FCE: Mehrere Spuren nebeneinander angeordnet exportieren

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von Antithum, 15.06.2006.

  1. Antithum

    Antithum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Hallo Gemeinde,
    Ich habe (in Final Cut Express) ein Projekt fertiggeschnitten, bei dem am Ende jede Spur auf einem eigenen Monitor gezeigt wurde, sodass ich am Ende fünf Monitore hatte, von denen jeder sein eigenes Bild hatte. Jetzt würde ich allerdings gerne die Spuren so ausgeben, dass sie am Ende nebeneinander stehen, der Film also "Ultrabreitbild" (z.B. 240 x 1600) hat. Ich hoffe mal, ihr versteht, was ich meine :). Gibts da eine Möglichkeit in FCE, oder sonst irgendwelche Vorschläge? Danke schonmal,
    Antithum
     
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Das wird mit FCE schwer. Du bist ja auf Voreinstellungen beschränkt. Nur in FCP kann man die Sequenz von der Auflösung her anpassen. Dann könnte man die Spuren übereinander legen und im Canvas (mit Hilfe des Drahtmodells) anordnen. Aber wie gesagt: Du wirst mit FCE das Format nicht so hinbekommen - außer du nutzt das HDV Preset und gibst dich damit zufrieden (wenn dein FCE HDV denn unterstützt).
     
  3. Antithum

    Antithum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Ok, vielen Dank für die Antwort. Im Zweifelsfall kenne ich jemanden, der FCP hat, aber als ich den gefragt hab, wusste er nicht, wie man das machen könnte. Gibts da irgendwo eine Anleitung für Blödis? :)
     
  4. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Du musst die Spuren synchron übereinander legen (also 4 Videotracks), dann im Canvas das Drahtmodell einschalten. Dadurch kannst du jedes Videobild einzeln verändern (Größe anpassen, Position etc.). Also verkleinerst du alle Videos und schiebst sie nebeneinander.

    Siehe Anhang. In den Einstellung von jedem Objekt (Viewer) kannst du ja dann numerische die Größe und Position einstellen. Als Sequenz sollte man dann natürlich eine vom Format her anlegen, die den 4 einzelnen Videos entspricht. Dann ist auch die Letterbox weg.
     

    Anhänge:

  5. Antithum

    Antithum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Vielen Dank, das werde ich dann bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.
     
  6. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    23.12.2003
    ich kann hier leider nicht mehr viel hinzufügen, dennoch würde mich dein projekt interessieren.

    klingt irgendwie nach den MTV Movie Awards ... da hatten die an die 10 bildschirme nebeneinander, die ein mega-breites bild ergaben.

    wie machst du das ?
    wo wird das eingesetzt, welche hardware ist dafür notwendig usw.

    klingt total geil.
     
  7. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Ein Kumpel hat das mal für ein Projekt einfach mit Quicktime gelöst. Er hat sich selber ne Software geschrieben, die übers Netzwerk die QT-Movies auf mehreren Rechner in sync gestartet hat.

    VirtualVTR (www.gallery.co.uk) hat sowas dann in professioneller Form, glaube ich.

    Geht natürlich auch von einem Rechner, wenn man mehrere Videokarten etc. einbau und die Leistung stimmt.
     
  8. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    23.12.2003
    hui ... virtualVTR klingt zwar ziemlich mächtig, aber ich glaub so ein multi-leinwand-setup werden wir uns wohl in naher zukunft kaum zusammenstellen können.

    wurst ... hier geht's ja um dich :)
     
  9. Antithum

    Antithum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Also bei mir war das nicht so furchtbar professionell (bin auch nur Schüler, da is nich mit MTV...wobei ich denen wohl auch wenn ich könnte nichts machen würde :) ); Ich habe ein "Video" zu einem Lied von Weena Morloch (Noise) gemacht, und mithilfe des Token-Linux-Nerd habe ich fünf Linuxrechner aufgesetzt, die einfach zu einer gesyncten Zeit das Video abgespielt hatten, sodass ich dann vier im Raum verteilte Bildschirme, einen Beamer und eine Stereoanlage hatte. Mit mitfilmen ging aber nichts, und da ich doch das Ergebnis gerne irgendwie hätte, hab ich mir das hier überlegt. Wenns klappt, kommt das dann irgendwann auf meine (noch nur geplante) Seite, dann verlinke ich das gern :)
     
  10. Antithum

    Antithum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen