Firewire oder USB 2.0 Festplatte ?

Diskutiere mit über: Firewire oder USB 2.0 Festplatte ? im iMac, Mac Mini Forum

  1. annesnowy

    annesnowy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2004
    hallo,

    möchte mir eine zweite externe festplatte für meinen imac G5 anschaffen. ich besitze bereits eine lacie porsche 160GB mit firewire. ich hätte jetzt gerne noch eine mit 250GB. da gibt es gravierende preisunterschiede. kann ich denn auch eine mit USB 2,0 schnittstelle an meinem mac betreiben oder muss es eine firewire sein, die erheblich teurer ist. warum eigentlich? mir wurde gesagt, dass USB 2,0 sogar schneller als firewire ist.
    kann mir wohl jemand raten?

    gruß anne
     
  2. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Hallo Anne,

    Die Frage gab es wirklich schon 3,56754 Millionen mal in dieser oder ähnlicher Form.

    Kurzum, Firewire.

    Der, der dir gesagt hat, USB 2.0 sei schneller ist ein reiner Zahlenvergleicher. 480 sind zwar mehr als 400, aber dieser Werte werden nur unter idealen Laborbedingungen erreicht.
    In der Praxis ist Firewire immer schneller.

    Ich selbst habe ein Festplattengehäuse gewechselt, von USB 2.0 auf Firewire. Geschwindigkeitsgewinn je nach Aktion ca. 30% - 50%.
     
  3. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Sorry, Doppelpost.
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Ich würde immer eine mit beiden Anschlüssen nehmen aber es geht auch nur USB 2.0 welches aber nur auf dem Papier schneller ist in der Praxis ist FireWire die bessere Wahl da beim schreiben der Daten der CPU nicht so belastet wird und der Datenstrom Linearer ist.
    Die Technik die das zu Verfügung stellt ist aufwendiger und komplexer somit auch etwas teurer aber halt auch zuverlässiger und weniger störanfällig.
     
  5. BenniPHX

    BenniPHX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Also wenn du die möglichkeit hast dir eine fw400 oder fw800 platte zu kaufen würd ich das immer über usb2 stellen!!!

    Da usb (40 - 60%) den cpu immer mit belastet und fw (2- 4 %)nicht.
    Die Geschwingigkeit ist von usb2 zwar tehoretisch schneller als von fw aber in der Praxis is da nicht so und fw800 is um viels schnelelr als usb2.

    mfg BenniPHX
     
  6. annesnowy

    annesnowy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2004
    1000 tausend dank für die schnelle und aufschlussreiche resonanz. und sorry an Jay-An, dass ich zu blöd war eine der 3,56754 Millionen anfragen bzw. aufklärung hierzu zu finden.

    dann also nun doch mal das sparschwein schütteln zwecks firewire...
     
  7. peppermint

    peppermint MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    edit sorry
     
  8. rex1966

    rex1966 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    10.12.2003
    Hallo

    Wem es Hilft hab ich hier einen Praxisvergleich zw. FW400 und USB 2.0.
    Getestet wurde eine Samsung 250GB U-ATA 133 in einem FW400 und einem USB 2.0 Gehäuse an einem iMac Intel CoreDuo 20" mit OSX 10.4.8.

    Danach schafft die 250er Samsung mit FW400 29.5MB/s und mit USB 2.0(nicht an Hub angeschlossen) nur knapp 18MB/s.

    außerdem ist FW400 viel Ressoucenschonender als USB 2.0 wie es oben schon von BenniPHX beschrieben wurde.
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Na mal nicht übertreiben.
    Ich hab's auf meinem Mac mini Core Duo mal getestet.
    Der Unterschied in der CPU-Auslastung waren gerade mal 2 - 3% (von 200% total wohlgemerkt!).
    Das ist völlig vernachlässigbar.

    Aber jetzt nochmal zurück zur Ausgangsfrage:

    Wenn du nicht gerade sehr große Datenmengen regelmäßig überträgst, bzw. die externe Platte als Startvolume verwendest (wovon ich gar nicht ausgehe), so würde ich wohl zu einer günstigen USB-Platte greifen.
     
  10. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    73
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Ich hatte vor kurzem mal eine Lacie Platte über USB angeschlossen, ich fand die Datenrate auch ziemlich enttäuschend, ich habe noch nicht mal die 18MB/s geschafft, laut meinen Messungen ging es nur bis 14-16 MB/s, nicht so toll.

    Also ich würde auch ganz klar zu einer Firewireplatte raten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche