Festplattenkauf --> Fileserver

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von BlackIP, 27.06.2006.

  1. BlackIP

    BlackIP Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Hi,

    ich brauche Festplatten für einen "server" wir haben 2 macs G4 mit OSX drauf und einen G3 mit Os9 den wir praktisch mit platten vollmachen wollen als "Fileserver"

    Jetzt meine eigentliche frage, gibt es Unterschiede für Festplatten für MAC und PC? oder habt ihr andre vorschläge für mein Vorhaben?

    http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindSt...67?action=db#01


    diese Platte hätte ich mal so rausgesucht, was sagt ihr dazu? Funktioniern denn an dem G3 Platten über 120GB? wie viele kann ich einbauen?

    Und noch eine weitere Frage, falls ich eine externe Festplatte kaufe, worauf muss ich achten? kann ich eine normal die auch für den pc geht kaufen? und wie muss ich die dann formatieren oder sonst irgendwelche konfigurationen?

    Greez
     
  2. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    117
    MacUser seit:
    15.06.2005
    Zuersteinmal:

    Wozusoll der Server dienen, Produktiv- oder Spielzwecken?

    Beim Produktiveinsatz würde ich sagen, einen SCSI U320-Controller in den Mac und mit entspr. SCSI-Platten bestückt.

    Zu Spielzwecken sollten normale (S)ATA-Platten reichen. Hier würde ich einen SATA-Controller einsetzen (Ggf mit RAID-Funktion) und entsprechende SATA-Festplatten.

    Da die 120GB-Grenze des internen Controllers noch bei einigen G4 vorhanden war, wirst du mit dem G3 kein Glück haben. Da kann es dir sogar passieren, dass es zu Problemen bzw. Datenverlusten kommt, wenn du am primären Kanal 2 Platten betreibst, da der Controller einen Fehler hatte, wenn ich mich recht entsinne.
     
  3. BlackIP

    BlackIP Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Soll zum produktiven einsatz kommen, für kundendaten sichern....
    was sollte ich da dann am besten kaufen? oder sind vielleicht externe platten besser`? oder eine netwerkfähige externe Platte?

    Was ist für den SCSI kontroller alles zu beachten/kaufen?
     
  4. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Sorry, aber lass den SCSI-Schmarrn. Dein Flaschhals wird eh Dein Netzwerk sein.
    Kauf Dir einen ATA-Raidcontroller oder SATA-Raidcontroller. Wir haben seit 4 Jahren in unserem G4 mit OS-X Server einen ATA-Raidcontroller. Da ist letztes Jahr eine der beiden Platten hops gegangen. Da es sogar noch innerhalb der Garantie war, habe ich die Ersatzplatte kostenlos bekommen.

    Selbst in Rechnern die heutzutage als Server verkauft werden, ist kein SCSI mehr zu finden. Den Qualitätsgewinn den man durch SCSI bekommt ist den Preisunterschied nicht mehr wert. Vor 8 Jahren sah das noch anders aus. Daher habe selbst ich zu Hause noch jede Menge SCSI-Equipment.

    Pingu
     
  5. Moritat

    Moritat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Da sollte aber schnell jemand IBM, SUN, SGI, etc. bescheid geben, die glauben naemlich tatsaechlich noch, dass sie SCSI in ihren Servern und Storage Arrays verbauen.


    M.
     
  6. BlackIP

    BlackIP Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2006
    kann ich auch eine externe Platte für andere User freigeben?
     
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Ja, sollte mit Sharepoints gehen. Aber ich finde, dass externe Platte Gehampel sind und habe auch einen ollen G4 mit einer Sonnet IDE Karte zum Fileserver umgebaut (2x 500 RAID1 & 2x 300 & 1x 120 GB).

    2nd
     
  8. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Ohne jetzt zu weut abgleiten zu wollen. SGI ist pleite. SUN geht es auch nicht besonders gut. IBM ist scheinbar dabei sich von Hardware zu trennen. Sagt uns das was?
    Selbst Google betreibt nur No-name, billig Rechner. Selbst die Server, die zu tausenden bei 1&1, Strato, GoDaddy usw. stehen, haben kein SCSI.

    Das Problem ist, das SCSI sich nur lohnt, wenn auf dem selben Rechner die Anwendung läuft. Denn durch die Leitung, selbst bei 1GBps, bekommt man die Daten nicht so schnell.

    Pingu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen