ffmpegX -> Toast - Warum codiert Toast neu?

Diskutiere mit über: ffmpegX -> Toast - Warum codiert Toast neu? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Phi

    Phi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.08.2003
    Tach zusammen!

    Ich hab mal wieder ein Problem, bei dem ich nicht recht weiterkomme.

    Ich hab hier einen Stapel Aufzeichnungen einer TV-Serie, die ich mir auf eine DVD brennen will.
    also denk ich "Phi du bist ja nicht dumm" und tu folgendes:

    1) Ich wandle die Eingangsdateien durch ffmpegX in mpeg2 um
    2) Ich ziehe die Files in Toast (schluckt sie auch brav) und klicke "brennen".

    Und nun fängt Toast komischerweise an die Files neu zu kodieren.
    Da frag ich mich: Muss das sein?
    Ich meine, die Dateien liegen jetzt ja schon im passenden Format und in der passenden Auflösung vor - warum meint Toast jetzt neu kodieren zu müssen?

    Ich kapier das nicht. Kann mir jemand hier auf die Sprünge helfen?

    Der Witz ist einfach, dass ich 6 Folgen (oder mehr) auf eine DVD brennen will und mir Toast dafür ein Menü generieren soll. ffmpegX könnte ja auch direkt video_ts-Strukturen erzeugen, das hilft mir aber nicht weiter, weil ich dann eben immer EIN File in dieser Struktur habe und nicht 6 davon.

    Hab zwar schon diverse Sachen dazu gelesen, bin aber bisher leider nicht schlau geworden.

    Danke für eure Hilfe und Gruß,
    Phi
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    eine DVD hat keine .mpg files, sondern .vob. diese codiert toast. dürfe aber rechentechnisch nicht sonderlich lang dauern.

    ww
     
  3. Phi

    Phi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.08.2003
    Das iss mir schon klar ;)
    Schonmal überlegt, was in den VOB-Dateien drin ist? mpeg2. Voila.
    Glaub mir, er kodiert definitiv und komplett neu.
     
  4. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004

    Guten Morgen,

    sicher ist MPEG2 drin. Aber hast Du Dir schon mal überlegt, wie es da "drin" steckt?

    Damit Dein DVD-Player diese Videodaten zusammen mit Ton abspielen kann und sich dabei nicht kaputtrödelt, müssen sie gewissermaßen "häppchenweise" in die VOB's gepackt werden, wo dann beim Auslesen die verschiedenen Dekoder (Audio,Video) im Player mit Daten beschickt werden können, ohne dass der Lesekopf sich großartig über die DVD bewegen muss.

    Nachzulesen hier.

    Ergo: Toast MUSS also neu kodieren, damit es eine abspielfähige DVD wird.

    regnerische Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
  5. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Meist wird einfach neu kodiert weil die MPEG-Dateien nicht DVD-Konform sind, z.B. für PAL nicht in 720x576 - manche Sender senden in anderen Auflösungen.

    Konforme Dateien (z.B. von ARD, VOX) werden nach dem umwandeln von Toast nur neu gemuxed was nicht allzu lange dauert.

    Unter Umständen genügt es einfach den MPEG-Header mit z.B. ProjectX zu patchen und eine zwar falsches aber für die DVD doch richtiges Format anzugeben. Die meisten Scaler in DVD-Playern kommen damit klar.

    Gruß
    Sascha
     
  6. Kryptaesthesie

    Kryptaesthesie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.05.2004
    Hallo.
    Das' eigentlich genau das, was ich gebrauchen könnte. Wie kann ich mit ffmpgX 6 Files zusammenpacken und als video_ts speichern?
    Ich habe sechs Files und möchte sie als einen ganzen Film haben. Menü ist mir da nicht wichtig.
    Geht das? Wie? :)

    Danke schon mal. MfG Kryp
     
  7. Phi

    Phi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.08.2003
    Hi Kryptaesthesie!

    ffmpegX kann das IMO gar nicht. Das Teil kann immer nur mit EINER Datei umgehen, nicht mit mehrere. das ist ja auch genau mein Problem, ich müsste aus 6 AVIs eine VOB (von mir aus auch mehrere) machen.
    Soweit ich mal die Doku gelesen habe (nicht alles), funktioniert das nicht :(

    Gruß,
    Phi

    PS: Euch allen anderen herzlichen dank für eure Antworten. Ich glaube, ich werde mal folgendes probieren: mit ffmpegX umcodieren auf die richtige Auflösung. Ton als getrenntes File. Und dann beide Toast vorsetzen. Mal sehen was passiert :D
     
  8. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Hi,

    Nochmal : ProjectX -> http://www.lucike.info/index.htm?http://www.lucike.info/page_projectx.htm

    Damit kannst Du die Streams gleichzeitig konvertieren (z.B. vom VDR oder anderen Transport-Streams), auf DVD-Standard patchen und zusammenfügen indem Du einfach alle Dateien in einer Kollection angibst die zusammengefügt werden sollen.

    Dann die Funktion "Demux" verwenden - das hat den Vorteil das eventuelle Fehler im Stream und auch Laufzeitunterschiede zwischen Audio und Video angeglichen werden. Danach muxe ich das ganze mit ffmpegX (Seite Tools) oder gebe die getrennten Streams direkt in Toast.

    Auf der Seite Tools kann man in ffmpegX ebenfalls Dateien zusammenfügen (join) - kann aber sein das dies nur für AVIs funktioniert.

    Gruß
    Sascha
     
  9. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    ffmpegX fragt beim starten nach verschiedenen Komponenten. Es kommt ein Fenster mit 4 Punkten. Wenn ich dann Install drücke kommt die Meldung: You must lokate the file blabla on your Disk in Order to install. Ja bin ich blöd oder was, wenn das File schon auf der HD ist wieso dann runterladen?
     
  10. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Ähm - steht doch alles da : Download Files from : <Adresse>

    Die Dateien werden *nicht* installiert - ffmpegX ist eine Shell für eine Reihe von Kommandozeilentools die Du seperat runterladen und installieren musst.

    RTFM ist manchmal empfehlenswert ;)

    Gruß
    Sascha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ffmpegX Toast Warum Forum Datum
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
Mit ffmpegX korrekt 16:9 codieren Blu-ray, DVD und (S)VCD 27.11.2007
Alternative zu ffmpegX gesucht Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.09.2007
ffmpegx codiert nicht mehr Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.12.2006
ffmpegx - ich dreh durch Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.12.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche