Externe FW Platte mounted nicht mehr - 100 GB Daten in Gefahr - Hilfe!

Diskutiere mit über: Externe FW Platte mounted nicht mehr - 100 GB Daten in Gefahr - Hilfe! im Peripherie Forum

  1. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Liebe Leudde,

    bitte habt ein Nachsehen - ich kann die Suchfunktion nicht benutzen, da ich hier in Kapstadt Inet-mäßig sehr eingeschränkt bin. Ich brauch dringend Eure Hilfe!

    Folgendes: Ich arbeite hier an einem Powerbook mit 3 externen FW Platten, alles ging auch problemlos. Seit heute läßt sich 1 der Platten nicht mehr mounten, wenn ich sie anmache kommt die Meldung "Unbekannter Datenträger, Ignorieren, Initialisieren, Auswerfen". Warum weiss ich nicht, das PB hate keinen Absturz o. ä..

    Problem ist, dass da 100 GB Videodaten drauf sind, die ich nur 1x zur Verfügung habe und brauche (die 3 Platten waren schon schwer genug im Flieger, noch mehr Backupplatten hätte ich auf keinen Fall mitnehmen können).

    Mit Diskwarrior habe ich schonmla versucht, aber das Tool hat nur auf gemountete Platten Zugriff.

    Ich brauch die Daten unbedingt, die Backupplatte aus Deutschland kirege ich nicht so schnell (da ist alles noch einmla drauf).

    Was gibt es für Möglicjhkeiten, Daten von einer nicht mountbaren Platte zu kopieren (drauf sind sie ja noch). Ein Windowsrechner, 2 Powerbooks und alle 3 externen Gehäuse mit FireWire/USB2 sind vorhanden.

    Bitte Hilfe!

    Bei 27°C ist mir gar nicht weihnachtlich zumute, trotzdem schöne Weihnachten :)

    Frank
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    mit drive genius habe ich sogar schon eine FW platte repariert bekommen die ein kunde beim software update an hatte und die danach nicht mehr mounten wollte.
    das sieht selbst platten die nicht vom festplattendienstprogramm gesehen werden.

    ich würde erst mal die platte checken. hat sich beim flug drinnen nen kabel gelöst?
    geht die an nem anderen mac? oder schon an nem anderen port?
    ist das ne 2.5" platte? dann probiers mal mit nem netzteil.

    in welchem dateisystem ist die platte formatiert?
    win kann hiermit http://www.mediafour.com/products/macdrive6/ auch hfs+ lesen.
     
  3. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    hast du mal probiert die platte auszubauen und in ein anderes externes gehäuse wieder rein. eventuell ist die bridge beschädigt und es ist ein reiner Hardwarefehler des controllers und nicht der HD.
    normalerweise verabschieden sich platten nicht so ohne weiteres.

    ansonsten wenn o.g. tipp nicht hilft. unter OS9 probieren. damit habe ich bisher jede platte gemountet bekommen, die gesponnen hat.
     
  4. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.09.2005
  5. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Das FireWire Gehäuse mit Chip wird erkannt vom Festplattendiesntprogramm, die Platte jedoch nicht. Es ist ein 3.5" Pleiades Gehäuse mit USB/FireWire, die Platte ist in HFS+ formatiert.

    An einem anderen Mac geht sie auch nicht. Auf dem Flug ist eher nix kaputt gegangen, da die Platte ja hier 2 Wochen problemlos funktionierte.

    @Gerhard: Das FW Problem scheidet eher aus, da die anderen beiden Platten sich ja problemlos mounten lassen, meine Videokamera geht auch (gestern abend probiert). Ich kenn das FW Port Problem von einem unserer Notebooks.

    Ich werde die Platte heute mal in ein anderes Gehäuse tun, wenn das nicht geht bleibt mir wohl bloss DriveGenius übrig. Das WinTool kenne ich., läuft bei mir zu Hause am PC.

    Frank
     
  6. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Also anderes Gehäuse hat nicht funktioniert, MacDrive am PC sagt auch nix. Als wenn es die Platte nie gegeben hat und es eine neue ist grrrrrr. Ich lade gerade DriveGenius runter, mal sehen, ob das was kann. Ist meine letzte Rettung :(

    Zu Hause immer alles auf 2 Platten und ins Netzwerk gebackuped und nie Probleme gehabt, jetzt 2 Wochen hier und den 100 GB Datenverlust GAU, SCHE***E!

    Frank
     
  7. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    kurze frage:

    was ist das für eine bridge im gehäuse?
    oxford 911, 912 oder 922?
    alle anderen machen oft probleme wenn sie an verschiedenen macs mit dann auch verschiedenen internen adressen betrieben werden. jahrelang läuft alles gut und dann nimmt man die ganz emp3 sammlung (zum anhören) auf der platte mit zum besten freund und nach dem anstecken und dann dem nächsten neustart war die dateistruktur im eimer und auch alle daten futsch.
    ich war froh dass ich ein backup hatte.
    seitdem kauf ich nur noch gehäuse mit oxford bridges drinne.

    wenn die daten sehr wichtig sind kannst du diese trotz defekter oder komplett zerschossener dateistruktur sehr gut mit http://www.prosofteng.com/products/data_rescue.php auf eine andere platte retten (musst nur wissen was fürn dateisystem druff war).
    ca. 35gb mit bildern/schriftsätzen/avid-projekten hat vor 5 jahren an nem 400er g4 über 6 stunden gebraucht.

    aber bis auf vereinzelte dokumente war alles wieder da.

    tech tools datenrettungsfunktion rettet auch nicht mehr, braucht aber zig-mal länger dafür.
     
  8. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Der Tip mit Data Rescue kam leider zu spät :(

    Genau das Teil hätte ich gebraucht, das File System weiss ich natürlich.

    Drive Genius hat auch versagt. Ich habe die Platte neu initialisiert und mein letztes Projekt, von dem ich zufällig die DV Bänder mithatte, neu per FCP Stapelaufnahme eingespielt. Die anderen 80 GB sind weg, erstmal. Zu Hause in Deutschland habe ich noch eine Kopie und natürlich die Bänder.

    Zum Glück hatte ich noch diverse MP3s und sonstiges 2 Tage vorher in einem Anflug von hellseherischen Fähigkeiten auf die anderen Platten kopiert.

    Danke an alle :(

    Frank
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche