Farblaser bis 500 Euro?

Diskutiere mit über: Farblaser bis 500 Euro? im Peripherie Forum

  1. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Servus,

    ich habe einen Kostenvoranschlag meiner lokalen Druckerei hier vor mir liegen und ein 2Farbdruck kostet dort für Briefpapier bei 500 Blatt schlappe 130 Euro netto + 20 Euro Vorkosten + MwSt. - Preis mag üblich zu sein, aber ich denke nicht, dass sich das für mich lohnt.

    Da mein Canon Pixma iP4000 eh in letzter Zeit Ausfallerscheinungen zeigt, würde ich mir gerne einen Farblaser zulegen, der randlos drucken kann (für das Briefpapier halt). Der muss nicht wahnsinnig schnell sein und ist primär für die Rechnungen und eben auch mal für ein einfaches Preview gedacht.

    Jetzt habe ich auf dem Gebiet nicht allzuviel Erfahrung und höre nur von hier und da: Finger weg von HP! Finger weg von Epson! Nimm Kyocera (leider etwas arg teuer)...

    Was könnt Ihr empfehlen?

    Gruss
    Dennis
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Ich habe für meinen Epson AcuLaser CX11N 490 EUR mit Versand bezahlt. Hammer-Gerät mit Scanner/Kopierer, funktioniert tadellos mit Mac und alles auch über Netzwerk (WLAN).

    Leider nicht randlos.
     
  3. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Hmm klingt ja nicht verkehrt, allerdings habe ich nen Scanner mit dem ich zufrieden bin (Canon LiDE30), unbedingt am Mac laufen muss er nicht, Windows ist ok - allerdings ist der randlose Druck unverzeichtbar, eben weil ich auf die Druckkosten für Briefpapier durch die Druckerei verzichten möchte :)
     
  4. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Habe noch was recherchiert, und der Konika Minolta 2430DL (Amazon) liest sich ziemlich gut. Hat den jemand und kann ihn empfehlen?

    Ciao
    Dennis
     
  5. lihaf

    lihaf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.08.2005
    Hi Dennis,

    die Minolta-Drucker sollen SEHR laut sein... Bei uns in der Uni hat der IT-Afgahne einen. Der ist schon ok, nur das mit der Lautstärke..... Wenns für dich privat ist, überleg dir das, für ein Büro, vielleicht in seperatem Raum durchaus ok. Aber ich vermute aus dem Thread das es für dich privat ist.

    Viele Grüße,

    lihaf
     
  6. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Hi lihaf,

    es ist für mein Büro, ich arbeite freiberuflich und der Hinweis der Lautstärke ist sehr gut und für den bin ich dankbar. Ich habe aus dem Handbuch auch nicht 100% entnehmen können, ob ein randloser Druck nun überhaupt möglich ist oder nicht. Die Webseite von Konika Minolta schreckt ehrlich gesagt auch eher ab :/

    Und den Drucker eine Etage höher ans LAN zu hängen würde gehen, aber ich habe ehrlich gesagt wenig Lust für jeden Druck eine Etage hoch- und wieder runterzurennen...
     
  7. Badener

    Badener Gast

    Keine Ahnung ob die randlos können - aber ich bin mit dem Dell 3100cn sehr zufrieden....
     
  8. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Guten Morgen,

    so nach langer Sucherei habe ich wohl den Farblaser für meine Zwecke gefunden. Randlos geht wirklich erst, wenn der Drucker in die 1000nde Euro geht, von daher wird mein Wahl auf den EPSON C1100 fallen, der "nur" 5mm Randabstand hat - das Design der Rechnung werde ich dann halt anpassen.

    Der Drucker kostet bei Amazon 339 Euro, die Toner sind ebenfalls bezahlbar. Das Druckbild mit 1200x600dpi wird für meine Zwecke ausreichen :) Lediglich der Netzwerkanschluss fehlt, aber das ist ja nicht so schlimm.

    Link
     
  9. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Das würde ich lassen mit dem Lasern des Briefpapiers.
    Entweder wirst Du an der Randlos-Anforderung scheitern oder das Papier sieht (meistens) ätzend aus, wenn es 2x durch den Laser gelaufen ist.
    Besorg Dir lieber eine günstigere Druckerei, so wie das Dauer-Angebot hier:

    1000 x Briefbogen DIN A4
    90g Offset weiß
    4/0 farbig (einseitiger Druck)

    Endformat: 21 cm x 29,7 cm
    Datenformat: 21,2 cm x 29,9 cm

    Preis (netto): €54.00
    Preis (brutto): €62.64

    hier: http://www.magazindruck.de/flyeralarm/view_product.php?product=4710301
     
  10. harwin

    harwin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.08.2006
    Unabhängig davon, dass das Angebot super günstig und mit Offsetdruck der Randlosdruck kein Thema ist. Man muss doch beim Laserdruck das Papier nicht zwei Mal durchlaufen lassen wenn ich eine Briefvorlage verwende, die das Briefpapier schon enthält oder?

    Falls man also ein Briefpapier hat, bei dem auf Grund der Positionierung der grafischen Elemente die 5mm Rand beim Laserdruck keine Rolle spielen, ist es eine Alternative. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Farblaser bis Euro Forum Datum
Kaufempfehlung für Farblaser-Multifunktionsdrucker? Peripherie 09.10.2016
Farblaser HP Color LaserJet CM3530 drucken und scannen Peripherie 17.06.2016
Farblaser: Samsung Xpress C430W oder Kyocera ECOSYS P6021cdn ? Bessere Druckertreiber? Peripherie 27.03.2016
Multifunktionsgerät Farblaser Peripherie 16.01.2016
Farblaser für 10.11 Peripherie 14.01.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche