Finderfehlermeldung

Diskutiere mit über: Finderfehlermeldung im Mac OS X Forum

  1. elektrofotograf

    elektrofotograf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2003
    Guten Morgen!

    isch hätt damal 'ne Fräge, und zwar:

    wenn ich versuche meine .JPGs auf mein tibook (OS 10.2.6) zurückzuspielen ist das seit einger Zeit eine Quälerei.

    Hier kurz der Ablauf:

    1. Bilder auf P-Book bearbeiten
    2. auf Flashcard kopieren
    3. per Card-Reader mithilfe des Programms Fotostation in das
    Redaktionssystem stellen (Windows NT)
    4. Fotos zurück auf FC
    5. zurück auf das Powerbook kopieren

    Beim ersten Versuch die Bilder auf das Powerbook zurückzukopieren fragt mich der Finder ob er die vorhandenen Dateien überschreiben soll, worauf Klein-Stefan den OK-Button drückt. Dann sagt er mir, dass das nicht geht, weil die Dateien schon vorhanden sind (klar, sollen ja überschrieben werden :( ).
    Funktionieren tut es erst beim dritten Versuch (!), nämlich wenn ich die Bilder einzeln ersetze (was bei einer größeren Menge mächtig nervt und Zeit kostet die ich nicht habe).
    Es geht leider nur so, da die Fotostation Daten an das Bild hängt, die belegen, das ich es in das System gestellt habe.

    Hoffentlich kann mir jemand helfen!

    Grüße aus Braunschweich sendet Stefan
     

    Anhänge:

  2. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Ich hatte das Problem unter Jaguar. Beim kopieren über das Netzwerk vom Powerbook MacOS 9.2 auf G4 OSX 10.2.7. Unter Panther ist es nicht mehr aufgetaucht.

    gruss
    i-lancer
     
  3. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Ich hatte das Problem unter Jaguar. Beim kopieren über das Netzwerk vom Powerbook MacOS 9.2 auf G4 OSX 10.2.7. Unter Panther ist es nicht mehr aufgetaucht.

    gruss
    i-lancer
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Bilder schieben

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann holst Du die Bilder aus Deiner Kamera zurück in den Rechner?
    Bei mir muckt der Finder nämlich auch ab und zu wenn Dateioperationen quasi direkt auf dem Speichermedium der Kamera vorgenommen werden sollen (was ja aber gar nicht Dein Problem ist wie es scheint).
    Ich würde mal folgendes versuchen:
    Dateiberechtigungen überprüfen, wenn das nicht hilft einen neuen Ordner (Exchange oder wie auch immer) anlegen und die Bilder von der Kamera da rein stellen, das sollte ja gehen.
    Und dann von dort an ihren "offiziellen" Bestimmungsort, zur Not mit Gewalt, also im Terminal als root mit mv.
    Wenn die Dateien identische Namen haben werden die im Zielordner überschrieben.

    Ist sicher keine elegante Lösung, aber sollte auf die Schnelle helfen, und gibt u.U. neue Erkenntnisse bei der Fehlersuche...

    Grüsse,
    Flo
     
  5. elektrofotograf

    elektrofotograf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2003
    Hi lengsel,

    Danke für den Tip, aber wat is root und wat mv ???die Dateiberechtigung habe ich schon überprüft, die liegt bei mir.

    Ich habe mich eigentlich von Windoof verabschiedet weil ich es einfacher haben wollte. Ich habe doch nicht geswitcht um ein IT-Ausbildung nachzuholen.

    Und mit dem "Zwischenordner" ist auch eine nette Idee, aber wie's im Leben so ist: Zeit ist Geld, und von beidem habe ich zu wenig....


    @ i-lancer, schön, dass ich nicht allein mit dem Fehler bin, aber bei dem was ich hier so über den Panther zu lesen bekomme warte ich lieber noch ein wenig, denn bis auf diesen nervigen und zeitraubenden Fehler läuft mein System rund und das soll auch so bleiben.

    Tschüß, Stefan
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Unix

     

    Hallo Stefan,
    gern geschehen.
    Root ist der Superuser in jedem unix-artigen OS, also auch in OS X. Root darf alles, daher ist es root z.B. auch erlaubt Dateien in jedweder Form zu modifizieren, unabhängig von den Rechten die andere möglicherweise an der Datei/Ordner halten. Kurz: root darf und kann alles.
    Root kannst Du im Terminal mit dem Befehl sudo werden, und mv heisst move, also verschieben (wie im Finder). Da Du aber anscheinend noch keinen Kontakt zur Kommandozeile hattest, ist es vielleicht besser wenn Du Dir genau überlegst ob Du Dich da einlernen willst. Es ist schon ein wenig Wille notwendig, macht aber später vieles leichter. Aber ist halt einfach nicht jedermanns Sache. War halt spontan die einzige Lösung die mir so für auf die Schnelle eingefallen ist.
    Wenn Du Interesse an der Kommandozeile hast, es gibt hier glaube ich ein paar mehr Foren die einem den Einstieg schmerzfrei machen.
    Falls nicht, hoffe ich Du bekommst das Problem anderweitig in den Griff,
    da in dem Fall - vermute ich - die Kommandozeilenlösung Kanonen auf Spatzen entspräche.

    Liebe Grüsse,
    Flo
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche