FBF 7050 WDS->Verständnisproblem! Hilfe !

Diskutiere mit über: FBF 7050 WDS->Verständnisproblem! Hilfe ! im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. moonace

    moonace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.08.2005
    Hallo Leute,

    ich möchte mit der FBF 7050 meine WLAN-Reichweite vergrößen.
    Ich will die Fritzbox als Slave konfigurieren. Ich habe dann noch einen D-Link DI-524 Router, welcher am Internet hängen soll.
    Meine Frage, müssen beide Router WDS können, oder reicht es wenn wie oben beschrieben, die Fritzbox als Slave läuft und er D-Link-Router als ganz normaler WLAN-Router (Access-Point)

    Oder müsste ich mir noch eine zweite Box besorgen und diese als Master konfigurieren.

    Ich hoffe jemand findet schnell mal Zeit mir diese Fragen zu beantworten.
    Würde mich sehr freuen.

    Mfg

    Moonace
     
  2. jushi

    jushi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    10.08.2004
    beide müssen wds beherrschen. einer als master und einer als slave.
    ich hab da auch grade die ganze zeit mit rumgetan, jetzt funktioniert alles.

    der master braucht die mac-adresse des slave und andersherum. ausserdem müssen beide auf dem gleichen kanal funken und die gleiche verschlüsselung benutzen (wep meistens, mit wpa gibts wohl viel ärger im wds).
     
  3. moonace

    moonace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.08.2005
    Hat dann aber der Master auch noch seine Routerfunktionalität oder brauch ich dann noch den DI-Link-Router als normalen Accesspoint für meine Clienten?
    (Bsp. DI-524 über LAN angeschlossen)

    Sag mal kann ich dann an den Slave auch noch Printserver etc. anschließen?
    Werden diese dann auch noch bedient?

    Das ist ganz schön heftig. Das ganze.
    Habe mir eben noch ne FB 3030 geordert, die soll auch wds können.(verstecktes Menü)

    Mfg

    Moonace
     
  4. jushi

    jushi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    10.08.2004
    klar behält der master noch seine routerfunktionalität.
    wds sagt ihm lediglich dass es einen repeater (slave) gibt der sein netzwerk weitergeben darf. und den muss er halt kennen.
    alles andere wird nicht verändert. der slave kann (genau wie der master auch) so viele clients bedienen wie du möchtest, das können natürlich auch print-server sein.

    bei mir ist die fritzbox master, daran hängt der print-server (per kabel) und auch noch das voIP zeug. eine airport express benutze ich als slave (ein zimmer weiter) und da sind zwei macs als client dran angemeldet.
    ist alles kein problem, du kannst den beiden netzen auch verschiedene namen geben und dich dann entweder bei master oder bei slave einbuchen, je nachdem was grad besser verfügbar ist. einzige bedingung ist eben nur dass sich master und slave kennen und dass beide wds beherrschen.

    soweit klar?
     
  5. mdinse

    mdinse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    17.01.2006
    (Fast) richtig. Wenn ein Router WDS kann, ist es oft auch Einstellungssache, ob normale Clients sich an in connecten dürfen, oder ob nur der registrierte Router. Das wäre Bridging, das andere (auch Clients dürfen) Router.
     
  6. moonace

    moonace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.08.2005
    @jushi

    also ende vom lied bei dir funzen die Clients weiterhin an der FBF.

    Wie mache ich dann eigentlich ne Portfreigabe.
    Geht die dann immer noch auf die IP des Clienten oder muß ich die dann so zu sagen durch den Slave "durchschleifen"?
    Gehe ich richtig in der Annahme das als Gateway beim Clienten die IP des Masters rein muß?!
    Entschuldigt das ich mit Fragen a weng nerver, aber für mich ist das alles Neuland.

    Mfg

    Moonace
     
  7. jushi

    jushi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    10.08.2004
    Freigeben musst du die ports natürlich an dem router der am internet hängt. also wohl der master. wo du die dann hinroutest stellst du ja da ein.

    gateway weiß ich grad nicht, ich glaube nicht dass das nötig ist, die kommunzieren ja über das wds und wissen daher ja voneinander, aber im zweifelsfall: ja.
    allerdings musste ich an meinem slave keinerlei IPs eingeben, die MAC adresse des masters hat gereicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - FBF WDS >Verständnisproblem Forum Datum
Airport Express in Reihe: Repeater vs. WDS Internet- und Netzwerk-Hardware 27.10.2013
Airport WDS vs. Netzwerk erweitern Internet- und Netzwerk-Hardware 07.05.2012
Netzwerkprobleme mit WDS?!? Internet- und Netzwerk-Hardware 23.04.2012
WDS-Einrichtungsproblem-Problem mit 2 Fritzboxen - kann die eine nicht ansprechen Internet- und Netzwerk-Hardware 23.01.2012
Airport Express und WDS Optionen Internet- und Netzwerk-Hardware 26.12.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche