Formac watchandgo: Nachbearbeitung in IMovie problemlos, auch das auf CD/DVD brennen?

Diskutiere mit über: Formac watchandgo: Nachbearbeitung in IMovie problemlos, auch das auf CD/DVD brennen? im Peripherie Forum

  1. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    26.04.2005
    Hi Leute,

    ich habe gelesen, dass es bei der Formac WatchandGo mit Toast einige kleine Problemchen geben soll, bzw. dass Ganze soll zwar schon mit Toast funzen, aber nicht so wie beispielsweise die EasyWatch von Satelco... Aber generell sagt mir die formac von den Features schon mehr zu- allein schom vom Preis her! ;) In einem Testbericht in der Maclife (07/05) steht, dass die Weiterbearbeitung mit den IApps problemlos von statten geht, gilt das auch für das spätere Nachbearbeiten in IMovie, sowie das Brennen von Aufnahmen in IMovie? Frage deshalb, da ich mit Sicherheit nicht immer Lust habe, in IDVD ein voll ausgetüfteltes Menüzu erstellen, ausserdem dauert in IDVD auch das Rendering der Menüs usw. Eine perfekte Alternative dazu ist halt Toast, aber wenn ich jetzt lese, dass das mit Toast doch nicht so leicht geht, dann wollte ich wenigstens fragen, wie es denn mit den IApps klappt....

    Könnte mir da jemand von Euch bitte mal kurz seine Erfahrungen schildern?

    Vielen Dank im voraus!

    Gruss,

    MarcJLH
     
  2. nelno

    nelno MacUser Mitglied

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    23.11.2004
    Hey...

    Also vom Export nach iMovie/iDVD und anschliessendem Brennen auf DVD halte ich wenig, denn dabei würde man MPEG2 in DV und wieder in DV umwandeln - mit entsprechendem Qualitätsverlust und Speicherplatzbedarf.
    Mit Toast gibt es eigentlich keine Probleme, abgesehen davon, dass es eine Weile dauert, den mitgeschnittenen DVBT-MPEG2 Stream auf die für DVD notwendige Bitrate umzurechnen.
    Das liegt weder an Toast, noch an Watchandgo, sondern am DVBT-Standard, der eben eine für DVD unpassende Bitrate vorgibt. Aber vielleicht gibt es ja schnellere bzw. kompfortablere Programme als Toast zum umrechnen?!
     
  3. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    *schieb-nach-oben*
    Gibt es schon neue Erkenntnisse?
     
  4. nelno

    nelno MacUser Mitglied

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    23.11.2004
    Nach ein paar Tagen Intensivtest habe ich nun doch beschlossen, die Watchandgo Karte zurück zu geben. Die Software lief mir einfach nicht stabil genug. Version 1 (für Panther) liess das Powerbook gelegentlich komplett einfrieren, mit Version 1.5 (für Tiger) hingegen war es nicht mehr möglich, die Werbung zu entfernen.
    Nun habe ich nen Miglia TvMini USB DVBT Stick mit EyeTV, der bisher einen sehr guten Eindruck macht. EyeTV speichert die Streams leider in einem internen Format, aber der Export geht schnell und das Transcodieren mit Toast erscheint mir flotter als bei den Formac-Aufnahmen. Genaueres werden die nächsten Tage zeigen.
     
  5. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Muss ich doch noch mal schauen, welche Version bei mir drauf ist. Die neueste (zum runterladen) dürfte es nicht sein...
    Bisher habe ich, allerdings auch als "Wenignutzer", mit der Software und Tiger keine Probleme mit Abstürzen, Einfrieren, etc - und Werbung kann ich auch rausschneiden.

    Nur nach dem Brennen mit Toast light kann ich den Film nicht mehr auf dem Rechner ansehen (auch nicht mit VLC) - oder ich bin zu dusselig dazu... ;)
    Mit dem DVD-Player (Hardware ;) ) ist es kein Problem - der spielt den Film so ab...
    Ärgerlich wird es halt nur, wenn ich mal 'nen Film auf dem Rechner schauen will...
     
  6. nelno

    nelno MacUser Mitglied

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    23.11.2004
    Öffne die DVD in VLC mal als Volume...
     
  7. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    So - ich habe noch mal nachgeschaut, es ist bei mir Version 1.0.2 drauf.

    Die .mpeg-Datei habe ich, weil sie recht klein war, auf eine CD gebrannt.
    Sie läßt sich leider nicht mit VLC öffnen.

    Weiss hier jemand, ob das mit der Quick Time Pro Version klappt?

    Die "normale" Version schmeißt folgende Fehlermeldung heraus:

    "Warnung
    QuickTime kann die Datei nicht öffnen: "test WAS GUCKST DU?!.mpeg"
    dies keine Datei ist, die von QuickTime bearbeitet werden kann (-2048)"
     
  8. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Dann beantworte ich die Frage mal selbst (nach einiger Geldausgabe...) ;)

    Nur mit der kostenpflichtige pro Version funktioniert das nicht.
    Es gibt ein, natürlich ebenfalls kostenpflichtiges mp2-Plugin (eigentlich für Quick Time 6.x) welches bei den ersten Tests funktioniert hat.

    Mit der Formac-Software geht es mit den Daten auf der HD natürlich auch, leider aber nur, wenn die Hardware, sprich die Karte eingesteckt ist - sonst will das Programm nicht wirklich starten...
     
  9. mausmaler

    mausmaler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2003
    @ MarcJLH: Ich hatte während meines Tests der Formac wantchandgo PC-Card für die Mac Life keine Probleme beim Umwandeln der MPEG2-Datei in iMovie-tauglich DV-Daten. Alles lief problemlos ... auch das anschließende Bearbeiten. ;)

    Sicherlich ist der Weg vom MPEG-2 nach DV nicht ideal, zumal es sich auch noch um Daten aus dem terrestrischen Fernsehen handelt. Hier werden ja doch einige Tricks angewandt, um sie durch den Äther zu bekommen. :)

    Was die Geschwindigkeit der Konvertierung betrifft, so ist Schnelligkeit kein wirkliches Kriterium ....;)

    Es soll laut Formac mit einer bestimmten Generation PowerBook G4 Probleme gegeben haben, die man in einem Update der PC-Card behoben hat. Formac soll in dem Zusammenhang betroffene Kunden die Karten umgetauscht oder gar zurück genommen haben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Formac watchandgo Nachbearbeitung Forum Datum
Formac Brenner ProWrite Netzteil Peripherie 20.11.2013
Formac Watchandgo unter Leopard Peripherie 11.10.2012
Formac Watchandgo kolidiert mit Bluetooth Peripherie 19.03.2009
formac watchandgo bringt mac zum totalabsturz Peripherie 09.10.2006
Software für formac watchandgo usb Peripherie 25.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche