Facharbeit in Word - Fußnotenfeld?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von warmes_Becks, 27.10.2005.

  1. warmes_Becks

    warmes_Becks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Ich will meine Facharbeit in Word schreiben.
    Hab Mac:Office 2004.

    Jetzt meine Frage:
    Ist will im Dokument auf jeder Seite unten eine Art Platzhalter,
    also dass z.B. die letzten 5 cm (VOR dem unteren Rand!!) grund-
    sätzlich frei bleiben, also so eine Art Fußzeile. In diese "Kästen"
    will ich dann meine Fußnoten der jeweiligen Seite mit Verweis schreiben.
    Ist das möglich?

    Es gibt ja in Word die Option "Fußnote", die Fußnopte wird dann unten
    angehängt. Aber je nachdem, wie viele Fußnoten ich pro Seite habe,
    ist natürlich auch unterschiedlicher Platz verbraucht.
    Will das aber einigermaßen einheitlich :D

    Ich hoff, ihr versteht, was ich mein :p
     
  2. John Wayne

    John Wayne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.03.2005
    Genau das ist ja sinnvoll. Er nimmt sich jeweils soviel Platz wie benötigt. Einheitlich stell ich mir schwierig vor, weil Fußnoten pro Seite stark variieren können.

    1. Willst du 5-10 Zeilen pro Seite leer lassen, falls du den Fußnotenraum nicht "verbrauchst"?

    2. Entspricht deine Facharbeit danach noch den formalen Voraussetzungen, falls es
    welche gibt?
     
  3. John Wayne

    John Wayne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.03.2005
    Du könntest das "Kästchen" und die Fußnoten manuell erstellen. Dies hieße aber auch, daß du Sie manuell pflegen mußt (alle nachfolgenden Nummern ändern, falls du eine neue Fußnote mitten in der Arbeit einfügen mußt).
     
  4. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Schau mal hier:

    http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/INTERNET/ARBEITSBLAETTERORD/ArbeitsblaetterWissen.html

    Recht gute Infos rund um das wissenschaftliche Schreiben. ;)

    Völlig schnurz ob Facharbeit, Semesterarbeit oder Diplom.

    Aber um ganz ehrlich zu sein:
    Wenn Du schon die Fußnoten anders möchtest, ist es mit der wissenschaftlichen Arbeit schon fast dahin. :rolleyes:

    Es gibt schon recht strenge Regeln, die auch einzuhalten sind.

    Und Fußnoten manuell zu verwalten macht sicher mehr Aufwand als die ganze Facharbeit.

    Gruß, Mikalux
     
  5. warmes_Becks

    warmes_Becks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    ok, vielen dank für die Antworten!

    Ich werd dann wohl doch lieber das Word-eigene System benutzen..
    hab gar nicht dran gedacht, dass ich dann ja auch die nummerierung manuell
    machen muss :rolleyes:
     
  6. Jakob

    Jakob MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Krass, wenn wir mit nem Word-Dokument ankämen, gäb's gleich Punkteabzug. Latex ist da angesagt. Aber wenn ihr das nicht müsst, dann freu Dich und, ja, die Regeln sind extrem wichtig und penibel einzuhalten. Welcher Zeilenabstand - Abstand von der Seite - Schriftart, -größe, -laufweite etc.
     
  7. Chromentsorgung

    Chromentsorgung MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.06.2003
    (Guck mal in meine Signatur - Finger weg von Word, das geht in die Hose!)
     
  8. Karijini

    Karijini Gast

    Also ich habe meine Diplomarbeit auch mit Word hinbekommen. War manchmal schwierig, aber insgesamt okay. Nur eine Sache nervte total: zwischendrin mal eine querformatige Seite einfügen, so dass auch alles (Kopfzeilen, Nummerierung usw.) am Ende gut aussieht, bekam ich nicht hin.
     
  9. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    Kann mich den LaTeX-Empfehlungen meiner Vorredner nur anschließen:

    Nicht, dass ich mittlerweile als Fanatikerin gelten möchte :D, aber bitte bitte, schnell LaTeX lernen. Für eine geisteswissenschaftliche Arbeit (im weitesten Sinne), d.h. ohne großen Formelsatz, ohne komplizierte Bilder zu malen usw. reichen etwa 20 Befehle aus.
    Einfach runterschreiben und viel Ärger bleibt einem erspart. ;)

    Wer Befehle nicht so gern mag, dem ist LyX eine super Hilfe. Nicht erst bei der Diplomarbeit.

    Grüße Sam
    *wavey*
     
  10. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    19.12.2002
    Viele Formeln -> LaTeX
    Viel Text -> Mellel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen