Externe USB-Festplatte mit Panther zerschossen

Diskutiere mit über: Externe USB-Festplatte mit Panther zerschossen im Mac OS X Forum

  1. MrJo

    MrJo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.01.2005
    Hallo!

    Hab ein ziemlich blödes Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt:

    Heute habe ich vermutlich die Ordnerstruktur meiner externen 80 GB-USB-Platte zerschossen, sodass ich jetzt weder mit Finder noch mit Win-Explorer zugreifen kann. Meine Fragen beziehen sich im Großen und Ganzen darauf, was ich falsch gemacht habe und ob es noch was zu retten gibt.

    Dazu versuche ich mal, so genau wie möglich zu beschreiben, was ich tun wollte und schließlich getan habe:

    1) Ursprünglich wollte ich meinen kompletten Platteninhalt des iBook (OS X 10.3.9, 30GB HDD) auf eine externe 80 GB-USB-Platte sichern. Die externe Platte habe ich bisher sowohl an ner Dose, als auch am iBook genutzt, daher war sie FAT32-formatiert (eine Partition mit 76 GB).

    2) Vor dem OS X-Backup habe ich die Platte in 2 Partitionen unterteilt, da ich einen Datenverlust auf der 1. Partition (primär, ca. 46 GB) vermeiden wollte. Das Partitionieren habe ich unter Win XP vorgenommen, hat soweit auch alles geklappt. Die 2. Partition war dann logisch, 28 GB groß und FAT32-formatiert (da ich ja mit dem iBook zugreifen, sprich schreiben, wollte).

    3) Dann habe ich die Platte ans iBook gehängt und jetzt geht vermutlich das Gepfusche los: ich dachte, es sei besser, die 2. Partition in HFS+ umzuformatieren und habe dazu im Festplattendienstprogramm diese Partition angwählt und dann auf löschen geklickt. Vor das FPDP aktiv geworden ist, kam noch eine Meldung, ob man sicher sei und dass die Daten der ersten Partition keinesfalls gelöscht wurden. Die hab ich bestätigt und dann kam auch gleich eine Fehlermeldung, die ich leider nicht mehr reproduzieren kann. Beide Partitionen waren dann plötzlich verschwunden und die Platte war nicht mehr gemountet. Ein- und ausstecken hat natürlich nichts gebracht und auch unter Win geht nichts mehr (Partition Magic meldet nur "Fehlerhaft"). Ich bin mir sehr sicher, dass sich ausnahmslos alle Daten noch auf der 1. Partition befinden (so schnell, wie die Partitionen verschwunden waren, kann das FPDP sie nicht gelöscht haben. Ich kann jetzt nur noch über Recovery-Programme unter Win zugreifen. Allerdings sind - wie bei FAT32 üblich - sämtliche Dateinamen hops gegangen, was ziemlich hässlich ist :(

    --> Daher meine Fragen:

    - Was genau hab ich falsch gemacht? kopfkratz
    - Gibt es unter OS X (10.3.9) eine Möglichkeit, das rückgängig zu machen? (ich hab da ja schlimme Vorahnungen)


    Bin für jeden Tipp dankbar!
    Gruß,
    Jo
     
  2. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004
    Moin,

    was Du falsch gemacht hast, da müssen die Spezialisten antworten ;) aber für mich hört es sich so an, als ob das Dateisystem zerschossen worden ist.

    Ich hatte einen ähnlichen Fall, allerdings mit einer internen Platte und der Diskwarrior half mir hier aus der höchsten Not - ansonsten wären 3 Wochen Arbeit im A*** ähm Eimer :D gewesen. Ich hatte damals mal einen Link auf eine Demoversion, wo man zumindest testen konnte, ob auf der Platte überhaupt noch was vorhanden ist und man die 80 $ nicht umsonst ausgibt - der scheint aber meinem Altersteilzeitheimererscheinungen zum Opfer gefallen zu sein .... kopfkratz

    sonnige Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
  3. MrJo

    MrJo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.01.2005
    Danke schon mal für den Tipp mit DiskWarrior, bahnrolli! :)
    Scheint ein mächtiges Programm zu sein, nach allem, was ich bisher gelesen habe.

    Nur konnte ich leider keine Demo-Version finden. Würde eben gern ausprobieren, ob es was findet, bevor ich 110 Euronen ausgebe...

    Hat jemand evtl. einen Link?

    Danke!
    Jo
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Mach mal keine "logischen" Partitionen, sondern normale. Mit denen gibts nämlich ab und zu probleme.

    Ansonsten, poste doch mal deine Partitionstabelle.
     
  5. MrJo

    MrJo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.01.2005
    Die logische war die zweite, noch leere Partition. Die andere mit den Daten, war primär. Kann man denn mehr als eine primäre Partition auf die Platte packen?

    Ich hänge mal ein jpg meines Win-Systems mit an, das meine 2 fest verbauten Platten zeigt sowie meine externe USB-Platte (siehe "Fehlerhaft").
    Meintest du das mit Partitionstabelle?
     

    Anhänge:

  6. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Master Boot Record zerschossen.
    Bei Mac bin ich neu. Bei Win in der Konsole "Fix MBR" eingeben (oder "MBR/ fix").
    Dann sollte wenigstens die erste Partition wieder lesbar sein.

    Gruß, Gerhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche