Epson Stylus Color über Printserver in MacOS 9.2-Netz

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von RockandRoll, 11.08.2005.

  1. RockandRoll

    RockandRoll Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.08.2005
    Hallo,

    habe hier bei einem sozialen Projekt folgende Situation:

    4 (ältere) iMacs mit MacOS 9.2
    Epson Stylus Color 760
    DLink Printserver der TCP/IP aber auch AppleTalk kann

    Das Problem ist für mich, daß nur Postscript-Drucker im Netz angesteuert werden können bzw. solche mit einer ppd-Datei, die dies "vortäuscht". Kennt jemand eine Möglichkeit den Drucker über den Printserver im Netz nutzbar zu machen ???
    Vielleicht sogar die Quelle für eine ppd-Datei mit der es funktioniert???

    Vielen Dank für sachdienliche Hinweise, Gruß ItsonlyRockandRoll
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Nein, das geht nicht mit einem Tintenstrahler und MacOS 9 (du hast das richtig erkannt, nur mit PostScript-Druckern).

    Du bräuchtest einen Printserver mit RIP, der das PostScript in die vom Drucker verständliche Sprache umwandelt.
    Am günstigsten wäre vielleicht ein ausrangierter, älterer PC mit Linux, auf dem du dann CUPS, Ghostscript und Gimp-Print installierst, an diesen den Drucker dranhängst und dann mit der entsprechenden PPD von OS9 aus drucken kannst.

    Aber direkt über 'nen Printserver ohne RIP geht's nicht.

    MfG
    MrFX
     
  3. RockandRoll

    RockandRoll Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.08.2005
    Traurig, aber war, hier wäre selbst Windows 95 überlegen :-(((
    Trotzdem danke für eine eindeutige Antwort.

    Gruß ItsonlyRockandRoll
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Ja, das ist wahr, Windows hat in diesem Fall selbst gegenüber OSX einen Vorteil, weil man da nämlich wirklich mit egal welchem Treiber auf egal welchen Anschluß drucken kann, auch auf's Netzwerk usw.
    Das ist nicht vom Treiber abhängig.

    Unter'm klassischen OS geht's nur mit PS-Druckern und selbst unter OSX nur mit Treibern, wo die Hersteller das gnädigerweise vorgesehen haben (negatives Beispiel: Canon).

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen