu verwalten, auch wenn ich zur Not auf den echten 5.1 Mehrkanalton verichten muss. Am Liebsten wäre mir allerdings schon der discrete 5.1 bei H.264. Diese Option bietet aber nur der AVI Container, der sich ja nicht von iTunes verwalten lässt.

    Irgendwie blöd das Ganze.

    Doc
     
  2. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Ist jetzt nicht genau das Thema, aber...
    Die entprechenden Codes für QuickTime vorausgesetzt, kannst du AVIs auch
    mit dem QuickTime Player (oder bei mehreren Filmen mit einem Programm wie "Metadata Hootennany") als "Referenzfilm" abspeichern. Diese speziellen
    .mov Dateien verwaltet dann auch iTunes.
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    ...weil es sie nicht gibt. DU musst dich entscheiden was du willst
    - keinen Qualitätsverlust
    - abspielbar auf allen Computern
    - abspielbar auf DVD-Player
    - nur zur Archivierung
    - klein und handlich für eMails
    -.....

    Für jede Entscheidung gibt es ein (oder auch mehrere) brauchbare Formate. DAS ultimative Format gibt es nicht.

    Also, was willst DU ?

    (Ach ja, Zukunfstsicher gibt es nicht wenn wir von der fernen Zukunft (10-20 Jahre) sprechen. Was auch kommt, du musst deine Daten umkopieren, pflegen, kontrollieren und ggf. neu speichern oder alte Abspielgeräte pflegen.)
     
  4. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Was iTV kann weiß keiner ;)

    Seit wann hat AVI ein grössen Limit von 2GB? :confused:
     
  5. SM74

    SM74 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    03.09.2006
    avi zu mov speichern bedeutet sicher neu encoden mit qualitätsverlust, oder ?
    iTunes kann oder soll kein AVI verwalten, somit bleibt nur mov und mp4.

    mp4 = kein discreter ac3 ton, sehr schade
    Doc
     
  6. SM74

    SM74 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    03.09.2006
    hatte ich doch geschrieben.

    1. Verwaltung in iTunes
    2. AC3 Ton

    Doc
     
  7. SM74

    SM74 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    03.09.2006
    War mir da eigentlich sehr sicher, kann aber auch sein, dass sich die Beschränkung auf das Filesystem erstreckte, oder erst beim Brennen der Daten auf DVD auswirkte.

    Doc
     
  8. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Fat16 hat ein 2Gb Limit und Fat32 ein 4GB Limit, ich hab auch schon HD filme in AVIs verpackt gesehen also daran kanns echt nciht liegen...
     
  9. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    29.11.2006
    >SM74
    Die Filme werden nicht neukodiert, es wird eine spezielle "Alias"-Datei
    angelegt, also ein Verweis auf die originale Video-Datei. Das dauert nur eine
    "Sekunde" sie zu erstellen. Somit kann man alle Videoformate die QuickTime
    lesen kann, auch unter iTunes verwalten und abspielen.:D
     
  10. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    QuickTime kann kein AC3 abspielen. Warum auch immer. Also geht das auch nicht in iTunes.