Farbdarstellung PDF aus FH bzw InDe

Dieses Thema im Forum "Adobe Acrobat" wurde erstellt von Franken, 27.04.2006.

  1. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    Hallo,

    ich hatte einen Flyer in FH 8 unter Classic bzw dem 9er erstellt und via Destiller in PDF verwandelt.

    Jetzt habe ich den selben Flyer - mit Änderungen aber ansonsten von den Farben gleich - in InDesign nachgebaut unter 10.4. Aus InDe ein PDF exportiert und siehe da, die Farbdarstellung am Monitor ist bei den beiden PDFs sehr unterschiedlich.

    Muss ich mir da jetzt Sorgen machen (und noch einen Proof) oder liegt es einfach an der Darstellung am Monitor - der kalibriert ist.

    Hat jemand eine Idee?

    Gruss
    Franke

    Edit: Jetzt habe ich beim Export Qualität: Druck gewählt und siehe da. Die Farbe ist wieder eine ganz andere - viel näher an der alten bereits gedruckten Version.
    Ich hatte beim ersten Mal Qualität: screen verwendet zwecks der Größe. Sollte via Mail zum Kunden. Aber wenn der so die Farben sieht ...
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Hallo Franke,

    zu einem spielt es eine Rolle, ob du bei
    der Ausgabe eine Farbraumkonvertierung
    durchführst (bei »Screen« nach (s)RGB)
    und zum anderen die CMM-Einstellungen
    in den jeweiligen Programmen.

    Wenn dein Kunde wert auf farbverbindliche
    Drucke legt, solltest du ihm unbedingt einen
    Proof vorlegen. Er wird wohl kaum über
    einen kalibrierten Monitor verfügen oder? ;) :D



    Gruß
    Ogilvy
     
  3. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    Hallo Ogilvy,

    danke für Deine Info!

    ah, man kann nach sRGB konvertieren bei Acrobat! Ich weiss, das ist ein komplexes Programm aber ich mach da nur das aller nötigste. Nicht weil ich es nicht mag, aber es ist eh schon soviel, was man hier und dort einstellen kann und muss und soll und darf ....

    Nee, hat mein Kunde sicher nicht. :D

    Mir wurde es nur heiss, weil ich dachte - o.k. in den zwei Programmen selbst (FreeHand und InDesign) mag es noch angehen, wenn die Farbe unterschiedlich erscheint. Wenn ich aber dann ein PDF habe, müsste die Farbdarstellung doch gleich sein.

    Du meinst aber, ich brauche mir da keinen Kopf zu machen. Wenn ich es aus InDesign in Qualität "Druck" exportiere, dann hat die Farbe auch den CMYK Wert, den ich vergeben habe?

    Gruss
    Franke
     
  4. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Hi,

    je nach Acrobat-Version (ab 6) kannst
    du das ganz einfach mit der Separations-
    vorschau nachschauen. Achtung: Die
    6er-Vorschau zeigt auch RGB-Farbwerte
    in CMYK an.

    Mit welcher InDesign-Version arbeitest du
    denn?

    Hast du die Farbeinstellungen aktiviert und
    konfiguriert?

    Welchen Farbausgabemodus hast du gewählt?


    Du siehst ja schon, dass man sich gar nicht
    sicher genug sein kann. ;)
     
  5. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    Merci!
    Habe ich gefunden! Tolles Teil :)
    3.0.1
    Bahnhof?
    Hab nix gemacht - ehrlich!
    Wem sagst Du dass. :)
    Bin ja auch nur ein Mondschein-Grafiker.
     
  6. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    So nebenbei bemerkt ist es wohl völlig schnurz wie das bei DIR aussieht, wenn Du dem Kunden eine PDF per Mail schickst.
    Wenn der einen uralten, nicht kalibrierten, farbstichigen Monitor hat, dann kann er da ausser dem Inhalt sowieso absolut nichts kontrollieren - garantiert keine Farben.
    Und die wenigsten "Anwender" haben einen kalibrierten Monitor...
     
  7. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    Hallo falkgottschalk,

    danke für Deine Rückmeldung. Mir ging es in erster Linie darum, dass die PDFs, die ich aus dem FH Dokument geamcht habe und das aus InDesign so unterschiedlich angezeigt wurden. Der Kunde weiss, dass sein Monitor nicht die Druckfarben wiedergeben kann.

    Gruss nach Hessen - warst Du auf den Fototagen letztes WE?

    Gruss
    Franke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen