eMac oder besser PowerMac G4 kaufen?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Carsten1973, 05.01.2004.

  1. Carsten1973

    Carsten1973 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Hallo liebe Mac Nutzer,

    ich plane den Umstieg von einem Windows XP Home PC auf einen Mac und werde wohl Anfang Februar genug Geld für einen eMac mit Combolaufwerk und Minimalausstattung zusammen haben.

    Meine Frage ist, ob sich der Kauf eines eMac lohnt oder ob ich weitersparen und mir im Sommer einen der dann vermutlich letzten PowerMac G4 kaufen sollte?

    Die Frage wäre zugunsten des eMac entschieden, wenn ich wüsste, ob ich aus meinem alten PC das RAM (2x je ein 166'er DDR 512MB), eine 160GB Platte und das TFT (Miro 15") weiter nutzen kann, ohne in einem schwierigen Bastelakt die Garantie zu verlieren. Kann ich das RAM einfach so in den eMac stecken? Kann ich die Platte evtl. mit einem Gehäuse drumrum über USB oder Firewire an den eMac anschließen? Läuft ein am eMac angeschlossenes TFT mit dem selben Bildschirm oder läßt sich der Desktop auf zwei Schirme erweitern (oder wie man das unter Nichtwindowsern nennen mag)?

    Vielleich lasse ich auch beide Platten und das RAM im PC drin damit der bei ebay mehr erwirtschaftet, bin mir da nicht sicher. Jedenfalls haben mich allein die RAM Preise im Applestore schon das Fürchten gelehrt...

    Für Hinweise oder Einschätzungen wäre ich dankbar - und bitte nicht steinigen weil es so ein Thema im Forum bereits >20 mal gibt, mit Eingaben wie eMac in der Suche finden sich unüberschaubar viele :cool:

    Carsten
     
  2. montgomery

    montgomery MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.12.2003
    Hallo

    Wenn du sowieso nen zweiten Monitor nutzen willst, würde ich auf jeden Fall nen PowerMac G4 bzw. G5 vorziehen. Ich habe noch nen alten G4 450 und der läuft prächtig. Hätte ich mir damals nen iMac geholt, hätte ich den sicher nicht mehr im Betrieb wegen des Bildschirms.


    montgomery
     
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Such mal im Forum nach den tollen eMac geschichten. Da wirst du dich schnell für den PowerMac entscheiden!
     
  4. JWolf

    JWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Such' mal nach den ersten Forumbeiträgen von eOnkel. Sehr interessant!

    Fazit: nimm den G4 oder den dann günstigsten G5.

    Ich persönlich stand vor einer ähnlichen Wahl: entweder den iMac, den ich jetzt in meiner Signatur habe - oder den G4 1,25. Aus dem Bauch heraus habe ich mich für den iMac entschieden. Und bislang denke ich, es war die absolut richtige Entscheidung.
     
  5. Carsten1973

    Carsten1973 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Erst mal Danke für die schnellen Antworten.

    Ja was dem Onkel passiert ist wünscht sich sicher niemand. Allerding ist es schwer vorstellbar, dass Apples Qualitätskontrolle derart schlampig arbeitet, dass die eMacs (fast) alle nach einem Tag zusammenbrechen. Sollten (fast) alle eMacs derartige Mängel gezeigt haben, hätte Apple sie sicher schon aus dem Programm genommen.

    Ich könnte euch eine ähnliche Geschichte zu meinem jetzigen Rechner (sagen wir mal besser, zu seinem Vorgänger) erzählen. Meinen derzeitigen musste ich wegen einem Totalausfall im September anschaffen und am 22. Dezember - tata! - meldete sich Windows XP beim Hochfahren mit dem Hinweis, es könne eine bestimmte Datei nicht mehr schreiben oder so, jedenfalls ging nichts mehr. Zum Glück waren da schon Ferien und das Ganze ließ sich mit Formatieren und Neuinstallation wieder flott machen. :rolleyes:

    Aus diesem Grund soll jetzt ein Apple her, da ich während meines Studiums einen Mac hatte und nie war irgentwas kaputt an dem knuffigen Kistchen. Warum habe ich den bloß vor drei Jahren verkauft??? - Ach ja, der war noch schwarz/weis :D

    Jetzt würde mich der eMac halt auch an meinen ersten Mac erinnern, ein nicht zu unterschätzendes Glücksgefühl, wieder vor so einem "nur Tastatur und Maus dranstöpseln und loslegen Würfel" zu arbeiten (ok, der ist jetzt viel runder).

    Ich habe mir beim Applehändler auch schon einen eMac angesehen, der ist nicht lauter als mein PC und geflimmert hat er nicht. Ob es an der Auflösung lag kann ich euch jetzt nicht sagen, waren wohl die 1024x768. Den eMac bekomme ich als Lehrer für unter 800 Euro und ich hätte (wenn der im Forum erwähnte Patch für den zweiten Bildschirm tatsächlich läuft - danke für den Tipp ;) ) auch direkt zwei Bildschirme. Wollte ich das mit einem PowerMac G4 oder gar G5 erreichen, dann müsste ich fast das Doppelte zahlen.

    Fazit: Monitor mit erweitertem Desktop geht mit einem Patch und da softwareseitig ist die Garantie sicher auch nicht futsch. RAM rein klappt laut Apple Support auch. Was spricht da noch gegen einen eMac? :confused:

    Ist ja noch einen Monat hin bis zum möglichen Kauf, wer noch Tipps hat her damit!

    Carsten
     
  6. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.636
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    1.421
    MacUser seit:
    24.05.2003
    Tja,

    der eMac polarisiert halt ein bischen.
    Meiner (700/640) läuft seit einer Garantie-Reparatur
    (Bildschirm) seit über einem Jahr im täglichen Gebrauch
    ohne Probleme.
    Und-negative Erfahren findest du zu allen Rechnern, wobei
    ich davon ausgehe, dass die überwiegende Mehrheit aller
    Typen zufriedenstellend arbeitet.
    Bleibt also die Frage, brauchst du das, was der PowerMac
    zweifellos mehr kann, oder nicht.

    Gruß Th.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen