Emac Erfahrungen?

Diskutiere mit über: Emac Erfahrungen? im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    23.07.2002
    Hi,

    gestern habe ich in meiner Dienstwohnung meine Dose mit sämtlichen Zubehör (drucker, scanner.....eine Unmenge verstaubter Kabel) verpackt und werde sie meiner Schwester zukommen lassen..... Ich brauche Ersatz!!!
    Bis jetzt war ich auf etwas transportables aus, 12er Powerbook oder 14 ibook. Beim 12er PB ist mir der Bildschirm zu klein, das 14 ibook hat mir besser gefallen, jedoch ist es mit dem G3 etwas schwach bestückt, da kommt man bei dem Preis ins Grübeln. Ein 12er ibook ist vom Bild her nicht akzeptabel.

    Nun komme ich auf die Idee mir einen Emac als Zweitrechner zu zulegen. Für knapp 1100,- bekommt man einen Emac mit Combo-Laufwerk.

    Wer von euch hat einen Emac und kann mir sagen, ob es sich lohnt, sich diesen Computer zu zulegen.

    Gruß macuser30
     
  2. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.12.2002
    Meine Meinung (also alles unter Vorbehalt :D )

    Wenn eMac, dann lieber gleich einen iMac, da...

    •schöner (Geschmacksache)
    •braucht weniger Platz
    •nicht (kaum) zu hören - der eMac ist schon relativ laut, vor allem subjektiv, da er ja genau vor der "Linse" steht
    •wesentlich besseres Bild (ausser, Du willst umbedingt einen CRT)
    •Preis-/Leistungsverhältnis

    JFI: Ich find den eMac nicht schlecht, aber um ihn den iMac vorzuziehen müsste er billiger sein. Der Mehrwert des iMac macht den Mehrpreis mehr als wett.


    Meine Meinung,
    Hackmac.
     
  3. Arnie

    Arnie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.03.2002
    Moin,

    der eMac ist vom Preis-Leistungsverhältnis schon gut; vor allem das Modell mit Superdrive.
    Ich hatte im Juli 02 mal einen eMac mit Combolaufwerk auf meinem Schreibtisch zur Probe. Schnell war er und das Bild war auch gut.
    Nur ist er recht wuchtig. Ich hatte ihn mit dem Standfuß geordert, was ihn noch einmal etwas wuchtiger erscheinen läßt. Der Fuß ist eigentlich nicht unbedingt nötig.
    Was mich aber veranlaßt hat, ihn zurückzugeben, war die Lautstärke des Lüfters, der ständig mitlief. DVDs ansehen war fast unmöglich, da der Lüfter den Filmdialog stets untermalte.
    Ich rate Dir dazu, einen eMac im Geschäft sehr genau auszuprobieren und die Lautstärke dort zu beachten. Auch wenn sie Dir dort leise vorkommt, zu Hause wird sie wesentlich lauter erscheinen, denn dort ist es meistens ruhiger als im Geschäft.
    Im übrigen bin ich mit meinem iBook 800 12" sehr zufrieden, auch was die Prozessorgeschwindigkeit angeht. Wofür wolltest Du den Mac denn einsetzen?

    Gruß, Arnie
     
  4. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    23.07.2002
    Hi,

    danke für eure Hinweise, ich nutze ihn hauptsächlich für Notensatz (Finale, deshalb den großen Monitor), Audiobearbeitung, ein bischen Homevideo (imovie, SVCD....) und Layout, viel Office (Ragtime, MS Office).
    Der Preisunterschied zum imac sindüber 400,- das sind 800 DM......

    Ich habe als Hauptrechner einen G4 PM (Audio-digital). Ist der emac noch lauter?


    Gruß macuser30
     
  5. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.12.2002
    Hmmm.... das ist immer ja sehr subjektiv

    Kommt drauf an, wo Dein PM steht.
    Wenn er auch auf dem Tisch steht, dann denke ich nicht.
    Hast Du ihn auf dem Boden stehen, dann würd ich sagen der eMac ist auf jeden Fall lauter.
    Ausserdem: Wenn Du da was mit Musik machen willst, ist es um so störender.

    Hast nicht noch einen Bildschirm irgendwo "rumstehen"?
    Da ein iBook dran und Du bist mega-mobil, hast bei Bedarf einen grösseren Bildschirm und es ist leise. (Dachte nur, weil Du zuerst mit dem iBook geliebäugelt hast?)
    Ich könnt mich damit nicht anfreunden, wenn (wie Du schreibst) "viel Office" daran gemacht werden soll, ganz einfach wegen der Tastatur (andere werden damit glücklich). Aber noch ne extra Tastatur...(?) - billiger wär da der eMac natürlich schon, aber halt auch nicht mobil.
    Weiss ja nicht, wie wichtig Dir das ist?!
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, der eMac ist für sinnvolles Arbeiten einfach zu laut. Ich hab ihn mir selber angehört und war erstaunt, dass Apple aus dem PowerMac Disaster immer noch nichts gelernt hat und einen so laut brüllenden Rechner versucht zu verkaufen.
    Das Problem des eMac ist der Lüfter im hinteren Teil des Monitorgehäuses, der im Übrigen entgegen jeglichen anderslautenden Aussagen und Vermutungen nicht temperaturgeregelt ist sondern immer mit voller Drehzahl läuft. Wenn du also wirklich vorhast mit dem Gerät ernsthaft zu arbeiten dann mach einen weiten Bogen um den eMac, falls du wie ich geräuschempfindlich bist dann erst recht.

    Der iMac ist zwar 400 Euro teurer, jedoch hast du den Vorteil dass er einen TFT besitzt der ein deutlich besseres und schärferes Bild hat als der CRT sowie deutlich leiser, nämlich quasi unhörbar, ist. Ob es dir das Geld wert ist, musst du selber entscheiden. Letzten Endes ist es dein Geld und deine Entscheidung aber hör dir zu einer Zeit in der möglichst wenig im Laden los ist den eMac mal an und entscheide dann, ob er dir zu laut ist oder nicht. Wenn dir das Laufgeräusch bereits im Laden als negativ und störend auffällt, dann wird es dich zu Hause in den Wahnsinn treiben.
     
  7. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    23.07.2002
    Knapp 1500 für einen imac gehen ja auch vom Preis. Ich werd mal darüber grübeln. Ist eine Latop-Tastatur wirklich so unhandlich?

    Ich werde ab und zu den imac transportieren müssen. Vom Bild her sieht er sehr "zerbrechlich" aus...........

    Gruß macuser30
     
  8. Arnie

    Arnie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.03.2002
    Hallo nochmal,

    ich habe nach dem Test-eMac einige Monate auch einen iMac gehabt, den ich zweimal mit zu Präsentationen geschleppt habe. Man muß ihn schon im Karton mitnehmen, und die Transportverpackung sollte man tunlichst erst am Einsatzort entfernen. Damit bin ich sehr gut gefahren. Ist aber trotdem recht umständlich.
    Nach dem iMac bin ich auf besagtes iBook umgestiegen. Der Umstieg von der großen zur etwas kleineren Tastatur war innerhalb von etwa zehn Tagen bewerkstelligt, inzwischen habe ich wieder meine 120 bis 140 Anschläge pro Minute :D
    Der Hinweis von Hackmac mit dem externen Monitor ist gut, vielleicht kannst Du Dir mal einen Nachmittag Zeit nehmen und diese Konstellation im Macgeschäft Deines Vertrauens ausprobieren. Dort kannst Du dann auch in Ruhe mit dem i- und eMac vergleichen. Das ist meist besser, als "am grünen Tisch" zu entscheiden.

    Gruß, Arnie
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Wenn du den Rechner umherschleppen willst, dann Finger weg von eMac oder iMac. Das mag ein paar Mal gut gehen, aber irgendwann eben nicht mehr und dann ist dein Gerät defekt.

    An das iBook kannst du ja im Desktop-Betrieb externe Tastatur, Maus und Monitor anschließen und es wie einen Desktop-Rechner behandeln. Einziger Nachteil wäre dann noch eben der etwas schwache G3 Prozessor, der für einfache Heimanwendung wie Office, Internet und ähnliches zwar ausreicht, für professionelle Anwendungen wie Bildbearbeitung, Videobearbeitung oder auch Audiobearbeitung gegenüber dem G4 doch spürbar abfällt an Leistung.
    Ob es dir zu langsam ist oder nicht kann dir jedoch keiner sagen, dass musst du schon selber ausprobieren. Vielleicht wäre es am besten, beim Mac-Händler deines Vertrauens das iBook mal ausführlich zu testen. Unter Umständen erlaubt dir der Händler auch die Installation der Audiosoftware zu Testzwecken, einfach mal fragen.
     
  10. Christen

    Christen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2003
    Neue Modelle

    Wie sieht das nun bei den neuen Modellen mit der Lautstärke aus?
    Ist er lauter als der Vorgänger, der iMac mit Bildröhre?
    Laut Macwelt ist es ein "Leisetreter" und das mit 34 dB oder 1.7 Sone (wohl unter minimal-Last). Der neue "iMac" soll 22 dB/0.4 Sone leise sein, das Powerbook 15" 18 dB / 0.1 Sone und der G4 41 dB bei 2.6 Sone.
    Ich meine 34 db sind nicht gerade wenig, oder wird da bei Macwelt mächtig schöngefärbt?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Emac Erfahrungen Forum Datum
Mac Pro 2009 mit 5,1 und macOS Sierra - Eure Erfahrungen Mac Pro, Power Mac, Cube 21.09.2016
eMac G4 SMD Transistor Mac Pro, Power Mac, Cube 29.08.2012
Radeon 9800 pro für emac Mac Pro, Power Mac, Cube 30.04.2005
PowerMac, eMac, iMac, iBook, PowerBook ??? Mac Pro, Power Mac, Cube 03.01.2005
9.2 auf eMac Mac Pro, Power Mac, Cube 25.04.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche