Excel: Zuweisung von Zellbezügen durch Kennzahlen?

Diskutiere mit über: Excel: Zuweisung von Zellbezügen durch Kennzahlen? im Office Software Forum

  1. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Moin,

    eine Frage an die Excel-Spezis im Forum:
    Ist es möglich, auf einfache Art und Weise per Eingabe einer Ziffer einen Zellbezug zuzuorden (hoffentlich hab ich das richtig formuliert) :o

    Das Problem:
    Ich habe hier mehrere Dateien mit jeweils 96 Messkurven in Form von Rohdaten. Eine einzelne solche Kurve hat 5000 Datenpunkte (entsprechend 5000 Zeilen in Excel) - macht 96x5000 Felder.

    Ich möchte diese Kurven nun "manuell integrieren", d.h. bestimmte Bereiche davon aufsummieren - und zwar wäre es schön, wenn ich einfach in zwei Feldern die Grenzwerte (Zeile Nummer A bis Zeile Nummer B) angebe und dann automatisch die fertige Berechnung bekomme.


    Klar, dass ich auch für eine Kurve die Grenzen mit der Maus ziehen und dann die Berechnungen auf die anderen Kurven übertragen könnte, aber da es um viele unterschiedliche Integrationen bei ein und demselben Datensatz geht und obendrein noch mehrere Files anstehen würde mir das eine Menge Zeit sparen.

    Jemand eine Idee? :)
     
  2. schau.hans

    schau.hans MacUser Mitglied

    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    09.01.2006
    Hab nicht ganz verstanden was du willst.
    Kannst du vielleicht mal eine Beispiel Mappe erstellen?

    Cioa vom Schau
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003


    OK, ich habe mal ein Beispiel erstellt. :)
    klick

    Es besteht aus zwei Tabellen - in die erste kommen die Rohdaten rein, auf der zweiten will ich berechnen und formatieren.

    Ich würde gern auf der zweiten Tabelle in der Zelle C1 eine Zeilenzahl als Startwert und in Zelle C2 eine Zeilenzahl als Endwert angeben.
    Diese beiden Werte sollen dann in der darunter liegenden Summierung für alle 96 Kurven berücksichtigt werden.

    Ist es jetzt verständlicher? :)
     
  4. schau.hans

    schau.hans MacUser Mitglied

    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    09.01.2006
    hab dir das geänderte File hochgeladen
    http://z31.zupload.com/download.php?file=getfile&filepath=31165

    Zur Erklärung:
    In der Tabelle "Rohdaten" habe ich einen neue Spalte mit der Bezeichnung "Zeile" eingefügt. Diese ist notwendig um die einzelnen Zeilen zu identifizieren.

    In der zweiten Tabelle "Formatierung" habe ich die Rot markierten bereiche angepasst.

    lg Hans

    edit:
    Ich habe mich bei der Formel für die Summenberechnung auf den Spaltennamen bezogen.
    =DBSUMME(Rohdaten!A1:CT502;"A01";C1: D2)
    Du kannst aber bei problemen auch die Spaltennummer verwenden. Wobei für die erste Spalter die Zahl 1, für die Zweite die Zahl 2, usw. usw. usw. zu verwenden ist.
    =DBSUMME(Rohdaten!A1:CT502;3;C1: D2)
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ah sehr gut :thumbsup:
    Das hilft mir weiter. Vielen Dank!

    Noch eine Frage dazu:
    Ich müsste mich damit doch auch auf die Spalte mit dem Zeitraster beziehen können (bei mir Spalte A der Rohdaten, bei Dir Spalte B)

    edit: ups, habe gerade gemerkt, daß ich deine formel nicht so einfach für die restlichen 95 messkurven übertragen kann - na ich bastel mal dran rum :)
     
  6. schau.hans

    schau.hans MacUser Mitglied

    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    09.01.2006
    Doch das geht natürlich auch. Du must nur die Spaltenüberschrift in der Tabelle "Formatierung" bei den Zellen C1 und D1 von "Zeile" auf die genaue Bezeichnung von der Tabelle "Rohdaten" übernehmen. Währe bei dir dann "Pos/Time"
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    die übertragung auf die restlichen messkurven habe ich schonmal hingebracht.

    jetzt muss ich noch irgendwie die zeitspalte zuordnen - bisher summiert sich das alles auf 0 :kopfkratz:

    edit: es sieht jetzt so aus (siehe bild) - die funktion zur summierung so: DBSUMME(Rohdaten!$A$1:$CS$502;Rohdaten!B1;$C$1:$C$2)

    In Spalte A bei den Rohdaten steht die Zeit, das mittlere Argument ist die betreffende Spalte zur Summierung und in C1 bzw C2 stehen die Bedingungen.
    Wenn ich die Felder C1 und C2 ändere tut sich nix - es bleibt immer 0 :noplan: *weitersuch*


    edit2: Ich habe bemerkt, dass mir die Gesamtsumme aller Werte in der entsprechenden Spalte angezeigt wird, wenn ich die Zellen C1/C2 für die Bedingungen frei lasse - ich vermute also, dass es irgendwie mit dem Syntax zusammenhängt?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
  8. schau.hans

    schau.hans MacUser Mitglied

    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    09.01.2006
    Hallo,

    der Fehler liegt in der Suchmaske in der Tabelle "Formatierung".
    siehe mein Bild

    die Formel sollte etwas so aussehen:
    =DBSUMME(Rohdaten!A1:CS502;"A01";C1: D2)

    edit: Du darfst die beide Werte nicht untereinnander schreiben, sondern nebeneinander.
    Und in C1 und D1 muss genau dieselbe Bezeichnung stehen wie bei den Rohdaten in der Zelle A1.
    Dann sollte es funktinieren.
     
  9. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Würde folgende Formel das gewünschte Ergebnis liefern?

    Code:
    =SUMME(INDIREKT("Rohdaten!"&ADRESSE($C$1;SPALTE(B1);4)):INDIREKT("Rohdaten!"
    &ADRESSE($C$2;SPALTE(B1);4)))
    Edit:
    Diese Formel in die Zelle "B5" der Tabelle "Formatierung" einfügen.
    (Danach wie gewohnt nach rechts ziehen, um die Formel angepasst auf die angrenzenden Zellen anzuwenden bzw. in diese zu kopieren)

    Edit2:
    Die gleiche Formel, nur werden statt der Zeilennummern die "SID/Time"-Werte eingesetzt:
    Code:
    =SUMME(INDIREKT("Rohdaten!"&ADRESSE(VERGLEICH($C$1;Rohdaten!$A$1:$A$600;0);
    SPALTE(B1);4)):INDIREKT("Rohdaten!"&ADRESSE(VERGLEICH($C$2;Rohdaten!$A$1:$A$600;
    0);SPALTE(B1);4)))
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
  10. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ist zwar schon länger her, aber besser spät Antwort als nie.
    Ich habe es nach ein bisschen frickeln hinbekommen und habe nun das gewünschte "Formatiertool". Die Auswertung geht so um einiges flotter von der Hand :jaja:

    Besten Dank an alle beteiligten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Excel Zuweisung Zellbezügen Forum Datum
Excel 2016: Meldung "... Datei XY ist unauffindbar. Kopieren:" Office Software 18.11.2016
Excel, Word oder PP starten dauert eeewig Office Software 18.11.2016
Excel Notendurchschnitt Office Software 11.11.2016
Probleme beim Drucken von Excel-Dateien Office Software 07.11.2016
Anzahl der göffneten EXCEL Dateien Office Software 31.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche