Festplatte an MAC und PC per USB?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Gogo69, 26.11.2005.

  1. Gogo69

    Gogo69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Ich würde gerne, wegen viel Videobearbeitung mit großen Files - bis zu 300 GB (ein File...), eine externe Platte einsetzen, die ich zwischen PC und MAC manuell hin und her stöpseln kann.

    Aktuell kopiere ich die entsprechenden Files übers Netz hin und her, zwar mit Gigabit-Leitung, aber trotzdem recht langsam... ich erhoffe mir davon einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil beim Kopieren.

    Ich habe schon ein paar Dinge ausprobiert, z.B. Windows-NTFS-Platte vom PC an den MAC und Mac OSX-Platte vom Mac an den PC - in beiden Fällen wird die Platte entweder nicht korrekt erkannt oder man kann darauf nicht schreiben...

    Frage: Wie muss die Platte formatiert sein, d.h. welches Filesystem, damit das mit so großen Files auf Mac und PC funktioniert - und man die Platten per USB (oder FW400) manuell hin und her stöpseln kann ?
     
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    FAT32 können beide. NTFS kann Mac nur lesen.
     
  3. KOJOTE

    KOJOTE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.061
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Deine Frage kann ich Dir nicht beantworten, aber mich würde interessieren wie Du das mit den 300 GB übers Netz machst?
     
  4. Bemü

    Bemü MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2005
    Der Mac kann ntfs-Platten nur lesen und nicht schreiben. Auf FAT32 können beide lesen und schreiben aber man ist auf 4 GB pro file limitiert. Es ist bekannt, dass Lesen und Schreiben bei FAT32-Formatierung nicht gerade schnell geht.
    Mit meiner Kenntnis würde ich sagen, dass das was Du da versucht nicht funktionieren wird (bin aber weder PC noch Mac-Guru).
    Was ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass dir eine Gigabit-Leitung zu langsam ist. Bei 1000MBit wären theoretisch 125 MB/s drin. Klar, dass das nicht zu erreichen ist, aber wenigstens die Hälfte 60 MB/s. Dieser Speed liegt schon im Bereich von einer super Festplatte. Übrigens dei FW400 schafft maximal nur 50 MB/s. Mir scheint Dein Nadelöhr im Netzwerk liegt irgendwo beim PC.
    Eventuell der Virenscanner.
     
  5. LetzterDetektiv

    LetzterDetektiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Da brauchst du MacDrive auf dem Windows-PC, anders gehts mit so großen Dateien wohl nicht: http://www.mediafour.com/products/macdrive6/

    Nebenbei: Hat Gigabit Ethernet so einen hohen Overhead, dass es langsamer ist als FW 400??? Kann ich mir kaum vorstellen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2005
  6. Gogo69

    Gogo69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Danke für alle Antworten!

    Bzgl. Datendurchsatz kommt mir das über's Netz trotz Gigabit-Lan einfach sehr langsam vor. Ich werde wohl erstmal noch etwas mit den vorhandenen Platten und ein paar großen Dateien testen bzw. experimentieren, bevor ich weitergehende Dinge anschaffe...

    MacDrive sehe ich mir aber in jedem Fall mal an, weil es genau die Software zu sein scheint, die ich dafür brauche... :D
     
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Äh, soweit beide Rechner mit USB klarkommen, dürfte das doch alles kein Problem sein.
    USB 2.0 wird zwar erst ab OSX unterstützt, aber die Platten müssten von beiden Plattformen erkannt werden. Kleiner Vorteil: Mac liest das WinDosen-Format, umgekehrt funktioniert es nicht. Also Platte im DosenFormat initialisieren. Ist aber trotzdem nicht superschnell.........
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen