Externe Firewire Platte als Systemplatte schneller?

Diskutiere mit über: Externe Firewire Platte als Systemplatte schneller? im iMac, Mac Mini Forum

  1. joestoeb

    joestoeb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    73
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Hi,

    will mir demnächst für meinen Mini Intel Core Duo, eine externe Firewireplatte zulegen, meine Frage, inwieweit ist das denn sinnvoll davon auch zu booten, also das System draufzuspielen?
    Hat man da einen merkbaren Geschwindigkeitsvorteil, ist das gleich zur internen 2,5 Zoll Platte, gut langsamer wird es wahrscheinlich nicht sein.
    Und wenn es sich lohnen würde, worauf ist zu achten?

    Jörg S
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Ich möchte mal behaupten das es wenig Sinn macht von einer externen HD zu booten .
     
  3. Jinx

    Jinx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Wieso? :confused:
     
  4. MacFury

    MacFury MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2005
    Was willst Du denn booten ?

    Linux oder OSX ?
     
  5. Konsument

    Konsument MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    hi!

    kleine info: firewire 400 schafft ca. 50 MB/s und die platte in dem mac mini core duo, also der S-ATA, ca. 150 MB/s.

    das heißt, deine platte im rechner ist 3 mal schneller als eine eventuelle externe lösung....also wirklich sinn würde das nich machen. partitioniere doch deine interne platte....linux läuft doch auf dem mac mini


    mfg, alex
     
  6. zappy

    zappy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Allerdings kannst Du extern eine große Platte mit 7.200 rpm verwenden. Ich glaube nicht, dass die interne 2,5 Zoll 5.200 rpm S-ATA Platte tatsächlich 150MB/s schafft.
     
  7. Konsument

    Konsument MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    das sind theoretische werte.....und die HDD's im mac mini drehen mit 5400 min-1...bauartbedingt ist bei ca. 100 MB/s schluss. lediglich das datenmanagment ist anders. weshalb s-ata "schneller" ist ist ebend das native command queing (NQV), welches die datenpakete noch schneller und effizienter unterteilt.
     
  8. blipper

    blipper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    137
    Registriert seit:
    15.06.2003
    Ist die interne Platte wirklich schneller? Ich glaube nämlich nicht, dass die die volle Bandbreite von 150MB/s ausnützen kann... es gibt sogar hübsche HD-Gehäuse im Mac Mini-Design, die gut dazu passen. Ich würde zur externen Lösung greifen.
     
  9. MacFury

    MacFury MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2005
    Aber wenn ich die interne Festplatte partitioniere geht mir auch OSX flöten und ich muß es wieder neu installieren.Also ist es einfacher Linux auf einer externen Festplatte laufen zu lassen.
     
  10. Konsument

    Konsument MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    ja, eine interne ist deutlich schneller ;)

    @macfury: is deine entscheidung^^
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externe Firewire Platte Forum Datum
Defekte HDD ... Profil etc. auf externe HDD auslagern iMac, Mac Mini 05.10.2016
SSD einbauen - was beachten? iMac, Mac Mini 29.09.2016
iMac und externe Laufwerke iMac, Mac Mini 13.06.2013
externe festplatten (raid5) extrem langsam am firewire 800 port iMac, Mac Mini 16.02.2012
externe Firewire Festplatten werden nicht mehr erkannt iMac, Mac Mini 15.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche