Externe Platte auf Teppich gefallen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Rocco69, 02.01.2007.

  1. Rocco69

    Rocco69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.10.2004
    Meine Freundin hat soeben meine neue 2,5" LACIE Platte im Leerlauf auf den Teppich ticken lassen... ca. 40 cm vom Wohnzimmertisch!!!

    Kann da was passieren? Habe das Volume überprüft und der sagt das ale i.o. ist.

    Meine grösste Sorge -> nicht das ich alle meine Bilder auf der Platte speicher und sie mir dann nach ein paar Monaten hops geht!!!

    Wie siehtsdas aus, geht ne Platte dirkt Kaputt??
     
  2. junicks

    junicks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    18.09.2004
    nun, da sie jetzt noch zu gehen scheint, nehme ich nicht an, dass sie einen defekt hat, da platten nach mechanischer einwirkung für gewöhnlich sofort ihr leben aushauchen. denke also dass du nichts befürchten musst :)
     
  3. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    denk auch mal wenn sie jetzt geht, dann läuftse auch noch ne zeit,


    aber nicht vergessen man macht ja immer nen backup vom backup ;)
     
  4. DryOptik

    DryOptik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2006
    Würd da nochmal Festplattentools anderer Hersteller zur Sicherheit heranziehen. (alle einzelnen Sektoren überprüft? das dauert ewig)

    Ansonsten ist die Platte ja neu wie Du sagts. Nicht die feine englische, aber hast Du online bestellt (wegen Rückgaberecht)?
     
  5. Rocco69

    Rocco69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.10.2004
    Funzt 1a die Platte! Naja denke ich habe glück gehabt!
     
  6. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    wie @non schon ansprach, wenn sie noch problemlos funktioniert, hast Du Glück gehabt, heißt aber nicht, dass die Festplatte jetzt ewig hält und diese in ein paar Monaten sagt: i mog net ma
    Was aber nicht unbedingt auf den "Faller" zurück zu führen ist. Ist halt Technik und diese gibt irgendwann ihren Geist auf, morgen oder dann in 5 oder mehr Jahren. (Wir sind keine Hellseher)

    Mortiis
     
  7. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Laut Spezifikationen sollen Platten weit über 100 g Beschleunigung aushalten, wenn sie ausgeschaltet sind. Eingeschaltet auch noch so um die 40 g. Damit dürften Stürze auf einen Teppich aus 40 cm Höhe locker abgedeckt sein.
    Das beruhigt, aber ein weiteres kritisches Beobachten kann nicht schaden.
     
  8. DryOptik

    DryOptik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2006
    100 g ? Ich stell mir grad vor wie sich der Schreib/Lesekopf der MacMini-Festplatte langsam Richtung Platte neigt, als wir gerade tief in den Sitzen gepresst mit der Raumfähre Discovery abheben.

    Ich denke mal wenn der Lesekopf auf und wieder ab "bounct" ist die Wirkung anders als bei einer reinen Beschleunigung.

    Nur so ein Gedanke....
     
  9. Luetti

    Luetti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    02.06.2006
    Beschleunigung ist Beschleunigung, ob die jetzt 0.3s bei nem Aufprall wirkt oder 10s beim Start einer Rakete
     
  10. marco21

    marco21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Hört sich die Platte evtl. jetzt anders an vom Laufgeräusch? Kann ein leises schleifendes Geräusch sein.

    Mir ist vor ein paar Jahren mal ne 2GB-Festplatte von einem etwa 1m hohen Tisch gefallen. -Die war hin, da sich der Motor ne Unwucht beim Sturz geholt hat.


    Mein letzter Datenträger-GAU liegt knapp zwei Wochen zurück:

    512MB-CompactFlash-Karte von Kartenleser entfernt, ab in die Hosentasche damit und danach schön darin vergessen. Ich hab nicht schlecht gestaunt, als ich in meiner gewaschenen, nassen Hose auf einmal die CF-Karte fand! ;)

    Naja, erstmal auffer Heizung trocknen lassen, Messer geholt, ob im Innernen der CF-Karte noch Feuchtigkeit zu finden ist...und was sehe ich da: Das Innere war mit Dichtungsmasse komplett gegen Nässe abgeriegelt! Perfekt!

    Innen Kartenleser gesteckt, das Ding und sie lief immernoch.

    Zum Glück hab ich aber, bevor das Unglück geschehen ist, sämtliche Daten von der Karte aufn PC überspielt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen