Ext. Harddrive, Empfehlungen

Diskutiere mit über: Ext. Harddrive, Empfehlungen im Peripherie Forum

  1. schildkroeter

    schildkroeter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Liebe Community!

    Ich habe sehr viel Vertrauen, und wollte deshalb bei euch Rat suchen.
    Welches Harddrive koennt ihr mir empfehlen, ich brauche um die 80-120 GB, sollte moeglichst leise sein und fuer langen Betrieb problemlos funktionieren.
    Reaktionszeit ist natuerlich auch wichtig...

    Beim Preis bin ich mir nicht so sicher, deswegen leg ich mich da jetzt mal noch nicht fest.

    Ob Firewire oder USB ist glaub ich egal, was wuerdet ihr empfehlen?
    Vielen Dank,

    Jon
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2005
  2. v-X

    v-X Gast

    Maxtor OneTouch oder OneTouch II


    @mods: das ist noch en 2. Thread (der selbe, bitte löschen)
     
  3. djmorris666

    djmorris666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Falls du bereit bist das ganze selbst in 5 Minuten zusammen zu bauen empfehle ich dir folgende Kombi:

    - Raidsonic IB-350UE Gehäuse (ca. 40€)
    - Samsung oder Hitachi 120GB (ca. 60€)

    Das ist erheblich günstiger und man weiß 'was drin ist' ;)

    ciao
     
  4. Turm

    Turm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    17.01.2005
    IceCube 2
    + Platte deiner Wahl
     
  5. rookie

    rookie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Lacie. Wirklich.

    Habe selber 2 Platten, und im Büro haben wir auch zwei, und ein Kollege hat auch eine. Niemand hat Probleme damit.
     
  6. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Hi v-X :)

    Maxtor OneTouch 2 für den stationären Betrieb

    Ansonsten eine Firewire 2,5" für den leichten Transport...
     
  7. schildkroeter

    schildkroeter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Zuerstmal, sorry wegen dem zweiten Fred... keine Ahnung wie das passiert ist.

    Danke fuer eure Antworten!
    Daraufhin erstmal, ich wuerde mir lieber was fertiges kaufen, bin auch bereit dafuer ein bisschen mehr hinzulegen.
    Maxtor OneTouch oder Lacie waeren auch die Platten meiner Wahl wahrscheinlich, die Lacies gefallen mir auch sehr gut, ich hab die bei meinem Nachbarn mal gesehen, der macht professionelles Videoediting, hat da ein paar Terabytes in Platten rumstehen. Allerdings wurden die bei Amazon so verrissen...
    Mir persoehnlich gefaellt das Lacie Design auch besser, passt so n bisschen zu meinem Powerbook.

    Jetzt meine Fragen:

    1. USB oder FireWire? Ich hab an meinem Powerbook immer ein USB und ein Firewire frei, werde ich einen Unterschied merken in Stabilitaet oder Leistung (beim iPod hat das USB Kabel ja ziemlich oft versagt). Allerdings werde ich mir wohl bald einen iPod holen, deswegen braeuchte ich dann wahrscheinlich den Firewire Platz.
    2. Betriebsdauer -> Hitzeentwicklung/Stabilitaet ? Hab da was von Amazon gelesen... Hat jemand die Lacies mal im Dauertest gehabt?
    3. Ich brauche keine mobile 2,5", ich werde die stationaer nutzen.

    Danke fuer eure Antworten!
     
  8. Peech

    Peech MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.12.2004
    Hallo,

    ich würde dir auch LaCie empfehlen, bin mit meiner 200GB FireWire
    sehr zufrieden;)

    Peech
     
  9. HubertusBe

    HubertusBe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Es gibt externe FW-Gehäuse, die haben einen durchgeschleiften und/oder einen zusätzlichen USB-Anschluss. (Links siehe unten) An den Firewirebus kannst Du maximal 63 Geräte dranhängen bei einer max. Kabellänge von 4,5 m pro Gerät bei FW 400. So könntest Du Deinen iPod je nach Schnittstelle auch an den FW- oder den USB-Bus an der externen Festplatte dranhängen.

    FW 400 liefert (theoretisch) bis zu 400 Mbit/s, FW 800 - bis zu 800 Mbit/s und USB 2.0 bis zu 480 Mbit/s, was in der Praxis aber (egal ob USB oder FW) nie erreicht wird (Umrechnungsfaktor: 8 Mbit/s entsprechen 1 MB/s).

    Bei USB auf folgendes achten: Es gibt 3 verschiedene Datentransferraten.

    USB 1.0 1,5 Mbit/s; USB 1.1 12 Mbit/s; USB 2.0 480 Mbit/s.

    Es gibt verschiedenste Geräte auf dem Markt die zwar die USB 2.0 Spezifikation haben und vordergründig mit USB 2.0 verkauft werden, aber nur mit der Geschwindigkeit der Version 1.1 laufen, also 12Mbit/s. Nennt sich dann USB 2.0 Full Speed und nicht High Speed! Und ist müüühsam langsam.

    Thema Hitzentwicklung: Ich kann diesbezüglich nur zu Gehäusen aus Alu raten wie z.B. den Pleiades von MacPower (nicht mapower(!), das is ne andere Firma). Ich hatte selber erst das IceCubegehäuse, die erste Generation mit dem darin verbauten Oxford 911 Chipsatz konnte allerdings max. 128 MB Festplatten ansprechen (siehe auch diesen Beitrag dazu) bin dann auf die zweite Generation Icecube sowie das Pleiades umgestiegen. Beide hängen am selben externen Bus und sind absolut empfehlenswert was Funktionalität, Dauerbetrieb und Haltbarkeit angeht. Vorteil Pleiades: leitet die Wärme besser nach außen ab, weil die Platte direkt in einem Alugehäuse steckt, ist aber auch ein Tick lauter als das Icecube. Die Platte im Icecube ist in einer dünnen Blechinnenhülle, die dann wiederum von dem durchsichtigen Plexiglas ummantelt wird. Beide Gehäuse haben keinen Lüfter und das Pleiades wird schon gut handwarm.

    Weitere Infos zu USB und Firewire.

    Und wenn ich es richtig verstehe gibt es inzwischen auch eine Oxford 911 Chipsatz, der Platten größer als 128 MB komplett adressieren kann. Das ist jetzt aber nur auf die Schnelle, bitte selber recherchieren.

    Viel Glück –

    Gruß, Hubertus

    edit: innendrin laufen anstandslos eine Western Digital und eine Weißnichmehr, hatte ich mir aus der c't aus den Festplattentests rausgesucht und dann selber reingebaut, ist kein Hexenwerk

    edit 2: apopo :D Design: die Pleiades passen herfürragend (!) zu den Alupowerbooks (und ich hab' keinen Vetrach mit denen … )

    bei defekter Link entfernt bekommst Du die externen Platten auch fixfertig
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  10. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Oder nochmal in Kurzfassung:

    FW ist schneller und stabiler bei gleichzeitigem geringer CPU Auslastung.

    FW Geräte kann man hintereinander hängen. D.h. es reicht ein FW Anschluss. Das Gerät in der Mitte der Kette muss dabei nicht mal an sein.

    In deinem Fall wird der IPod das Endgerät in der FW Kette sein, da es nur einen FW Anschluss besitzt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ext Harddrive Empfehlungen Forum Datum
Ext. Festplatte, egal welche OS Version? Peripherie 21.11.2016
Ext. Festplatte wird im Netzwerk nicht erkannt Peripherie 16.11.2016
TV-Karte DVB-C/DVB-T für Mac Mini Late 2010 - Empfehlungen? Peripherie 11.11.2016
Ext. Foto Festplatte für Mac/Win Peripherie 03.11.2016
Kann Daten auf ext. HDD nicht durchsuchen ... Peripherie 21.08.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche