Firewall + generelle Frage

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Brutzel, 10.12.2005.

  1. Brutzel

    Brutzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2005
    Hallo ,
    Bin komplett neu hier , was auch für Apple im Ganzen gilt , also bitte ned gleich steinigen :)

    Hab schon n bisschen hier im Forum rumgesucht , weil sich für mich als "Noch Windows-Benutzer" Kompatibilitätsfragen stellen .
    Das ich keinen Virenscanner brauch , hat mich schon mal sehr positiv überrascht . Wie schaut es da mit ner Firewall aus ? Hab gelesen , dass das Mac Betriebssystem schon eine integriert hat , reicht die aus oder ist es da ähnlich wie mit der Windows-Firewall ?

    1 generelle Frage noch : Hab gelesen , dass Apple ab Januar vorraussichtlich von Intel ausgestattet wird . Lässt sich schon ungefähr sagen , wie das ganze ausschauen wird ? Hab den Thread hier schon gelesen , wo darüber gefachsimpelt wird , nur welche konkreten Vorteile bietet dieser Umstieg ?

    Wär euch für n paar Antworten dankbar
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Hallo Brutzel - Willkommen bei macuser.de
    Die Mac OS X Firewall ist recht leistungsfähig.
    Ob Du sie brauchst oder nicht, kann man pauschal nicht beantworten.
    Das hängt von Deiner Internetanbindung ab und davon, was Du auf Deinem Rechner so laufen hast (insbesondere nat. Serverdienste).
    Wenn Du hinter einem Router sitzt, ist ja allein das bereits ein guter Schutz für hereinkommende Vebindungen.
     
  3. Brutzel

    Brutzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2005
    Internetverbindung ist per WLAN in einem privaten Netzwerk bei DSL 6000 ...
    Hier in Windows benutze ich ZoneAlarm um die gängigen Sachen abzublocken , habe keine grossen Dienste laufen (was sind nationale Serverdienste ?) . dann werd ich wahrscheinlich auch keine Firewall benötigen oder ?

    Und lässt sich zu der Intel-Sache was sagen ?
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    schalt doch einfach die OSX firewall an. die ist doch eh mit dabei. und schaden tut die nicht.
     
  5. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2004
    dann brauchst du keine Firewall, da du vermutlich einen NAT-(DSL)-Router besitzt

    wegen der Intel-Sache musste halt mal suchen, die Frage wird hier drei mal täglich gestellt.
    hier ist 'ne gute Faq zum Thema:
    http://www.mac-essentials.de/index.php/mac/14868/

    mein Kommentar: Apple sagt Juni, die Gerüchte sagen zwar Januar, nur auf die kann man sich nicht verlassen. Wie das ausssehen wird? Für den Benutzer ändert sich vermutlich nüscht. Die Software wird als Universal Binary kompiliert, d.h. das gleiche Programm läuft auf PowerPCs und Intels. PPC-Software läuft auf Intels mit transparenter Emulation mit 60-80% Geschwindigkeit, was durch die schnelleren Prozessoren ausgeglichen werden dürfte. Interessatester Vorteil: VirtualPC (also Windows-Emulation) dürfte erheblich schneller laufen als auf den PPC-Prozessoren, nämlich mit voller Geschwindigkeit.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  6. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Ich hoffe auf wine... :)
     
  7. Brutzel

    Brutzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2005
    Eine Sache noch : Gibt es irgendwo Tests , wie die jetzigen Mac's im Vergleich zu zB einem Centrino abschneiden ?
    Klar kann mans nicht unbedingt genau vergleichen wegen dem anderen Betriebssystem , aber wie verhält es sich zB bei einem 14" Ibook mit 1,42Ghz und meinetwegen 1Gb Ram ? Welchem Centrino mit Windowssystem würde das in ungefähr entsprechen ?
     
  8. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Einen Test kann ich nicht zitieren. Ein Pentium-M-Centrino-Notebook dürfte mehr reine Rechenleistung haben als ein G4-iBook. Allerdings ist es auf dem PC-Markt absolut üblich, unter Preisen jenseits der 2000 Euro in vergleichbare Notebooks nur Shared-Memory-Grafikchips einzubauen*, so dass beispielsweise Spiele wie WoW auf einem Mac-Notebook besser laufen können als auf einem gleich teuren, eigentlich schnelleren Centrino-Notebook. Wenn Apple Notebooks mit Intel-CPUs auf den Markt bringt, werden sie an der Ecke aber wahrscheinlich nichts ändern, da Mac OS X von den Vorteilen einer ordentlichen Grafikhardware genauso profitiert wie ein 3D-Spiel.


    (*) Falls jemand ein 12" Notebook in der iBook-Preisklasse mit x86 und ohne Shared-Memory-Grafikkennt, bitte melden, such ich schon ewig für Linux.
     
  9. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Das ist schwer vergleichbar, da es von der Anwendung abhängt. Ein Pentium M mit 2 GHz ist ca. bis zu ca. 30% schneller, je nach Anwendung. Also rein von der Prozessorleistung. Wenn es dir um Spiele geht kommt es auch noch auf die Grafik an.

    p.s.:du plenkst (frag bitte nicht was das heißt)
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    solche tests gibts:

    http://www.systemshootouts.org/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen