extensis suitcase hat probleme mit systemordner zeichensätze??

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von ms.t, 23.02.2004.

  1. ms.t

    ms.t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
    Hallo zusammen!

    Habe seit kurzem Extensis 10 auf meinem mac 9.2 installiert. Habe mir Ornder für die diversen Aufträge angelegt, in denen jeweils verschiedene Schiften sind. Wenn ich nun einen diese Ornder aktivieren will, sagt er mir bei ein paar Schriften mit der Fehlermeldung " Einige Zeichensätze im Koffer "lala" stehen im Konflikt mit Zeichensätzen des Systemzeichensatzordners. Sie müssen sie aus dem Systemszeichensatzordner entfernen und einen Neustart durchführen, bevor Sie diese Zeichensätze in Suitcase aktivieren."
    Nun ist es aber so, das diese Zeichensätze NICHT im Systemzeichensatzordner sind! Hat jemand eine Idee was das bedeutet bzw wie man das beheben kann???
    schon mal danke

    ms.t
     
  2. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Es müssen nicht die gleichen Fonts sein, die Konflikte auslösen. Ich rate dir, alle Fonts, bis auf die Monaco, die Geneva und die Chicago und falls vorhanden die Adobe Sans MM und Serif MM aus dem Systemzeichensatz-Verzeichnis zu entfernen. Bewege sie in ein separates Verzeichnis, und aktive sie über Suitcase nur bei Bedarf.
     
  3. ms.t

    ms.t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
     

    habe ich alles gemacht, doch die Fehlermeldung kommt immer noch (neustart wurde gemacht). An was könnte es denn noch liegen?

    ms.t
     
  4. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Es dürfte dir nicht schwerfallen, GENAU zu ermitteln, welche mit Suitcase verwaltete Fonts mit welchen Systemschriften kollidieren. Lass mal hören!
     
  5. ms.t

    ms.t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
     

    z. B. bei Helvetica. Genauer Konfliktfont wird nicht gesagt, die Fehlermeldung ist die wie oben schon abgeschrieben. Aber was noch helfen kann .. bin nicht so der mac-spezialist, doch wenn ich nur die systemschriften aktivieret habe, dürften doch nur die Systemschriften auch in den Anwendung angezeigt werden. Doch wenn ich nun ein Programm aufmache, sind mehrere anwählbar, und soweit ich feststellen konnte, sind es genau die die Probleme machen. wo sind die denn aktiviert wenn nciht im Suitcase?

    kopfzerbrech??? weiß nicht weiter ...
    kopfkratz

    ms.t
     
  6. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Es ist schwer eine Diagnose zu stellen, wenn man nicht beim anderen in die Kiste gucken kann.

    Also, nach meiner ersten Antwort, dürfte sich in deinem System bis auf die drei o.g. keine anderen Fonts mehr befinden. Fange ich also von vorne an:

    Du arbeitest mit OS9.2 - nicht als Classic unter OSX, sonder mit OS9 gebootet. Du hast den ATM 4.6 für die Schriftglättung installiert (nicht ATM DeLuxe), SuitcaseX, und diverse Schriften übersichtlich auf deine Festplatte verteilt, und einige viele Fonts lungern in deinem Systemzeichensatzordner rum. Habe ich das soweit richtig erfasst?

    Einige Anwendungen kopieren Schriften in dein System, so z.B. MS-Produkte. Desweiteren befinden sich einige Apple-Fonts darin, die aber meines Erachtens kein Schwein braucht, erstens, weil sie unter Umständen Konflikte verursachen, (könnte dir bekannt vorkommen) und zweitens, weil es TrueTypes sind, die zumindest in weiten teilen der Druckvorstufe virtuellen Herpes und Bindegewebsschwäche hervorufen können. Also beendest du alle Programme, startest ggf. mit gedrückter Shift-Taste, gehst in das Verzeichnis: 'deine-Start-HD/Systemordner/Zeichensätze und bewegst alle Fonts, die nicht unmittelbar vom System benötigt werden (Geneva, Monaco, Chicago) in ein anderes Verzeichnis, z.B. 'Fonts ms.t'. NICHT LÖSCHEN! Einige wirst sicherlich brauchen, z.B. zum Surfen. Es ist bloß einfache, sie mit Suitcase zu aktivieren oder zu deaktivieren, als erst alle Programme zu schließen und dann den Öl hin- und her zu kopieren. Danach startest du Suitcase und lässt die alle offenen Fonts anzeigen. Diese deaktivierst du. Wenn du jetzt ein Programm öffnest (Xpress, Indesign, Pagemaker oder weiß der Schinder was ...) solltest du nur die drei Systemschriften in deiner Schriftauswahl finden.

    Wenn dem nicht so ist, gibt es mehrer Möglichkeiten:

    Erstens, du hast einen Mikroriss im Warpkern-Eindämmungsfeld und dein Rechner wird innerhalb der nächsten 12 Stunden explodieren, oder

    zweitens in deinen Systemerweiterungen lungern auch noch einige Fonts rum. Warum das nicht spätestens mit system 7 ausgeschaltet wurde, weiß wahrscheinlich nur Steve alleine.

    Das solltest du kontrollieren!

    Möglicherweise komme ich gerade ziemlich klugscheißerlich rüber, aber leider weiß ich nicht, wie lange du schon am Mac dienst, und welche Erfahrungen du mit den einzelnen Anwendungen hast. Das zu meiner Entschuldigung!

    Weiter geht es : Suitcase verwendete ein kleines Feature, dessen Unauffälligkeit manchem unbedarfeten Suitcase-Einsteiger ein paar kleine ratlose Momente bescheren dürfte. Man kann die einzelnen Fonts nicht nur über die einzelnen Sets aktivieren oder deaktivieren, sondern auch über die durch das Popup-Menü zu öffnenden Listen. Wenn du vor all deinen Sets keinen grünen Knösel mehr hast, heißt das noch lange nicht, das Suitcase nicht noch ein paar geöffnete Fonts in Petto hat. Das ist der Grund, warum man in regelmäßigen Abständen auch diese Listen kontrollieren sollte.

    Hmm, ich beschreibe Suitcase gerade von Panther aus, aber ich meine mich erinner zu können, dass das unter OS9 ähnlich aussieht.

    So, ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen, ansonsten schick mir morgen eine PN.

    Alles wird gut ...
     
  7. ms.t

    ms.t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
    Guten Morgen!

    also.. sitz schon länger am mac und arbeite damit. habe aber vor kurzem den job gewechselt und muß mich nun auch um systemsachen kümmern, wofür in der alten arbeit extra jemand angestellt war. das heißt im Klartext, die Programme kenn ich ganz gut, nur das ich von System fast so gut wir keine Ahnung hab. aber ich versuche es, bzw muß, weil es sonst hier gar keiner hier kann (Minifirma)... also bist du auf gar keien fall klugscheißerisch, bin sehr froh über Erklärungen! :D

    Mein MAC ist ein G4 auf dem auch OSX drauf ist, aber es mit OS9 bootet, zumindest zeigt er das beim hochfahren an.

    Weiter zu meinem Problem. Habe ALLE nicht benötigten Schriften aus den Systemzeichensatzordner gelöscht und nen Neustart gemacht. Öffne dann Suitcase und dann sind da die Systemschriften als Systemschriften aktiviert (was ja prinzipiell ein yippie auslösen sollte) doch auch noch 4 andere mit dem gelben Diamant (wo die herkommen weiß ich nicht ?? sind Mistral, Times, Trebuchet MS, Stencil) aber sonst ist keine Schrift mit nem grünen oder gelben Punkt markiert (oder ich hätte drei gelbe Punkte am Arm).
    Dann hab ich die Programme aufgemacht - Quark, Photoshop, Illustrator - und es sind dort wieder Schriften aktiv, die nicht im Suitcase drin sind!?

    Nun hoffte ich nicht das es weder ein Mikroriss im Warpkern ist noch ein Kryptoniumverschmelzungspartikel, und da hab ich in den Systemerweiterungen geschaut... doch ich muß leider zugeben das es dort nicht nur böhmische dorfer sind, sondern auch für mich schwarze Löcher. Kannst du mir vielleicht auch noch verraten wo ich da genau nachschaun muß bzw was ich wegtun kann?

    :confused: :confused: :confused:

    ms.t
     
  8. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2003
    Alles sehr merkwürdig ...!

    OK, kleine Erlärungen zu den Schriften unter OS9:

    Da gibt es zum Beispiel TrueType Fonts. Du erkennst sie an den einzelnen Köfferchen und den darin enthaltenen Einzeldateien, deren Icons ineinandergeschachtelte 'a's zeigen. Diese Köfferchen enthalten alle Informationen, die das System zum Darstellen und Drucken der Schrift benötigt. Dann gibt es Postscript-Fonts. Sie bestehen zum einen aus einem Köfferchen, in denen Einzeldateien der Schriftschnitte in bestimmten Punktgrößen liegen. Deren Icon zeigt ein einzelnes 'a'. Zusätzlich zu den Köfferchen gibt es noch die entsprechende Printerdatei, die im gleichen Verzeichnis, wie das zugehörige Köfferchen liegen sollte. Es gibt im genausoviel Printerfonts, wie Schnitte im Köfferchen. der Unterschied ist einfach: Die Köfferchen bzw. die darin enthaltenen Schriftschnitte sind für die Bildschirmdarstellung nötig, die Printerfonts für die Ausgabe auf einem Postscriptfähigen Drucker. Was haben wir noch? Ach ja, Multiple-Master-Fonts. Die sind relevant für PDF-Workflows, automatische Schrift-Substitution, bla, bla, bla, aber das würde jetzt ein wenig weit führen, denn meine Lebenszeit ist begrenzt.

    Ursprünglich waren Font-Dateien Systemerweiterungen und lungerten in genau diesem Verzeichnis, später gab es dann einen Zeichensatz-Ordner in dem man mit dem sogenannten Font-Mover die ollen Schriften hin und her schieben musste. Der ATM kümmerte sich um eine sägezahnfreie Bildschirmdarstellung, um eine noch sägezahnärmeres Druckerbild, und die Welt war gut.

    Das dazu. Du hast jetzt das Problem, dass du nicht weiß, wo deine Schriften überall auf deiner Platte rumturnen. Was haben wir denn da:

    -Times. Immer wieder gerne genommen, sowohl als Postscript, als auch als TT
    -Stencil. Höchstwahrscheinlich Postscript.
    -Genauso wie die Mistral.
    -Trebuchet MS. Truetype!

    Du weißt nicht wo die herkommen? Befehl-F und suchen! Nach vollem Namen und Abkürzungen, damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du auch die Printerfiles findest.

    Mal eine andere Frage. Was immer der gelbe Diamant zu bedeuten hat, was meckert Suitcase, wenn du versuchst, deine üblichen Verdächtigen zu deaktivieren?

    Nochwas. Wenn du schon in der misslichen Situation bist, dass man dir als - äh - sagen wir, überschaubar erfahrenen Macuser, ein scheinbar unkonventionell gewarteten Mac unterjubelt, solltest du dir einen Buddy in der Nähe suchen, der dir ein bisschen helfen kann. In der Wintel-Welt ist zwar alles grundsätzlich umständlicher, aber das heißt nicht, dass man grundlegende Systemfunktionen und Aspekte der Datensicherheit auf dem Mac vernachlässigen sollte.

    Au weia, jetzt fange ich wieder mit dem Klugscheißen an!

    Also los! Befehl-F! :)
     
  9. pigsound

    pigsound MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.02.2003
    selbes problem nach suitcase-absturz

    ich habe das selbe problem, und keiner der aufgelisteten tipps konnte abhilfe schaffen.
    mein mac ist ein powermac unter osx 10.4.11 mit suitcase X1 11.0.4

    ich habe auch probiert, mittels macaroni ein paar reparaturen durchführen zu lassen, aber auch das hat nichts gebracht.

    jetzt kann ich mit suitcase einige schriften öffnen, aber genau die, die ich am meisten brauche, nicht.

    hilfe!!!
     
  10. hjg

    hjg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.370
    Zustimmungen:
    354
    MacUser seit:
    20.03.2007
    Die Tipps hier beziehen sich ausnahmslos auf System 9.x.x und sind eigentlich nur noch von historischem Interesse.
     
Die Seite wird geladen...