Fontviewer für nicht inst. Fonts gesucht

Dieses Thema im Forum "Typographie" wurde erstellt von max_9.2.1, 19.06.2005.

  1. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Hallo zusammen,

    bin auf der Suche nach einem Tool, mit dem man durch seine
    Schriftensammlung browsen kann, ohne die Fonts alle zu installieren,
    praktisch eine Vorschau.

    Unter Classic gab´s den FontGander, auf den man ganze Font-Ordner ziehen
    konnte, um sie sich dann alle in frei wählbarem Beispieltext anzeigen zu lassen,
    ohne daß die Schriften im ATM oder Suitcase installiert sein mussten.
    Der funktioniert aber nur noch korrekt, wenn unter Classic gebootet wird,
    nicht mehr in der Classic-Umgebung, OSX-booted.

    Oder man brauchte damals einfach nur auf den Schriftenkoffer doppelklicken
    und der Font wurde dargestellt.

    Hab nach langer Suche wirklich gar nichts dergleichen gefunden.
    Alle Programme stellen nur installierte Fonts dar und das hilft bei einer
    großen Fontsammlung gar nichts, wenn man mal etwas exotisches sucht.

    Es scheint aber machbar zu sein, denn zB. FontLab stellt beim Befehl "Öffnen"
    unter OSX den Font als Vorschau dar, auch wenn er nicht installiert ist, aber leider lässt sich
    der "Quick brown fox", also der Beispieltext nicht verändern.

    Hat jemand etwas für OSX gefunden?
    Das würde die Arbeit zB. bei der Fontauswahl für Logos extrem erleichtern...

    Danke schonmal,
    Max
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Aber mit Suitcase kannst du doch alle Schriften ansehen, ohne daß die installiert sein müssen...

    MfG
    MrFX
     
  3. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Tja, das hab ich auch gehofft...

    Wenn ich meinen Antiqua-Ordner in Suitcase reinziehe,
    werden die Schriften installiert.
    Ich kann dabei zwar noch eingeben, daß sie nicht aktiviert werden,
    aber drin sind sie dann schon, werden verwaltet usw.

    Schon bei 2000 Schriften geht der Mac in die Knie,
    der Startvorgang dauert ewig und wenn eine kaputte Schrift dabei ist,
    ist das Chaos perfekt.

    Im Moment werden meine Mail kyrillisch dargestellt.
    Bis ich alle überflüssigen Fonts aus Suitcase wieder raus hab,
    brauch ich ne Stunde :-(((

    Aber wenn das Chaos beseitigt ist, geh ich die neue Lösung an:
    Heute endlich gefunden: iView!!!
    Einfach ganze Sammel-Ordner auf´s Icon ziehen, durchsehen, ausdrucken.
    Nichts wird verschoben, installiert, aktiviert oä.
    ...und einen anderen Beispieltext kann man auch eingeben.
     
  4. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
  5. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Der kann auch nur die installierten darstellen, oder?

    ...war zumindest in der Version, die ich getestet habe so.
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, also ich habe meine über 6000 Schriften im Suitcase... da wurde beim Reinziehen weder was aktiviert noch verschoben noch kopiert...

    Außerdem kann ich auf defekte Schriften beim Reinziehen gleich scannen und die entsprechend ignorieren lassen.

    Und Indesign+Co. aktivieren die Schriften auch nach Bedarf, so solls sein.

    MfG
    MrFX
     
  7. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    (Oh, Doppelposting im anderen Thread)

    also, wenn du mit richtig vielen Fonts keine Probleme hast,
    dann probier ich das alles (nach der Tiger-Installation) nochmal sauberer.
    Mit Suitcase arbeite ich ja sowieso.

    Der Startvorgang hat sich nach meinem kecken Test (mit 2.500 Fonts) vorhin
    auf sage und schreibe 6 Minuten verlängert...
    War wohl auch viel Schrott dabei, aber eine kaputte Schrift hat Suitcase nicht gefunden...
     
  8. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    Also ich bin da auch sehr an einer Lösung interessiert! FontGander war einfach nur genial!!!
     
  9. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    @ orgonaut:
    Wie gesagt: Probier mal iView, das Bildbetrachtungsprogramm:
    Einfach ganze Fontordner draufziehen. Ist wie der Fontgander.

    ...aber mit Suitcase wär´s praktischer: Durchsehen und aktivieren,
    wenn schön. Ich bin da immer zuversichtlicher und werd´s nachher mal
    ordentlich ausprobieren.
     
  10. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Ja, wie gesagt, ich habe natürlich nicht alle 6000 Schriften gleichzeitig aktiviert. Ich vermute mal, wenn ich das mache, dauert der Start auch länger.
    Aber das braucht ja auch keiner.

    MfG
    MrFX
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen