Erfahrungen mit EPG und eyeTV

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von oglimmer, 25.06.2006.

  1. oglimmer

    oglimmer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Hallo,

    ich möchte mir einen Mulitmedia Rechner ins Wohnzimmer stellen. Jetzt überlege ich ob es ein Mac Mini mit eyeTV oder ein Windows PC mit Media Center Erweiterung wird.

    Ich habe viel in Windows Foren gelesen und mir scheint, dass es große Probleme mit dem EPG vom Microsoft Media Center gibt.

    Das Problem ist, dass sich Sendungen ja nur mal öfters verschieben (zb. weil eine Live-Sendung überzieht), dann nimmt das Windows System aber trotzdem die ursprüngliche Zeit auf, so dass wenn man nicht immer +/- 2 Stunden programmiert, man kein Ende der Sendung drauf hat.

    Wie ist das in eyeTV gelöst? Werden hier EPG Zeiten angepasst, wenn sich eine Sendung verschiebt? Was könnt ihr bzgl. dieses Problems sagen?

    Viele Grüße
    Oli
     
  2. mcreations

    mcreations MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    nein auch bei eyetv wird das nicht angepasst.
     
  3. oglimmer

    oglimmer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    das heißt eveTV macht es besser und hat kein Problem mit verschobenen Sendungen - richtig?

    Wie oft wird denn das EPG aktualisiert? Wie ist das technisch?
     
  4. sparky

    sparky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    29.04.2003
    nein heißt nein. oder? ;)
    täglich automatisch oder manuell, so oft du magst.
     
  5. Bobby68

    Bobby68 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.12.2005
    Ein Freund von mir benutzt irgendein Pinnacle Interface zwischen seinem PC im Arbeitszimmer und dem TV im Wohnzimmer via WLAN. Allerdings hat er grösste Probleme mit der Konfiguration, obwohl er ein PC Guru ist. So gehe nur der Live365 Stream, alles andere nicht oder nicht richtig.

    Zwischen meinem iMac / EyeTV 200 und EyeHome geht ein gekreuztes Firewire Kabel und alles funktioniert bestens (Internet-Filme, EyeTV-Filme, Musik von iTunes sowie Fotos / Diashows von iPhoto). Das ist ja der grosse Vorteil von Apple : Es gibt weniger Auswahl, aber das vorhandene funktioniert i.d.R. problemlos.

    Mein Freund machte RIESIGE Augen, als ich ihm mal ganz cool eine Vorführung von meiner Anlage gegeben habe. Dies umso mehr, als er zuvor 2 Wochen nonstop an seiner Windows Kiste gesessen hat und irgendwelche Konfigurationsdaten eingeben musste (geht aber immer noch nicht richtig).

    Dass Du überhaupt einen Windows PC in Betracht ziehst wundert mich sowieso...

    :muede:
     
  6. oglimmer

    oglimmer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    aber wenn ich doch z.B. um 15.00 Uhr eine Sendung um 23.00 Uhr programmiere und die Verscheibung findest erst um 21.00 Uhr statt, dann müsste ich doch manuell das EPG aktualisieren, oder?

    Sprich, wenn ich nicht da bin, dann bringt mir eine automatische Aktualisierung einmal täglich auch nichts, oder?
     
  7. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Das EPG ist einfach nicht flexibel.
    Das ist kein Steuersignal wie VPS, sondern einfach eine digitale Programmzeitschrift.
    Egal unter welchem System, die empfangenen EPG-Daten sind immer gleich.
     
  8. oglimmer

    oglimmer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Mmmhhh, das macht doch dann das ganze System nutzlos.

    Aber danke, dann werde ich einfach beim guten alten Videorekorder bleiben. Das kann zwar nur Sendungen aufzeichnen und wiedergeben, das funktionert dann aber wenigstens.

    Danke allen für die Mühe.
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Wie schon gesagt wurde, das EPG wird eh nicht aktualisiert. Wenn sich was verschiebt, dann wird das NICHT im EPG angezeigt. Von daher ist es völlig egal, was die Software macht.

    Aber ich nehme schon seit mind. zwei Jahren mit einem VDR auf, der sich selbstsändig aus dem EPG programmiert. Als Vor- und Nachlaufzeit habe ich jeweils 10 Minuten angegeben. Und ehrlich gesagt wüßte ich jetzt nicht, wann ich das letzte Mal mal nicht das Ende oder den Anfang drauf hatte.
    Ausgenommen sind natürlich Sendungen wie Wetten dass... und Co. die chronisch überziehen. Aber bei denen weiß man das ja vorher.

    Es gibt bei DVB zwar eine Art VPS, das funzt dort aber sehr unzuverlässig. Eigentlich genau wie das VPS bei analoger Übertragung.

    Gruß
     
  10. sparky

    sparky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    29.04.2003
    nö.
    manche sender bekommen das schon hin!
    davon hat man aber nur etwas, wenn man vorm gerät sitzt und kann reagieren.
    oder man hat wirklich großzügigst plus gegeben.
    bei arte oder dem wdr eh schon pflicht.
     
Die Seite wird geladen...