Festplatten-Jumper falsch gesetzt->Festplatte defekt?

Diskutiere mit über: Festplatten-Jumper falsch gesetzt->Festplatte defekt? im Peripherie Forum

  1. peter pedersen

    peter pedersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Hallo!

    Ich habe eine neue Hitachi Deskstar 250 GB als zweite Platte in meinen G4/400 eingebaut. Beim Einschalten gab es sofort ein ganz kleines, scharfes "Zip!" und etwas verzögert einen scharfen Geruch…
    Kann das an einer falschen Bestückung des Jumpers liegen? Sie war auf "Device 1 (Slave)"
    Oder hat die Platte einen Geburtsfehler?
    Hinweis:
    Die Platte wollte ich im G4 eigentlich nur testen, da sie in einem externen Firewire-Gehäuse nicht lief. Das Speisegerät des LMP- Firewire-USB-Gehäuses blinkte nur…

    Hat jemand eine Antwort und wie seht ihr die Chancen auf Garantie-Ersatz?

    Tausend Dank

    Peter
     
  2. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Also ich glaube, da hast Du einfach eine Niete erwischt. Ich habe in meinem früheren Leben verdammt viele Festplatten verbaut und davon auch so einige falsch gejumpert – es ist nie was kaputt gegangen.

    Vermutlich war das Teil fehlerhaft das Netzteil Deines Mac einfach kräftiger als das des Festplattengehäuses -> und puff. Viel Glück bei der Garantie.

    Gruß
    Toowok
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    ich kann nur von älteren SCSI-Festplatten reden - da ist durch falsches Jumpern nie was kaputt gegangen. Ich denke das bei dir war ein DOA-Fall
     
  4. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    73
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Wenn es einen scharfen Geruch gab, dann hat die Platte wohl einen Kurzschluss gehabt, naja, jedenfalls ein Garantiefall.
    Mit dem falsch gesetzten Jumper hat das nichts zu tun, die Jumper dienen nur dazu, der Platte zu sagen ob sie als Slave, Master am Slave, oder als SingelMaster laufen soll, jumpert man die Platte falsch, läuft sich schlimmstenfalls garnicht an, es gibt aber keinen Kurzschluss.
    Ich würde sie an deiner Steller, zur Garantie bringen.
     
  5. peter pedersen

    peter pedersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Vielen Dank für alle eure Antworten!
    Ich konnte mir eingentlich auch nicht vorstellen, dass die Jumper einen Einfluss auf die Speisung haben, war mir aber nach dem Knall doch nicht mehr so ganz sicher.

    Werde also den Lieferanten um Ersatz anfragen.

    Schöne Grüsse!

    Peter
     
  6. peter pedersen

    peter pedersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Da bin ich wieder, und meine Platte wurde endlich auch ersetzt. Also habe ich sie in mein LMP- Firewire/USB-Gehäuse eingebaut (was ich ja anfangs schon wollte).

    Da läuft sie nicht…

    Hat nun die wohl offensichtlich seit Anfang defekte (und nun ersetzte) Platte das Speisegerät vernichtet? Wegen der undurchsichtigen Fehlerherkunft bin ich nun extrem skeptisch, die Platte zu Testzwecken nochmals in meinen G4 zu bauen (dessen Speisegerät würde 20 Ampère liefern, also genug für schönen Rauch, wenn wieder was nicht gut wäre…).

    Die Frage ist aber eigentlich die: Es ist eine ATA/IDE-Platte, die ist doch ok. für den G4? Ist das LMP-Gehäuse wohl für Serial-ATA-Platten gebaut? Hätten Serial-ATA Platten dieselben Stecker? Was kann ich beim Anschliessen falsch machen (die Stecker passen alle, ich baue die Platte vorschriftsgemäss mit allen Befestigungsschrauben und ohne Kabel einzuklemmen ein)?

    Gibt es sonst noch etwas zu beachten? Ihr merkt, ich habe etwas den Bibber…

    Fragen über Fragen, danke für tröstende Antworten!


    Peter
     
  7. Killerhund

    Killerhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    131
    Registriert seit:
    24.09.2005
    eigentlich kann man beim einbau von festplatten nichts so falsch machen, dass die festplatte kaputt geht, solange man nicht gewalt anschlüsse falschrum reinsteckt oder so
    SATA und IDE/PATA sind völlig andere anschlüsse die miteinander nicht kompatibel sind
    kann natürlich sein, dass die defekte platte durch den ?kurzschluß? das externe gehäuse vernichtet hat
    würde die jetzt neue platte schon nochma im G4 einbauen und kucken ob die da läuft

    btw was meinst du mit Speisegerät?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplatten Jumper falsch Forum Datum
Komische Dateien nach kopieren auf externe Festplatten "Exec" Peripherie 26.11.2016
Laufwerk mit Festplatten dienstprogramm versehentlich zu CoreStorage gemacht Peripherie 07.09.2016
Synology NAS mit 3 Festplatten Peripherie 28.07.2016
Festplatten Betriebsstunden Peripherie 19.06.2016
Zählen Festplatten die Zeit im Sleep Mode als Power On Hours? Peripherie 20.08.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche