Fehler -412 beim Dateien kopieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von pixelpete, 04.04.2005.

  1. pixelpete

    pixelpete Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beim Suchen nach "Fehler -412" stoße ich auf viele postings, aber noch auf KEINE Lösung.

    Bilddateien (ca. 8MB groß) werden von einer (A) auf die andere HD (B) kopiert, alles kommt einwandfrei an. Tage später dann werden die Dateien wieder von der anderen (B) auf die eine (A) zurückkopiert. Normalerweise läuft das auch, aber nun: Nicht alle aber bei vielen kommt die Fehlermeldung:

    "Das Objekt "dateiname" kann nicht geschrieben werden, da der Fehler -412 aufgetreten ist...."

    Ich hatte das in den letzten Jahren schon öfter. Nach einem Neustart mit "Schreibtischdatei neu anlegen" (Alt+Apfel beim Start) hatte ich aber bisher immer normal weiterarbeiten können. ---- BIS JETZT ---- Nun nützt auch eine neu angelegte Datei nicht mehr viel. Ich habe das in den letzten Tagen mehrfach gemacht. Danach lassen sich immer einige der störrischen Dateien kopieren, aber eben nicht alle. Kleine .ACV-Dateien (Photoshop-Gradationskurven) scheinen alle kopierbar. Die bei mir normalen 8MB-Dateien aber nicht.

    Seltsam:
    Ich habe das Kopieren kurz nacheinander mit vier verschiedenen Ordnern machen wollen. Ein Ordner ging völlig einwandfrei. Die Dateien der anderen drei zeigten das eben geschilderte Verhalten.

    Jetzt, nach mehreren "Schreibtischdatei neu anlegen..", lassen sich einzelne, vorher nicht kopierbare Dateien, doch kopieren, aber eben nur einzelne. Und ich habe das System, was dahintersteckt noch nicht durchschaut.

    Mein Rechner: G4 Dual 2x1GHz MDD
    Mac OS 9.2.2 (bitte keinen "guten Rat" wie "Sattel um auf OSX !")
    3 interne Festplatten
    B: HD, auf der die Dateien liegen: 120GB intern, davon 44GB frei
    A: HD (mit dem OS) 80GB, davon 5,2 GB frei

    So, mal sehen, ob es noch OS9-Spezialisten gibt, die eine Lösung kennen,

    wünscht sich
    pixelpete
     
  2. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    Registriert seit:
    18.03.2004
    hi pixelpete,
    ...wäre nicht ganz ausgeschlossen, daß da die HD (B) ne Macke hat.
    Ist es überwiegend oder gar nur beim Kopiervorgang von B nach A z.B.?
    Oder generell zwischendurch, bei egal welcher Platte?

    - Wie lange läuft das 9.2.2 schon?
    - PRAM resettet?
    - Was sagt z.B. Erste Hilfe?

    An den Dateien könnte es wohl weniger liegen. Das Kopieren ansich wird der Finder
    erledigen. Guck doch mal nach welche Finderversion du drauf hast.
    (Systemordner auf machen und Apfel+j ...dann Häkchen setzen)
    Evtl. die Finderdatei von CD neu rauf kopieren.

    Gruß Difool
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2005
  3. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Hallo,

    kann Difool nur Zustimmen.

    Hatte auch das Problem, kurze Zeit später ist eine der beiden IBM Platten abgeraucht.

    Kann allerdings auch ein zum Teil zerschossenes Dateisystem oder ein "nicht mehr Ganz" funktionierendes System sein.

    Ich habe damals ein Backup auf die Platte zurück gesichert, als das nix geholfen hat, hab ich ne neue Platte eingebaut. Zwei Wochen später war die alte Platte total Platt.

    Gruß

    Nicolas
     
  4. pixelpete

    pixelpete Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Na, interessant:

    Aus den zitierten Fehlermeldungen kann ich entnehmen, dass der Fehler -412 nicht aufgeführt ist, oder?

    Fehler tritt nur beim Kopieren in eine bstimmte Richtung auf:
    Dateien von B-HD auf eine dritte C-HD kopieren geht einwandfrei.

    Aber:
    Dateien von B-HD oder C-HD auf die A-HD, die mit dem Mac OS, kopieren ergibt Fehler -412
    Also ist doch eher an eine Macke der System-Platte A, auf die die Dateien nicht geschrieben werden können, zu denken. Auf ihr ist OS 9.2.2. seit Jahren (drei?) drauf.

    PRAM habe ich noch nicht resettet. Werde es gleich mal tun.
    Erste Hilfe habe ich noch nicht gefragt.

    Finder Version: D2-9.2
     
  5. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    Registriert seit:
    18.03.2004
    Installiere dir mal ein frisches System auf B-HD oder C-HD.
    Könnte gut sein, daß die A (HD) einen "weg" hat.
     
  6. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Hört sich jetzt noch mehr nach nem Platten defekt an.

    Tip:
    DiskWarrior ist ein top HD tool und versuche nicht mit Norton die Platte zu reparieren, damit machst du alles noch schlimmer.

    Gruß

    Nicolas
     
  7. pixelpete

    pixelpete Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Erste Hilfe sagt zu allen (!) Festplatten: Sie sind O.K.
    Ist dann trotzdem mit einem HD-Defekt zu rechnen ?
    Ist DiskWarrior nun angesagt oder lieber noch nicht ? Müsste es mir sowieso erst besorgen.

    PRAM:
    Habe keine Erfahrung damit.
    Ich drückte Alt+Apfel+P+R beim Systemstart. Der Rechner bootete nicht sondern verabschiedete sich während des Bootens und der Tastendrückerei mit 4 Beep-Tönen. War das richtig? Heißt das, das PRAM ist gelöscht ???
    Danach kam der Fehler -412 wie gehabt.

    Es handelt sich immer um dieselben Dateien innerhalb eines Ordners, die er nicht kopieren will. Andere innerhalb desselben Ordners sind und bleiben nicht betroffen. Ich erwähne das, weil die Dateien in den Ordnern zur gleichen Zeit bearbeitet und gespeichert wurden - jedenfalls fast.

    Weiß mir keinen Rat, was nun zu tun ist.

    Frisches System auf eine der anderen Platten installieren:
    Fällt mir aus Zeitgründen momentan nicht so leicht. Könnte ich erst in ein paar Tagen machen. Weiß auch nicht, wo ich die Updates von 9.0 auf 9.2.2 herbekomme.
    Weiß das jemand von Euch?

    Dank von
    pixelpete
     
  8. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Hi pixelpete,

    auf den original CD's (Restore CD's) ist OS9.2.1 drauf.
    Was allerdings bedeutet, daß du dann auch OSX auf der Platte hast.

    Das Erste Hilfe, alles OK sagt, liegt daran, das es kein hardware check macht, sondern lediglich das dateisystem grob prüft.

    DiskWarrior can selbst komplett zerschossene Dateisysteme noch lesen und die Daten auf ne zweite Platte sichern.

    Die normale Lebenszeit einer ATA Platte wie sie im MDD verwendet wird ist selten länger als 3 Jahre. Es kommt auch darauf an, wie lang der Rechner täglich läuft. IBM hat damals die MTBF (meanTimeBetweenFailure = Zeitraum bis ein Plattenfehler auftritt) runter geschraubt.

    Neue SATA oder ATA-Platten haben 5 Jahre Garantie und manche basieren auf SCSI technologie und können auch 24/7 in nem Server eingesetzt werden.

    Hab insgesamt 4 dieser IBM Platten (Vancouver Serie) innerhalb von einem Jahr verloren.

    Wenn die Platte komplett versagt sieht die Sache weitaus schlimmer für dich aus und ne Neue z.B. Seagate 7200.8 oder Samsung SP1614N sin für unter hundert Euro zu haben.

    Die Updates gibt es online bei www.apple.com/support/downloads.
    Du kannst aber auch mal bei deinem Apple-Händler fragen, ob er dir eine OS9.2.1 CD zur Verfügung stellt, ne Lizenz hast du ja, da es wie schon erwähnt auf den Restore CD's deines Macs enthalten ist. So könntset du dir halt die Installation von X sparen.

    Wenn du ne Neue eingebaut hast, kannst du auch die Alte formatieren und mit nullen Beschreiben lassen, sollten nur ein paar Blocks defekt sein, merkt sich FestplattenDienstprogramm das und umgeht diese. Dann kann es sein das die Platte wieder funktioniert. Aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

    Gruß

    Nicolas
     
  9. pixelpete

    pixelpete Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2004
    Schönen Dank Nicolas und all die anderen.

    Schnell folgende neue Entwicklung - und neue?- Spur:

    Ich (Fotograf) war heute arbeiten und habe neue Dateien mitgebracht. Insgesamt 136 Dateien (ca. 2.5 GB). Die habe ich eben vom Powerbook auf den G4 kopiert. Und.... fast alle sind anstandslos kopiert worden. Nur nicht diejenigen, die ich vorher mit Photoshop um 90° auf dem PowerBook gedreht habe. Bei jeder der gedrehten Dateien hat der Finder auf dem G4 während des Kopiervorgangs den Fehler -412 ausgespuckt und das Kopieren abgelehnt. Ich habe ihn immer fleißig "Fortfahren" angewiesen und daraufhin sammelten sich fast alle 136 minus 19 Files auf dem verdächtigen Laufwerk. Alle kopierten Files lassen sich öffnen und scheinen ok. Nur 19 sind nicht kopiert worden und es sind exakt diejenigen, die zuvor auf dem PB mit Photoshop abgespeichert wurden.

    Ist das immer noch ein Zeichen für eine kurz vor dem Zusammenbruch stehende Festplatte???? Ich hab irgendwie nicht das Gefühl. Es handelt sich doch eindeutig um bestimmte Dateien?!

    Wer macht mich schlauer ?
    pixelpete
     
  10. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Was für ne PS Version ist denn auf dem PB?

    Manche Versionen von PS hatten Probleme beim speichern von EPS'en.
    Aber das sich Dateien nicht kopieren lassen ????

    Wenn du die gedrehten Images auf dem PB öffnest, sind die dann OK?

    Komische Sache!

    Gruß

    Nicolas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen