Formac DVB-T watchandgo: einfach DVD Brennen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Universum, 03.07.2005.

  1. Universum

    Universum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Hallo.
    Ich möchte mit der beim Aufnehmen gespeicherten *.mpeg Datei gerne auf einfache Art eine DVD brennen, die ich in meinem DVD PLayer abspielen kann. Mehr nicht.

    Die Kurzbedienungsanleitung gibt hierzu wenig her.
    Also habe ich Toast gestartet, Video DVD erzeugen gestartet, und die *.mpeg Datei in das Arbeitsfeld zum Brennen gezogen.
    Nun wird ewig rumkonvertiert, das Ergebnis steht noch aus...
    Kennt jemand einen einfachen Weg für Mac-Benutzer ohne Lust auf Features oder Probleme, also: erst Aufnehmen, dann Brennen, zack zack ???
    Jochen
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Naja, ganz soooo einfach geht das halt nicht.

    Ohne zusätzliche Konvertierung ist der Weg zur fertigen DVD halt etwas länger:

    Als erstes solltest du die MPEG-Datei mit ProjectX in Audio- und Videospuren zerlegen, also demuxen. Im Programm kannst du auch gleich Schnittpunkte angeben, um nicht benötigtes Material wegzuschneiden.

    Anschließend kannst du dann eigentlich das Material mit Sizzle (Versiontracker) in ein DVD-Image speichern, was du vor dem Brennen natürlich auch ersteinmal im DVD-Player anschauen kannst, ob alles korrekt ist.

    Das wäre im Groben ein möglicher Weg ohne Neukodierung.

    Allerdings habe ich den Teil mit Sizzle noch nicht selbst getestet, da ich sowas am PC mit DVD-Lab mache.

    MfG
    MrFX
     
  3. Nabot

    Nabot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Moin,

    ich habe eher das Problem, das meine Komprmierung zu groß ist und ich diese beim besten willen nicht kleiner bekomme ffmpeg stürzt bei mir immer ab Toast möchte ein größeres Medium haben und Gumby arbeitet noch dran hat sonst vielleicht noch jemand eine Idee?
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Was für eine Komprimierung? Was für Material, wie groß? Wo willst du es drauf machen?

    MfG
    MrFX
     
  5. Nabot

    Nabot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Moin,

    also ich kann mit der Software von Formac eine TV-Sendung in Multipexed MPEG2 aufzeichnen, soweit kein Problem.
    Wenn ich aber jetzt Toast sage mach mir daraus bitte eine DVD auf einen 4,7 GB Rohling sagt er der Film ist zugroß, kann aber nicht sein da der Film nur 100 Min lang und 1,5 GB groß ist und somit eigentlich auf der DVD platz finden sollte.
    Daher habe ich mir gedacht ich wandel es noch einmal mit ffmpegx in ein DVD Format um der Fortschritt beträgt jetzt ca. 5234% ????
    Das haut doch alles hinten und vorne nicht hin.
    Die genaue komprimierrate konnte ich leider nicht heraus bekommen.
    Um Hilfe wäre ich dankbar.

    Nabot
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Toast will den bestimmt auch konvertieren... und rechnet mit dem möglichen Ergebnis.

    Mach es doch so, wie ich es oben beschrieben habe... da brauchst du gar nichts umrechnen, da das Material ja schon im DVD-Format ist. Einfach nur demuxen und 'ne DVD erstellen.

    MfG
    MrFX
     
  7. Nabot

    Nabot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Wenn das mal so einfach wäre, denn Toast möchte dafür einen 7,7 GB Rohling haben, wie und wo kann ich das ändern?

    Sonst wäre das ja ganz einfach .
    :)
     
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Du hast dir aber meinen Beitrag (den 2. von oben) durchgelesen?

    MfG
    MrFX
     
  9. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.09.2004
    also bei meiner eyetv software kann ich aufgenommene sendungen exportieren in alle möglichen formate, darunter auch DVD. hast du diese möglichkeit bei der formac software nicht?
     
  10. Nabot

    Nabot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Zu MrFX:

    Doch ich habe Deinen Artikel gelesen und ihn auch ausprobiert funtioniert auch nicht so recht, kommt eine Datei raus die ich auch nicht brennen kann.

    Zu oSIRus:

    Ich kann bei der Formac Software auch das Format auswählen, sogar die Software (IDVD, IMovie, Toast) und auch den Stream zerflücken in Audio und Videospur, ich kann es nur nicht vernünftig weiter verarbeiten, habe auch keine Lust für IMovie den Film in 20GB DV Material umwadeln zu lassen um es nachher wieder zu kompriemieren, genauso wenig möchte ich den Film auf zwei DVD´s aufteilen ist ja auch unlogisch.

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee oder ein nettes Tool.

    Danke trotzdem.

    Bis dann

    Nabot
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen