Es fehlen 20 Gigabyte auf der Festplatte

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von COX, 16.02.2004.

  1. COX

    COX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2004
    Hallo alle miteinander !

    Meine Freundin hat einen iMac G3 (blue) 600mhz.

    Ich habe eine Externe Firewire Festplatte gekauft mit 120 GB. Die Festplatte ist in soeinem Wechselramen eingebaut mit externer Stromversorgung.

    Die Platte ist als HFS+ formatiert.
    Nun ist das Problem das ich aber nur 100 GB zur Verfügung habe !?! Ist das Normal ?

    Habe jetzt erfahren das meine Freundin im Mac eine 60 GB Platte hat und auch hier nur 40 GB angezeigt wird?

    Erbitte hilfe!

    Vielen Dank

    Mit freundlichem Gruß

    COX
     
  2. Das ist normal so.
    Da gibt es zwei Gründe..
    1. Die Hersteller rechnen bei Festplattengrößen 1 GB = 1000MB. In Wirklichkeit sind aber 1GB = 1024MB.
    2. Wenn die Festplatte formatiert wird, wird das Dateisystem angelegt. Dieses braucht einen gewissen Platz auf der Festplatte.
     
  3. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
     
    Das hatte ich mir auch überlegt, als ich das Posting von COX gelesen habe.
    Findest du aber nicht, dass ein Drittel Schwund etwas sehr viel ist?
    Da kann ich bei der 60 GB HD hin- und herrechnen, 20 GB Verlust krieg ich nicht zusammen. Für Dateisystem und Umrechnung etwas happig, nicht?
    :confused:
     
  4. COX

    COX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2004
    Festplatte

    Das weiß ich ja aber die rechnung geht ja nicht auf.

    1 GB = 1000 MB also 120 GB = 120000 MB

    120000 MB durch 1024 MB = 117,1875 GB

    ist doch richtig oder !?!

    Und ich glaube nicht das man ca. 17 GB für die Sytemdatein braucht.

    Oder sehe ich da etwas falsch.


    Gruß COX
     
  5. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Also es erscheint mir auch ein wenig viel. Wobei der Unterschied durch die andere Angabe durch die Plattenhersteller etwas größer ist als von ._ut angegeben. Sie rechnen nämlich nicht 1 GB = 1000 MB sondern 1 GB = 10^9 Byte. Also nach SI-System. Darum ergibt sich für eine "120 GB Platte" eine tatsächliche größe im nicht-SI-System von 120*10^9/2^30=111,8.

    Wo jetzt die anderen 10 GB fehlen und wie es bei deiner Freundin zu so extremen Verlusten kommt. kA
     
  6. Ich hatte mit zusätzlichen Rundungsfehlern des Erstposters gerechnet. 114GB nach oben auf 120GB gerundet, 108GB nach unten auf 100GB.
     
  7. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    Naja...

    Also ich habe auch eine 120GB-Platte... und diese ist Formatiert noch 114.36GB gross.
    Sprich: An der Fromatierung kann das nicht liegen.

    Mit welchem System Du arbeitest solltes Du ebenfalls angeben.

    Mit System OSX.3 hatte ich einmal eine 200 GB über USB angeschlossen.
    (FAT 32-Format) und das System hat mir irgendetwas angezeig... ich glaube es
    war 120GB oder so... jedenfalls konnte ich die ganzen 200 GB brauchen ohne
    dass das System motzte...

    ...unter Mac OS X kannst Du auch eine Komplett-neu-inizialiersung durchführen
    in dem Du mit dem Too "Disk Utility" bei "Erase" in den "Optionen" die "Zero all data" einschaltest... geht etwas länger, hilft aber evt.

    mfg concorde
     
  8. COX

    COX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2004
    Festpaltte wieder OK

    Hallo,

    habe jetzt mal bei der Platte eine Komplett-neu-inizialiersung durchführen. Hat zwar sehr lange gedauert.

    Aber jetzt habe ich 111 GB Frei.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
     
    Nein, die Hersteller haben schon Recht. Giga ist kein Wort, was fuer die Computerindustrie geschaffen wurde, sondern heisst ganz einfach Milliarde. Also sind 1000 Bytes ein Kilobyte. Allerdings sind 1024 Bytes ein Kibibyte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen