Final Cut Express - So schnell wie möglich

Diskutiere mit über: Final Cut Express - So schnell wie möglich im Digital Video Forum

  1. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Nabend Leute

    Also ich hab ne Frage an euch und zwar hat mich ein kollege gefragt ob ich für ihn einen Film schneiden / bearbeiten würde. Es geht dabei um einen Sportvideo (dauer ca 5 minuten). Das Video wird in's Internet kommen. Es wird in einem Skateboard Shop laufen (der Kollege wird da gesponsort) und es wird an Partys auf Leinwand gezeigt. Also eigentlich schon eine realtiv grosse Sache für einen Neuling im Videobereich (wie mich). Er hat mir gesagt dass ich bei einem guten Film Chancen hätte für andere Leute zu schneiden bzw. sogar für gewisse Hersteller / Sponsoren Videos zu schneiden. Das macht natürlich das ganze interessant.
    Jetzt hab ich gedacht Final Cut Express wäre ideal dafür. Ich bin aber noch totaler neuling. Und jetzt muss ich Ende März in die Armee d.h. ich sollte dann so viel wie möglich gemacht haben. Der Film sollte natürlich auch professionell und gut sein (aufnahmen werden ncith von mir gemacht) denn sonst wäre das auch mein erster und letzter auftrag :)
    Ich frage jetzt halt einfach wie kann ich mich am schnellsten in Final Cut Express einarbeiten ? Gibt es Bücher die ich mir kaufen kann ? Wie schwer ist das ganze ?
    Ich hab vor 3 Jahren schonmal ein Projekt mit Final Cut Express gemacht aber eben das ist 3 Jahre her :)
    Und denkt ihr ich krieg das hin das ich bis im März in Final Cut Express fit bin ? Ich muss nicht den ganzen Film bis dann fertig haben. Aber ich muss schnell fit werden um einen guten Film zu produzieren. Ich frag halt jetzt einfach ob ich das hinkriege und wie lange es dauert für so einen 5 min Film zu machen.

    Bitte bringt mir alle Ratschläge Tipps / Buchtipps die ihr habt damit ich so schnell wie möglcih in die materie reinkomme.

    Und dann würde mich eben noch wunder nehmen wie lange es dauert so einen 5min streifen zusammenzuschneiden und zu bearbeiten.

    Grüsse CaT
     
  2. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    16.03.2004
    das Handbuch ist Klasse und ist sehr logisch aufgebaut.
    Das sollte reichen um richtig professionell zu arbeiten…

    PS: Übung macht den Meister. Es hilft auch sich im Fernsehen die Schnitte der Profis anzuschauen. Die Beherrschung der Technik ist das Eine, das Auge zu entwickeln ist das Andere.
     
  3. aclumb

    aclumb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.11.2003
    wichtig ist auch den richtigen ton/sound für den film zu haben. und vielleicht den film danach zu schneiden. wenn dir die filmteile geliefert werden und du "nur" den schnitt machst klappt das auf alle fälle.
     
  4. mad-mayhem

    mad-mayhem MacUser Mitglied

    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    03.08.2005
    nimm selbst viel auf schneid das und spiel dich einfach damit .sprich einfach aufs extremste ausprobieren
     
  5. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Ok gut bringt mir mehr Tipps :)
    Wie schwer / einfach ist's Final Cut zu erlernen ?
    Nun das Material krieg ich verschieden gewisse Sachen sollen schon geschnitten sein laut dem Kollegen andere gibt's wahrscheindlich roh. Ich frag mich kann ich da auch Farbkorrekturen usw. machen ? Des weiteren nimmt's mich wunder wie gut man Clips oder Dateien von anderen Programmen importieren kann. Kann man mit Final Cut z.b. auch Sachen übereinanderlegen ? Also irgendwo ein Logo über dem Film einblenden ?
    Und eben wie gross ist der Zeitliche aufwand um einen wirklich guten 5 min Film zu machen ?
    Und wie kann ich aus dem Aufgenommenen Material das beste raushohlen (damit wir wirklich gute Bilder haben). Klar die Kameraaufnahmen sind das wichtigste aber wieviel kann man aus schlechtem Material raushohlen ?
    Gut ist das der Shop der den Kollegen Sponsort richtig geile Cam's hat. Aber ich weiss nicht wie das aktuelle Material ist das er hat. Aber mit der Cam kann man sicher einiges machen.
    Wie siehts mit Animationen aus ? Also kann man z.b. irgend ein Muster haben das sich bewegt und dann irgendwie von A nach B fährt oder sich so bewegt ? Wie ist's mit Effekten bzw mit Farben also z.b. ein Film einfärben das alles z.b. nur noch Schwarz / Weiss ist.
    Kann man auch so Stop Bilder machen ? Also ein Jump dann wird das Bild eingefrohren und dann geht's weiter.

    Und was mich auch sehr wunder nimmt wie ist das mit der Qualität also wie gut muss da das Rendering sein ? Welche auflösungen sind zu empfehlen ? Mit was komprimiert ihr die Filme da das die nicht elend gross sind ? Es muss nicht HDTV sein aber gute Qualität (kommt eben über beamer auf grossleinwand und wird in shop's gezeigt usw).

    Grüsse CaT
     
  6. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Versteh ich das richtig, du hast noch nie etwas geschnitten?
    Nun, die Bedienung des Programms lässt sich leicht erlernen.
    Die "Regeln" des Schnitts sind aber vielleicht schon komplizierter.
    Wenn du schreibst, dass ein Teil des Materials schon geschnitten sei, halte ich das nicht für optimal. Schneiden ist ja kein uniformer Prozess, sondern vielleicht brauchst du das Material anders als so wie es vorgeschnitten wurde.
    Was du dir vorstellst ist alles möglich.
    Bei Sport- oder Actionvideos ist es wohl sinnvoll, passende Musik zu finden und genau auf den Takt zu schneiden.
    Komprimieren solltest du das Endergebnis garnicht, sondern unkomprimiert auf DV-Band ausspielen und für Vorführungen vielleicht DVDs in hoher Bitrate brennen.
     
  7. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Doch also ich hab vor 3 Jahren mal mehrere Monate an einem Film geschnitten als Abschlussprojekt von der Schule. Seit dem hab ich nix mehr gemacht.
    Also gibt's in dem falle gute regeln für den Schnitt bzw ein Ort wo man ein paar infos hat ? Ich denke mit guter Musik die richtige Aktion zusammenschneiden sollte schon gehen. Wäre froh über noch mehr infos :)
     
  8. mcklimm@

    mcklimm@ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.08.2004
    Auf den Takt zu schneiden ist (meiner Meinung nach) extrem öde und anfängerhaft. Du musst eine Mischung aus "drauf" und "Off" finden, also auch mal die Bewegung auf den Beat legen, nicht immer nur den Schnitt.
    Was Du für Skater auf alle Fälle brauchen wirst sind Slow-Mo's / SpeedRamps.
    Weiss nicht wie gut FinalCutExpress das kann, aber ohne das wird's nicht hinhauen.
    Gute Dienste leistet hier ReelSmart "Twixtor". Ist zwar fummlig und rechenintensiv, das Ergebnis lohnt sich jedoch.
    http://www.revisionfx.com/rstwixtor.htm
    Ansonsten haut das sicher hin. Viel Spass und Erfolg.

    Gruss
    Uwe
     
  9. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    "Im Takt" muss ja nicht heissen: "Immer auf die eins!" ;)
    Zusammenspiel von Mucke und Bild sollte man jedenfalls zumindest beachten. :)
    Besonders an markanten Stellen kann man damit viel Effekt erzeugen oder auch verspielen. Deshalb zumindest im Hinterkopf haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche