Erfahrungen mit Sonoshi.com und andere Umsteigerfragen

Diskutiere mit über: Erfahrungen mit Sonoshi.com und andere Umsteigerfragen im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. flow

    flow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.09.2003
    Hallo Ihr Lieben!

    Dies ist mein erstes Posting hier im Forum, ich habe es allerdings schon eine Weile aufmerksam verfolgt und bin beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und dem Humor, aber auch der Tiefsinnigkeit mancher Posts/Members. Ich selbst bin Student und seit ca. 10 Jahren Windows-Nutzer. Durch Zufall (Studienarbeit über Apples Marketing-Strategien) beschäftigte ich mich eingehender mit Macs, und bin mittlerweile drauf und dran, mir einen zu besorgen. Dazu habe ich nun zwei Fragen (Suchfunktion lieferte keine Ergebnisse):
    • Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Hänlder www.sonoshi.com? Eine japanische Firma mit aus meiner Sicht extrem guten Preisen, selbst wenn man die 16% Einfuhrumsatzsteuer dazu rechnet.
    • Ich höre/lese viel von Pixelfehlern bei Apple Notebooks. Ich habe selbst bisher zwei Notebooks besessen (beide Fujitsu-Siemens), noch nie gab es Pixelprobleme. Auch kenne ich niemanden aus der PC-Welt mit Pixelfehlern. Ist dies also ein Apple-spezifisches Problem?

    Ich wäre Euch dankbar für Feedback. Ich schwanke im Moment stark zwischen PB und ibook, aber die Entscheidung kann mir wohl keiner abnehmen *seufz*.

    Danke schon mal im Voraus.

    Flo :)

    [Current PC: Fujitsu-Siemens Lifebook, WinXP, 867 Celeron, 384 MB RAM]
     
  2. flow

    flow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.09.2003
    Preisfrage ;)

    Hm, mir fällt grade noch was ein/auf. Ein gängiges Argument gegen Macs ist ja "zu teuer". Ich hab mich eben nochmal kundig gemacht, was denn vergleichbare Geräte (Sony Vaio, Samsung X10, IBM tp40) kosten, und siehe da, die sind mindestens so teuer wie ein neues 15" PB, mit Apple's Edu-Rabatt sogar erheblich teuerer. Ist damit dieses Vorurteil entschärft? Ist Apple also gar nicht so teuer?

    Klar ist mir natürlich, dass ich bei Aldi etc. ein günstigeres Notebook kriegen kann, oder von den oben genannten Herstellern billigere Varianten. Aber man sollte schon auf die Gleichwertigkeit der Vergleichsgeräte achten, und Apple hat ja auch die ibooks, die man dann wieder mit günsigeren Konkurrenzgeräten vergleichen kann.

    Abgesehen davon, wie sieht es denn nach Euren Erfahrungen mit der Lebenszeit eines PB im Vergleich zum Ibook aus. Wie lange habt Ihr Eure Geräte schon, wie lange gedenkt Ihr, sie noch zu nutzen? Bei guter Behandlung, ohne große Unfälle, wie lang kann ich wohl mit einem der neuen 15" PBs arbeiten, wie lange werde ich noch auf neue OS-Versionen von Apple updaten können, wie lange werden mir noch 512 MB Ram reichen bevor der Compi damit zu langsam wird?

    Fragen über Fragen, ich hoffe auf Antworten. Bis dahin werd ich einfach nochn bischen Musik machen :)

    drumm :music clap :cool:

    Musikalische Grüße, Flo
     
  3. flow

    flow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.09.2003
    Hm...muss ich mir Sorgen machen?

    Ist es ein schlechtes Zeichen, dass keiner auf meinen Thread antwortet?

    Flo :)
     
  4. box

    box MacUser Mitglied

    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    21.02.2003
    Na, erstmal willkommen.
    Pass auf, dass du nicht zuviel Zeit hier im Forum vertrödelst. ;)

    Also, ein japanischer Händler!? Wie läuft es denn da mit der Gewährleistung? So ein Notebook kann ja auch mal den den Geist aufgeben... Mir wäre das dann doch etwas zu unsicher, prinzipiell.

    Ob PB oder iB hängt ja nicht unwesentlich von der Brieftasche und dem Einsatzzweck ab. Ich habe hier ein 800 iBook, kostet mittlerweile unter 1000 Euro, sehr niedlich. Super, wenn man zum surfen, mailen etc. ein "immerdabei" braucht. Ist superleise und wird kaum warm, der Akku hält auch eine Weile. Für Grafik, Multimedia etc. würde ich es aber nicht benutzen wollen, Display zu klein und unter OS X finde ich es auch teilweise etwas zäh. Dann lieber ein 15''-PB. Oder besser gleich einen G5.
    Aber, wie gesagt, das hängt vom Einsatz ab. Ich persönlich würde nicht von einem Powerbook die Leistung eines aktuellen Desktops erwarten, das geht zu sehr ins Geld.

    Zukunftssicherheit: kann man nie genau sagen, auch bei Apple dreht sich das Rad schneller. Immerhin ist der G3-Prozessor im iBook schon recht betagt und wird sicher in der nächsten iBook-Revision abgelöst. Ich verkaufe meine hardware immer nach 2-3 Jahren. das schöne ist nämlich, dass man für nen alten Appel immer noch einiges bekommt, das versüsst einem die Neuinvestition und man muss sich nicht mit mühseligen Prozessorupgrades herumschlagen, die sich nicht rechnen.
     
  5. flow

    flow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.09.2003
    Hallo box, danke für Deine Antwort.

    Hm, danke für den Tipp von wegen Zeit vertrödeln, aber das is wohl schon passiert. Es is aber auch echt interessant und nett hier. Und besonders da ich ja zukünftiger Switcher bin, will ich schon so genau wie möglich wissen, worauf ich mich einlasse. ;)

    Hm, der japanische Händler (schau einfach mal auf die Homepage) bietet unschlagbare Preise, und die internationale Apple-Garantie. Hier kann ich mir dann ja APLA (als Student) dazukaufen und schon bin ich 3 Jahre abgesichert. So geht das zumindest in der Theorie. Leider hat wohl niemand hier Praxiserfahrung damit, aber gut.

    Könnte mir vielleicht noch jemand was schreiben bzgl. Pixelfehler. Gibts die nur bei Apple oder sind die bei anderen TFTs genauso häufig?

    Flo :)
     
  6. box

    box MacUser Mitglied

    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    21.02.2003
    Pixelfehler sind eine Frage der Selektion. Können theoretisch überall vorkommen, aber hier redet man darüber. MacUser wollen für ihr vieles Geld eben eine perfekte Maschine, und wenn was nicht tut, ist immer Apple schuld.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in einem "WinUser"-Forum herumjammert, weil sein 2,4 Gigahertz-Gericom ein totes Pixelchen hat.

    Ich habe noch keine Erfahrungen mit damit gemacht, bin aber nicht der PowerBookPowerUser.
     
  7. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2003
     


    Hallo,

    also Pixelfehler sind bei anderen TFT-Herstellern genauso. Ich bin mit dem iBook Monitor mehr als zufrieden, kein Pixelfehler. Mein Bruder hat nen Powerbook und hat einen. Kleines Lotteriespiel, aber die Wahrscheinlichkeit einen Pixelfehler zu kriegen ist äußerst gering.
    Das mit APLA (ich denke Du meinst AppleCare) kannst Du vergessen wenn Du das iBook/Powerbook in Japan kaufst, es sei den, Du kaufst das CareProgramm in Japan, dann hat es Gültigkeit in Japan und nicht in Deutschland. AppleCare in Deutschland gibt es nur für in Deutschland gekaufte geräte. So war das zumindest dieses Jahr im März, hab mein iBook nämlich in Taiwan gekauft.
    Ansonsten, wichtig sind noch die Frachtkosten und Zahlungsbedingungen. Im Allgemeinen kannst Du aber Japanern blind vertrauen! Du musst nur dran denken, dass Du eine etwas anderes Tastaturdesign hast. Ich find das asiatische bessen, weil die Returntaste größer ist. Ansonsten schreibst Du halt die Umlaute mit Tasten auf den Komma´s oder so sind...
    Hoffe ich konnte helfen...

    Solltest Du noch Info´s benötigen, einfach ne posten...

    DMC
     
  8. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.06.2003
    hallo flow,

    habe auch schon mal drüber nachgedacht mir ein PB oder iB im ausland zu kaufen, denn die preisunterschiede sind schon mächtig groß!
    aber von vielen seiten wurde mir davon abgeraten, denn mit der garnatie, etc... ist das immer so eine sache.....besser du hast einen händler deines vertrauens vor ort, "denn da wird dir geholfen"!
    die japanische seite bietet im monemt, z.b. auch noch das alte Pb (inkl. ipod) an....guter preis, es ist aber das alte modell und das wird in deutschland auch günstig angeboten, weil die händler es aus dem lager haben wollen....
    denn viele macuser wollen natürlich das neue PB.
    zum ibook, wenn du dich in deutschland ein wenig umschaust, findest du auch hier gute angebote, denn auch das ibook soll upgedatet werden....und mit dem studentenrabatt, gibt es da schon echt gute angebote!
    ich finde es immer besser, seinen händler vor ort zu haben....!

    ich habe mein ibook seit 2 jahren, bin voll zufrieden...nächste woche kommt mein neues 12" PB, denn meine freundin wollte auch einen mac und hat mein ibook übernommen, damit ich mir, weil ich ein besessener technik-freak bin, eine neues PB kaufen konnte!
    bin aber mit der leistung des ibooks zufrieden, es macht alles was man braucht, das sind genau die sachen, die du auch machen möchtest....

    in punkto zukunft, denke ich, dass man mit dem ibook noch einige jahre spass haben wird, denn es werden momentan verdammt viele ibooks verkauft und die user wollen garantiert im nächsten jahr nicht hören, ihr modell wird nicht weiter unterstützt.
    soweit ich weiß, kommt die neue ibook-generation wieder mit g3- proz. !
    somit setzt apple weiterhin auf den g3 (wie schon gehört leicht betagt, aber immer noch gut!).
    apple arbeitet im moment mit drei prozessor-generationen, und alle werden von den macianern gekauft.....der g3 ist kein schlechter proz. nur weil er der älteste ist!
    wichtig sind auch die komponenten die ein rechner bietet.....und da reicht für deine belange ein ibook aus!
    gerade bei portablen geräten sind die komponenten verdammt wichtig, gutes tft, guter akku, viel ram, gute GraKa, gutes gewicht, gute größe,....!

    naja, vielleicht konnte ich dir mit meinem geschwafel und gelaber ein wenig helfen, ich hatte wohl gerade bock ein bißchen zu schreiben.....

    gruß,

    chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2003
  9. khadgar

    khadgar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.08.2003
    Als Einsteiger Gerät ist ein iBook sicherlich herrvorragend geeignet! Hat natürlich auch den nötigen Sexappeal! Wie ein VW-Beetle zum Beispiel!
    Bei Mobilgeräten wäre mir das Risiko zu groß auf Garantie zu verzichten, schließlich ist die Mobilität an sich ein Risikofaktor:
    Sturz, Diebstahl, schlimme Kratzer ... (Wobei die Garantie ja bei solchen Sachen nicht immer Gültig ist, trozdem ;))
    Mein Powerbook starb auch beim herabfallen... :(
    Wenn Du ein Mobiles Einsteigergerät brauchst nimm ein iBook, es erfüllt alle wichtigen Vorraussetzungen und ist nicht so überragend teuer das man sich nicht in einiger Zeit einen passenden Stand-rechner dazu kaufen kann!

    Den Deutschen Gebraucht- und Refurb- Markt gibt es ja außerdem noch!

    Gruß

    Khadgar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Sonoshi com Forum Datum
Time Machine: Erfahrungen damit...? Mac Einsteiger und Umsteiger 20.03.2014
Hackintosh Erfahrungen !? Mac Einsteiger und Umsteiger 01.07.2013
Mac Mini für Bildbearbeitung geeignet? Eure Meinungen/Erfahrungen... Mac Einsteiger und Umsteiger 16.01.2012
Erfahrungen mit re:store? Mac Einsteiger und Umsteiger 11.01.2012
Welcher WLan Router sinnvoll - Apple AirPort? Eure Erfahrungen Mac Einsteiger und Umsteiger 09.08.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche