Empfehlungen: Externe 2,5" Festplattengehäuse

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Tobsta, 08.03.2005.

  1. Tobsta

    Tobsta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Hallo Leute,

    bin für mein Powerbook auf der Suche nach einem guten externen 2,5" Festplattengehäuse.
    Auf die Platte möchte ich hauptsächlich meine Multimediadaten (Fotos/Audio/Video) auslagern.
    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben, welche Gehäuse in Frage kommen und mit welchen ihr gute Erfahrungen gemacht habt.

    Ich persönlich habe mich schonmal umgeschaut und folgende Gehäuse in die engere Wahl geschlossen:

    - MacPower Clearlight
    - MacPower Daisy Cutter
    - Raidsonic iTank

    Vielleicht kennt ihr die Gehäuse ja und könnt mir dazu was sagen. Danke schonmal für eure Hilfe.
     
  2. gishmo

    gishmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ich finde die Momobay-Gehäuse von DViCO richtig gut ...
     
  3. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    habe mir aus dem PC shop ein externes FW Gehäuse geholt. marke ? china ;)
    jedenfalls Alu, billig, kein Netzteil (wozu auch hat ja FW - DC) und funzt.
    nachteil: irgenwann geht die platte in ruhemodus und dann anscheinend in einen "koma" zustand, denn dann kann ich sie nicht aufwecken oder anpsprechen.
    FW ziehen bringt den Mac zur kernelpanik, das ist der einzige nachteil,
    aber ist handelbar, weil wenn man imme ran und abmeldet gehts... ;)

    Nachtrag: Das Gänseblümchen bringt dir letzlich nru was bei schneller HD.
    kostet aber dafür recht viel.
    prinziepiell würde ich nach grösse gehen, wenn unterwegs ist das enstcheidender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2005
  4. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    wo gibt es denn das Raidsonic iTank mit Firewire? hab das nirgends gefunden.

    andere 2,5" firewire-gehäuse sind oft sehr dick. am liebsten wär mir ein dünnes, max. 15mm, mit usb 2.0 und firewire, gibts sowas?
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2005
  5. Tobsta

    Tobsta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Das gibt es meines Wissens nach auch nicht mit Firewire.
    Das habe ich auch nie behauptet! :confused:
     
  6. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    gibt so eine - habe diese im PC laden gekauft und hat nur abmessungen von
    15mm x 75 mm x 140 mm.
    ist ne berliner bude, hier link

    leider sit die seite echt scheixx und man kann nicht mit safari navigieren.
    die artikelnummer ist 1007587 Firewire 2,5" - 39,- euro
    oder 1011708 firewire 2,5" MapowerAlu 39,- euro.
     
  7. Tobsta

    Tobsta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Muss den Thread nochmal hochschieben:

    Bin immernoch schwer am überlegen, welches Gehäuse am besten ist. Die Macpower Gehäuse (ich kenne nur die 3,5" Gehäuse persönlich) sind ja sehr gut verarbeitet und haben mit dem Oxford 911 auch einen guten Chipsatz, nur wie sieht es mit den 2,5" Gehäusen von Macpower aus? Hat wirklich niemand Erfahrungen damit gemacht? Bitte ggf. auch Alternativen posten.

    Welche 2,5" Platten könnt ihr empfehlen? Ich habe mich, dadurch dass ich diese Platten im 3,5" Bereich gerne verwende, ein wenig auf Samsung eingeschossen. Sind die Platten auch im 2,5" Bereich zu empfehlen, oder sollte man hier besser zu Hitachi, Toshiba, ... greifen.

    Bitte um Beratung!
     
  8. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Vorhin hat gishmo die Gehäuse von momobay (DVICO) genannt.
    Läuft bei mir sehr gut, wenn auch selten benutzt. Hat Firewire 400 und USB 2, Stromversorgung ohne ext. Netzteil.
    Einziger Nachteil: wird im Betrieb warm, für Spiegeleier reicht es aber nicht.
    Ob das Selbsteinbauen von Festplatten als Nachteil angesehen wird, bei den winzigen Schrauben, hängt von der Fingerfertigkeit ab.
    Bei den 2,5" Festplatten habe ich nicht den Eindruck, dass hier etwas ganz falsch gemacht werden kann. Qualität und Leistung ähneln sich, und ein Totalausfall ist überall möglich. Es sei denn, es gibt spezielle Anforderungen. Dann lohnt das Studium von Tests oder Datenblättern.
     
  9. madmarian

    madmarian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    01.10.2003
    die fixeste Festplatte auf dem Markt -war zumindest vor 2-3 Monaten noch- die Hitachi Travellstar mit zwar nur 60 GB, aber immerhin 7200rpm. Die geschwindigkeit mag für eine externe platte nicht so ausschlaggebend sein, ich habe daher diese platte intern verbaut, wo dieser Geschwindigkeitsanstieg deutlich spürbar ist. Die nun übrige 30GB IBM Platte mit lahmen Viertausendirgendwas sitzt nun in dem externen Gehäuse. Leider ein USB-2-Teil, will mir aber nun den iTank firewire leisten... ausser, jemand sagt, der ist nicht gut... kenne den noch nicht... habe ihn allerdings schon für 19€ angeboten gesehen. Leider war den Angeboten nicht zu entnehmen, ob es sich um die USB oder Firewire version handelte...
     
  10. enemy

    enemy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.10.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Empfehlungen Externe Festplattengehäuse
  1. DH1986
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    167
    Aquos
    11.11.2016
  2. coolboys
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    551
    Tim01
    17.11.2013
  3. Scrotum
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    771
    SteveHH
    16.11.2006
  4. CapFuture
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    2.680
    CapFuture
    28.12.2004
  5. stenser
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.308