Festplatten Dienstprogramm meldet Fehler und repariert nicht ???

Diskutiere mit über: Festplatten Dienstprogramm meldet Fehler und repariert nicht ??? im Peripherie Forum

  1. wycom

    wycom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Hallo,

    ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Startvolume.

    Programme rauchen regelmäßig ab, wenn ich im Finder unter Datei öffnen, den obersten Reiter (neben "Suchen") auswähle.

    Ich habe die Prebindings aktualisiert und mit dem Festplattenprogramm die Platte prüfen lassen.

    Dabei bekam ich folgende Meldung: (siehe Anhang).

    Auch mit den Norton Utilities lässt sich das Problem nicht beheben.

    Weiß jemand Rat???

    Danke im Voraus
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Bild1.jpg
      Dateigröße:
      63,6 KB
      Aufrufe:
      49
  2. tuco

    tuco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2004
    hallo,

    ich kann leider keine lösung anbieten, sondern nur die frage wiederholen:
    bei meinem powerbook g4 titan 667 mit 10.4.2. kommt seit einigen tagen die identische fehlernachricht des festplatten programms, norton utilities kann ich nicht probieren. und die programme stürzen ständig ab.
    weiß einer von euch rat?
    gruß, t
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Versucht doch mal die Platte mit fsck zu reparieren (keine Ahnung ob das einen Unterschied zum Festplattendienstprogramm macht, aber schaden kann es nicht):
    1. den Rechner im Singel-User-Mode starten (dazu anschalten und Befehl-S gedrückt halten)
    2. es ersscheint eine Eingabekonsole. Hier die folgende Zeile eingeben
    fsck -fy
    3. wenn der Rechner einen Fehler bzw. eine reparatur meldet das ganze wiederholen bis keine Fehler mehr gefunden werden (oder der Rechner es offenbar nicht reparieren kann)
    4. neu starten (mit reboot)


    EDIT:
    Es könnte sich auch lohnen von der SystemCD(=InstallationsCD) zu starten und dort das Festplattendienstprogramm aus dem Menü zu starten. Vielleicht kann der Rechner so etwas reparieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2005
  4. tuco

    tuco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2004
    ich habe mir in der zwischenzeit disk warrior von alsoft geladen,
    von einer externen bootfähigen firewire hd die defekte hd im rechner reparieren können, im moment sieht es wieder gut aus...
    gruß, t
     
  5. wycom

    wycom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Bis auf den Diskwarrior hab ich schon alles versucht.

    Ich werde mich jetzt mal daran begeben.

    Danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen