externe hd (NTFS) an mac...

Diskutiere mit über: externe hd (NTFS) an mac... im Peripherie Forum

  1. fLaSh84

    fLaSh84 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.07.2004
    hab seit paar tagen mein icecube firewire gehäuse, bin sehr zufrieden damit. hab ne alte fat32 hd aus der dose reingehängt und funktionierte wunderbar.
    nun wollte ich mir von der 2. platte aus diesem pc noch paar daten aufs pb holen um sie dann zu verkaufen.

    ich bekomme allerdings beim anschließen ne fehlermeldung (sie haben ein speichermedium eingelegt, das keine von mac osx lesbaren volumes enthält blabla.) egal was ich dann mache, ignorieren oder initialisieren, die platte wird nicht auf dem desktop gemountet und ist auch im finder nicht zu sehen. mit dem festplattendienstprogramm kann ich drauf zugreifen, allerdings nur um sie zu formatieren oder nen anderen dienst dieses programmes wahrzunehmen.
    wie kann ich drauf zugreifen das ich daten rüberschieben kann?

    danke
     
  2. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Du brauchst Panther dafür. Das 10.3.5-Update verbessert NTFS-Support nochmal.
    Wenn du kein Panther hast, gibt es irgendwoe einen inoffiziellen NTFS-Treiber. Wirf dafür mal Google an.
     
  3. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Ich glaube kaum, dass das gehen wird.. Ich weiss zwar nicht wie das bei Apple ist, aber in Linux ist der NTFS-Support noch immer experimentell da MS die Spezifikation des NTFS als Betriebsgeheimnis hält. Daher denke ich auch nicht, dass Apple da Infos zu hat....
    Ich würd an deiner Stelle das Zeug am Win-Rechner auf die FAT-Platte schieben und die ans Äpfelchen hängen.
     
  4. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Was Apple hat tatsächlich einen sicher funktionierenden NTFS-Treiber der auch Schreibzugriffe ermöglicht?
     
  5. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Nein. Hat Apple nicht. Der kann nur lesen.
     
  6. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Apple hat einen Read-Only-NTFS-Treiber, der mit Umlauten in Dateinamen nicht klarzukommen scheint. fLaSh84 wollte nur Daten lesen, also sollte das reichen. Von einem inoffiziellen NTFS-Treiber für Jaguar hab ich mal was gehört, aber keinen Plan wo man den findet.
     
  7. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Hast Du jetzt NTFS oder FAT32?
     
  8. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Er hat 2 Platten. Eine FAT32, eine NTFS. Die in NTFS macht ihm Probleme.
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    Die NTFS Platte in ne DOSe hängen und mit Partition Magic auf FAT32 konvertieren. Sollt problemlos ohne Datenverlust gehen... ;)
     
  10. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche