Entscheidung eMac / iBook

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Angus, 24.12.2003.

  1. Angus

    Angus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2003
    Hallo erstmal!

    Ich bin neu hier im Forum, hab mir auch schon jede Menge Threads durchgelesen, aber jetzt wollte ich doch mal selbst um Eure Hilfe / Erfahrungen bitten:
    Auch ich habe wie wohl sehr viele andere hier im Forum genug von PCs und will auf einen Mac umsteigen. Als Student begrenzt mein Budget ziemlich die Entscheidung zwischen den verschiedenen Modellen, im Prinzip stellt sich mir die Frage eMac oder iBook - klar, dass sind sehr verschiedene Systeme aber würden beide in etwa in mein Budget passen.
    Was ich am iBook (das 12") spitze fände wäre, dass ich in der Uni damit arbeiten kann (Schreiben, PDFs runterziehen und lesen...) und auch sonst nicht fest gebunden bin. Was ich an Bedenken habe ist die Größe des Displays wenn ich zuhause (was ich vorhabe) hobbymäßig ein bisschen Grafikprogramme (freehand, evtl später photoshop, von der Uni her später mal CAD Programme) verwenden will. Ich arbeite zur Zeit an meinem Heim-PC auch mit einer 1024-Auflösung also denke ich dass ich damit schon zurecht komme. Ich weiß eben nicht wie sich sich diese Auflösung auf einem 12" Monitot gegenüber mienem 17" macht.
    Außerdem kann ich nicht einschätzen wie's mit der Prozessorleistung aussieht. Mein Kumpel hat einen eMac (1Ghz) mit momentan noch 256MB Speicher und bei ihm sieht das schon ganz flott aus - es würde mir zumindest dicke ausreichen, wobei man ja das iBook auch auf bis 640MB aufrüsten kann. Spielen die 2 Systeme (trotz der 200Mhz Unterschied) so in etwa in der gleichen Leistungsklasse wenn ich dem iBook noch ordentlich RAM verpasse? Oder denkt Ihr, dass der Leistungsunteschied stark bemerkbar sein wird?
    Im Prinzip wäre der Mehrpreis des iBooks mir die Mobilität schon wert, wenn es dann nicht extrem viel langsamer wäre als der eMac!

    Ich hoffe Ihr versteht mein "Problem" und könnt mir ein wenig aus Eurer Erfahrung berichten!
    Frohes Fest und einen guten Rutsch

    Benni
     
  2. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    hi angus :music

    scheinst ja selbst schon richtung ibook zu tendieren, und ich kann dir da eigentlich nur zu raten.
    wenn die sorge um die zu kleine displaygrösse dein einziges kaufhindernis ist, dann sag ich dir dass du dein book zuhause ohne probleme an deinen 17er monitor anschliessen kannst, und somit die gewohnte bildgrösse hast.

    ansonsten ist grad bei bildbearbeitung der speicher wichtiger als der prozessor, und mit 640mb kommst du sicher ganz gut zurecht, die 200mhz weniger zum emac wirst du vermutlich kaum merken.


    rock on

    drumm
     
  3. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.09.2002
    Herzlich Willkommen Angus,

    ich bin selber im Besitz eines iBooks 12" mit G3 800MHz und 640MB RAM.
    Ebenfalls nutze ich es in der Uni und auch zu Hause als Desktopersatz (jaja,
    es funktioniert). Anfangs hatte ich ein paar Probleme mich an das kleinere
    Display (17" vorher) zugewöhnen, nach ein paar Tagen und etliche Stunden
    des Ausprobierens später komme ich sehr gut klar damit und vermisse mein
    großes Display keineswegs.

    Der Vorteil der Mobilität ist für mich als Student enorm.

    Bzgl. der Leistung kann ich mich nicht mal mit meiner momentanen älteren
    Ausstattung beschweren. Der G4 Prozessor dürfte sein Übriges tun. Am
    Wichtigsten ist jedoch der Arbeitsspeicher. Damit kannst Du richtig "Power"
    aus dem kleinen iBook holen. Nur in der Arbeit mit iMovie könnte es manch-
    mal ein wenig mehr Speed vertragen. Ansonsten schafft es die alltäglichen
    Dinge (Musik, Surfen, Textverarbeitung, Photoshop Elements, iPhoto, FTP,
    Programmieren, DVD gucken, ...) spielend leicht.

    Meine Empfehlung daher: Auf jeden Fall das iBook, da die Performance
    meiner Ansicht nach mehr als ausreichend ist und Du den Faktor "Mobilität"
    als Student auf jeden Fall zu schätzen wissen wirst.


    In diesem Sinne ...
    Delmar
     
  4. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.09.2002
    Knapp verpasst ... :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen