erster Mac: Maus/Tastatur defekt oder einfach nur grottenschlecht?

Diskutiere mit über: erster Mac: Maus/Tastatur defekt oder einfach nur grottenschlecht? im Peripherie Forum

  1. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    N'abend zusammen,

    ich habe mir jetzt nach bestimmt zweijährigem Hinüberschielen letzte einen Mac zugelegt (intel iMac). In den ersten Stunden wollte allerdings überhaupt keine Freude, Grund waren die mitgelieferte Mighty Mouse und das Keyboard.

    Zur Mouse:

    Zur Ergonomie, den Seitentasten und dem Ball sag ich mal nichts, da ist im MM-Thread eigentlich schon alles gesagt worden.
    Was mich wirklich auf die Palme gebracht hat, waren die ständigen Hüpfer des Mousezeigers und die Notwendigkeit eines Mousepads, um halbwegs gescheit arbeiten zu können.
    Ich habe hier einen weißen Holztisch mit leicht strukturierter Oberfläche, wecher seit bestimmt 12 Jahren Computer- und Arbeitstisch ist. Bisher konnte ich mit jeder noch so billigen optischen Mouse wunderbar arbeiten, ohne Mousepad.

    Das kann doch nicht sein, oder?
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder muss ich den Service bemühen?

    Zur Tastatur:

    Man muss bei meinem Exemplar die Leertaste schon sehr mittiig treffen, damit es der iMac mitbekommt. Ich habe bei wirklich jeder Leerstelle doppelt und dreifach drücken müssen.

    Auch hier dieselbe Frage:
    Defekt oder gewollt Schrott beigepackt?

    Toller Rechner, tolles OS, aber die Eingabegeräte sind IMHO echt unwürdig und bei jedem Kistenschieber-PC hochwertiger.
     
  2. bjelo

    bjelo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.10.2003
    ich würde sagen defekt

    bei mir klappts wunderbar!!!
     
  3. elf-eins

    elf-eins Gast

    Also ich finde die Apple-Eingabegeräte eigentlich auch mit das Beste, was der Markt zu bieten hat. Und ich war schon auf einigen Märkten... :)

    Aber vielleicht ist's Gewöhnung? Ich gestehe, mausmäßig bin ich zurzeit auch gerade mit 'ner Logitech unterwegs.
     
  4. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Der Beschreibung nach ist die Space-Taste nicht einwandfrei - Tastatur umtauschen.
    Falls die MM nicht zusagt oder auf einem weißen Tisch ohne Pad nicht so recht will, kann man jede andere USB-Maus nehmen.
     
  5. sandiipa

    sandiipa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    17.10.2003
    Ich weiß nicht was immer wieder an dem kleinen Trackball rumgemäkelt wird. Ich finde die Maus sehr schön und handlich.

    Ein weißer Tisch jedoch ist leider ein Problem, das ist eine Tatsache. Schon die ersten optischen Mäuse hatten damit ein Problem. Ich habe hier mehrere sehr schöne Melamin beschichtete Grafiktische, die die die optische Maus leider überhaupt nicht mag. Komischerweise geht sie auf weißem Papier tadellos. Weil das matt ist und eine leichte Struktur drin ist? Ich weiss es nicht. Ein Mauspad mit Bildmotiv kann die Mausbewegung ebenfalls unkontrollierbar machen weil die Optik über starke Kontraste stolpert, z.B. ein Zebramotiv ist ungünstig …

    Während das Keyboard (auch das neue weiße) einfach genial sind und du solltest das Keyboard tauschen wenn die Leertaste zickt.

    Gruß, San.
     
  6. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Registriert seit:
    29.10.2005
    Ja, sehr schön und handlich ist sie, aber dass sie nur auf einem Mauspad zuverlässig funktioniert ist einfach nicht der aktuelle Stand der Technik, das belegt ja An-Jay's Beispiel deutlich. Auch die Funktion der Miniscrollkugel ist nur ein paar Wochen sicher, mit der zwangsläufig steigenden Verschmutzung wirds dann auch zickig.

    Genial ist die Apple-Bluetooth-Tastatur, die funktioniert gut und die Batterien halten länger als 1/2 Jahr.

    Also, nicht alles was von Apple kommt ist wirklich gut.
     
  7. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Dann finde ich es nur höchst merkwürdig, dass der weiße Tisch für bisher bestimmt 6 oder 7 optische kein Problem war...

    Auch habe ich irgendwo gelesen, dass ein weißer Tisch mit leichte Srruktur gerade optimal sein soll...
     
  8. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Anyway, umtauschen werde ich beide Sachen, benutzen aber nicht mehr. Für die, die es interessiert, ich habe mir diese Kombi gekauft:
    Cherry Cymotion Wireless Pro

    Linkshänderfreundliche 7-Tasten Mouse, tolles Design (das Silber ist fast der gleiche Ton wie der Fuß vom iMac), und was mich echt überrascht hat: Das Keyboard hast Lautstärke-, Mute- und CD-Auswurftasten, die auf Anhieb funktionieren. Hab ich mir für 59.- Euro im Fachmarkt gekauft.

    Einziges Problem: Der iMac wacht sofort wieder auf, wenn ich ihn in den ruhezustand versetze.

    Und nein, ich bekomme kein Geld von denen und das soll auch keine Werbung sein...

    EDIT: Sorry für das doppelte Posting und das falsche Zitieren..
     
  9. elf-eins

    elf-eins Gast

    Das ist Mac-alike: Fast alle USB-Tastaturen und -Mäuse funktionieren auf Anhieb mit OS X, ohne zusätzliche Treiberinstallation.

    Das mit dem Ruhezustand ist wirklich ein Manko. Probier doch die umgetauschte Mac-Tastatur mal aus - das mit der klemmenden Leertaste ist alles andere als üblich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - erster Mac Maus Forum Datum
TV-Karte DVB-C/DVB-T für Mac Mini Late 2010 - Empfehlungen? Peripherie 11.11.2016
externer "erster" Monitor Peripherie 12.01.2010
GB vs GiB bei Festplatten: erster Hersteller darf zahlen Peripherie 02.11.2007
mighty mouse wireless - erster eindruck Peripherie 28.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche