Festplattendienstprogramm streikt bei 300GB extern

Diskutiere mit über: Festplattendienstprogramm streikt bei 300GB extern im Peripherie Forum

  1. macsparky

    macsparky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2006
    Ich habe mir ein Macpower M9DX Gehäuse mit einer Samsung 300GB IDE-Platte (HD300LD) gekauft für meinen Mac Mini G4 1,5 Ghz.
    Das Festplattendienstprogramm erkennt auch alles richtig, leider hängt sich das Festplattendienstprogramm beim Erstellen einer Partition auf (extended journaled). Mache ich was falsch? Habe noch nie eine neue/weitere Festplatte am Mac in Betrieb genommen? Google half bisher nicht weiter...

    Vielen Dank
     
  2. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    504
    Registriert seit:
    27.02.2002
    >Mache ich was falsch? Habe noch nie eine neue/weitere Festplatte am Mac

    HSF+ Formatieren, dann Partitionieren.
     
  3. macsparky

    macsparky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2006
    ok, Frage zurückgezogen. Ich hatte sowohl das Firewire als auch das USB Kabel zwischen Mac Mini und dem Macpartern M9. Daran hats wohl gelegen. Wenn ich nur das Firewire Kabel nutze, klappts prima. Ist eh schneller, hab ich hier irgendwo gelesen.

    Erfahrungsbericht zu Macpower M9DX:
    * Sehr einfache Montage der Festplatte (Samsung HD300LD, 300GB)
    * anders also sonst zu lesen angenehm leise, trotz schaufeln von >50 GB bei 30 Grad Raumtemperatur!
    * passt farblich fast zum Mac Mini

    aber:
    * die Anschlüße des HUB (2*Firewire, 3*USB) und die Schalter sind von den Kabeln des Mac Mini übelagert, also kommt man schwer an die Buchsen ran.

    Ich kann das Macpower M9DX sehr empfehlen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche