Externe Festplatte für Mac UND Win partitionieren?

Diskutiere mit über: Externe Festplatte für Mac UND Win partitionieren? im Peripherie Forum

  1. Kojima

    Kojima Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Hallo,

    Ich habe hier eine externe USB 2.0-Festplatte, welche 120GB fasst.

    Bishert habe ich die Platte komplett mit NTFS genutzt um Backups von meinem Windows-PC zu machen.

    Jetzt würde ich aber gerne auf der Platte eine 30GB grosse Partition mit HFS+ zur Sicherung meines iBooks mit CCC (nach Möglichkeit bootbare Partition) anlegen und die verbleibenden 90GB weiterhin mit NTFS als Backup für den PC (habe da noch massig MP3s & Bildmaterial drauf) nutzen.

    Geht das überhaupt und wenn ja: wie gehe ich das am besten an?
    Eine komplette Neuformatierung der externen Platte wäre übrigens gar kein Problem - auf ParitionMagic und Konsorten könnte also verzichtet werden.

    Wichtig wäre mir nur, dass ich ein bootbares Backup meines gesamten iBooks habe um im Notfall das iBook ruckzuck wiederherzustellen, weiss aber auch noch nicht, wie ich das mit CCC machen soll...

    Einen Fehler kann ich mir ja nicht leisten, da dann nämlich meine ganzen Daten weg wären!!!

    Kann mir da jemand Hilfestellung geben?


    Viele Grüße
    Kojima
     
  2. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.11.2003
     

    Hallo,

    also, ich habe schon mal Probleme mit NTFS gehabt. OSX ist einfach stehen geblieben nachdem eine externe NTFS Platte verbunden wurde. Wenn Du in beiden Welten arbeiten wolltest würde ich HFS+ und FAT32 vorschlagen. So könntest du auch unterm Mac die MP3 und Bilder nutzen. Soviel ich mitbekommen habe gibt es lediglich eine 128GB Größengrenze für die Benutzung einer FAT32 Partition unter OSX.

    mfg.
     
  3. Kojima

    Kojima Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Re: Re: Externe Festplatte für Mac UND Win partitionieren?

     

    An FAT32 habe ich auch schon gedacht, da kann ich aber keine größeren Files als (ich glaube) 4GB ablegen. Da ich aber eine ca. 60GB große MP3-Sammlung habe und die gerne als Image sowie meine Bilddateien in einem großen RAR-File ablegen möchte, bin ich bei FAT32 an Grenzen gestoßen. :confused:

    Wollte ich aber dann dennoch HFS+ und FAT32 nutzen, wüsste ich immer noch nicht, wie ich diese Partitionen mit dem Mac anlegen sollte (habe nur mit PartitionMagic und den Acronis-Tools unter Windows Erfahrung).

    Gruß
    Kojima
     
  4. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.11.2003
    Re: Re: Re: Externe Festplatte für Mac UND Win partitionieren?

     

    Ich würde folgendes machen:
    - Erweiterte Partition über die ganze Platte
    - Partition 1 HFS+ (30GB)
    - Partition 2 FAT32 oder NTFS (rest)
     
  5. Kojima

    Kojima Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Re: Re: Re: Re: Externe Festplatte für Mac UND Win partitionieren?

     

    Und mit welchem Tool kann ich die Partionen anlegen?

    Kann ich von der erweiterten Parition dann auch booten (wg. Wiederherstellung des iBook)?

    Gruß
    Kojima
     
  6. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.11.2003
    In Windows unter Systemsteuerung - Verwaltung - Computerverwaltung - Datenträgerverwaltung kannst du eine NTFS Partition schreiben. Soweit ich weiss schreibt XP nativ nurnoch NTFS, für FAT bräuchtest du Tools.

    Windows sollte seine Verwaltungsoptionen besser verwalten kopfkratz

    Unter OS X kannst du mit dem Festplatten-Dienstprogramm eine Mac-Partition schreiben.
     
  7. Kojima

    Kojima Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Ok, dass sollte dann gehen!

    Jetzt habe ich bloß in einem anderen Thread gelesen, dass der Mac von USB gar nicht booten kann, sondern nur von Firewire... :mad:

    Macht es dennoch Sinn, das ganze System auf USB zu sichern?
    Was müsste ich nach einem Totalcrash machen, um das System wieder vollständig aufzubauen?


    Gruß
    Kojima
     
  8. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.11.2003
     

    Fürn Mac Carbon Copy Cloner und fürn PC Norton Ghost zum Clonen.
    Mac mit der Kopie booten und dann Rückkopieren. Bei Ghost mit
    Ghost Diskette booten und das Image zurück spielen.

    Beides sollte recht einfach gehen.
     
  9. Kojima

    Kojima Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.03.2004
     

    Aber ich dachte, von USB aus kann ich nicht booten...???
     
  10. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.934
    Zustimmungen:
    1.571
    Registriert seit:
    15.12.2003
    richtig, von USB booten ist nicht.
    Aber Du kannst mit CCC dein System als Image auf der USB ablegen, damit keine Daten verloren gehen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche